Xiaomi Mi 9 SE Test

(Phablet)
  • Gut (2,0)
  • 1 Test
  • 05/2019
5 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Mittelklasse
  • Displaygröße: 5,97"
  • Erweiterbarer Speicher: Nein
  • Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Mi 9 SE (128 GB)
  • Mi 9 SE (64 GB)

Test zu Xiaomi Mi 9 SE

    • AndroidPIT

    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    „... Die Leistung ist einwandfrei, denn hier handelt es sich immerhin nicht um eine Lite-Version des Mi 9, die wahrscheinlich später erscheinen wird, sondern um eine Special Edition, und die Kamera bietet fast alles, was man sich wünschen kann. Abgesehen vom Akku findet man somit nur wenig Grund zur Beanstandung. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Xiaomi Mi 9 SE

  • Xiaomi Smartphone Xiaomi Mi 9 SE 6/64GB Blau

    Xiaomi Mi 9 SE 64 GB Blau Die Glasrückseite des blauen Xiaomi Mi 9 SE schimmert dank der holografischen Beschichtung in ,...

  • XIAOMI Mi 9 SE Smartphone - 64 GB - Ocean Blue

    (Art # 2560400)

  • Xiaomi Mi 9 SE 64GB Dual-SIM Schwarz EU [15,16cm (5,97") OLED Display,

    System: Android 9. 0 (Pie) MUI 10Display: 15, 16cm (5, 97") FHD + , 2. 340x1080 PixelProzessor: ,...

  • Xiaomi Mi 9 SE 64GB Handy, Schwarz, Piano Black, Android 9.0 (Pie)

    Das Xiaomi Mi 9 SE bietet ein brillantes 5. 97 Zoll (15. 2 cm) großes Super AMOLED - Display mit einer Auflösung von ,...

  • Xiaomi Mi 9 SE (5.97", 64GB, Dual SIM, 48MP, Piano Black)

    Das kleine Flaggschiff mit dem 5. 97" Zoll Display und dem neusten Chipsatz Snapdragon 712. Die kleines ,...

  • Xiaomi Mi 9 SE 64GB, Handy Piano Black, Android 9.0 (Pie) Qualcomm Snapdragon

    (Art # 1537836)

Kundenmeinungen (5) zu Xiaomi Mi 9 SE

5 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Mi 9 SE

Highend-Feeling zum Vernunftpreis

Stärken

  1. starkes OLED-Display
  2. flottes System
  3. Fingerabdrucksensor im Display
  4. starke Fotos bei Tageslicht

Schwächen

  1. Speicher nicht erweiterbar
  2. kein Klinkenanschluss
  3. 3D-Leistung nur mäßig
  4. Akkulaufzeit nur mäßig

Mit etwas über 300 Euro macht es sich das Mi 9 SE in der oberen Mittelklasse bequem. Trotzdem erhalten Sie hier einen Großteil der Eigenschaften, die man von einem Smartphone der Highend-Klasse erwarten würde: Das Highlight ist fraglos die Triple-Kamera mit Weitwinkelobjektiv. Mit dieser knipsen Sie bei gutem Licht mehr als überzeugende Fotos. Auch das Display erfreut das Auge. Mit Ausnahme der tropfenförmigen Einkerbung wird hier Technik auf Oberklasse-Niveau geboten. Bei dem Preis sind natürlich einige Kompromisse notwendig. Die größte Einsparung ist beim Chipsatz zu finden. Hier gibt es einen etwas schwächeren Chip von Qualcomm, dessen Einsparungen aber vor allem die 3D-Berechnung betreffen. Außerhalb von Games dürfte die Leistung mehr als genügen. Außerdem ist der Akku mit knapp über 3.000 mAh relativ knapp bemessen. Für einen Tag Laufzeit reicht es dennoch.

Datenblatt zu Xiaomi Mi 9 SE

Display
Displaygröße 5,97"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 432 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Dual-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 20 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot
fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 3070 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 70,5 mm
Tiefe 7,4 mm
Höhe 147,5 mm
Gewicht 155 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das sieht gut aus! Audio Video Foto Bild 1/2018 - Durch geschickte Verrechnung beider Bilder ergibt das einen stufenlosen Zweifach-Zoom, ohne dass die Fotos pixelig wie bei den sonst üblichen Digital-Zooms werden. Die Fotos gehören damit auch bei wenig Licht zu den besten der Smartphone-Welt. Die nun beim iPhone X lichtstärkere Tele-Linse (Blende f/2,4 statt 2,8) mit optischem Bildstabilisator brachte im Test wenig, bei schlechtem Licht wechselt die Kamera zur Weitwinkel-Linse. …weiterlesen


Akkuwechsel vermisst! Computer Bild 16/2017 - Andererseits verhindert das Alu-Gehäuse den Einbau eines wechselbaren Akkus. Beim Vorgänger-J5 (2016) war der Stromspeicher noch austauschbar, und weil er auch noch ausreichend Power hatte, war es eine der angenehmen Überraschungen des Jahres 2016. Doch die Wechseloption für den Akku wird ohnehin zum Relikt aus der Smartphone-Pionierzeit. Ein ganz heißer Trend sind dagegen Displays mit möglichst üppiger Auflösung, und da schwächelt das J5-Display mit 5,2 Zoll und nur 1280 x 720 Pixeln. …weiterlesen


Die S8-Klasse - 8 Neuheiten im Check Computer Bild 9/2017 - Alle Jahre wieder hoffen Handy-Fans auf große Innovationen - doch wenn die Hersteller dann ihre neuen Top-Modelle vorstellen, liegen die Fortschritte meist nur im Detail. Die wenigen Ausnahmen sind schnell aufgezählt: Der erste Nokia Communicator (1996), das erste Kamera-Smartphone (2002), das erste iPhone (2007), zuletzt Kamera-Innovationen wie die Dual-Kamera-Linse bei LG und Huawei (2016). Schafft es auch das Galaxy S8 in diese Reihe? …weiterlesen


Edler Allrounder SFT-Magazin 2/2017 - Wie bei allen Alu-Gehäusen gilt aber natürlich auch beim Mate 9, dass das Gerät aufgrund der glatten Hülle relativ leicht aus der Hand rutschen kann. Sollten Sie Angst um das edle Smartphone haben, bietet sich daher die Nutzung einer Hülle an. Schön: Huawei liefert von Haus aus ein Bumper-Case mit. Eine weitere Ausstattungs-Besonderheit findet sich auch beim Bildschirm, denn der ist ebenfalls bereits im Auslieferungszustand mit einer passgenauen Schutzfolie versehen. …weiterlesen


Das Windows Phone, das Sie suchen E-MEDIA 4/2016 - In der Jänner-Ausgabe hatten wir das Lumia 950 getestet und waren vom Windows-Flagship nicht begeistert. Jetzt schiebt Microsoft das Lumia 650 nach und siehe da: Diesmal ist alles besser. Das neue Einsteiger-Lumia wirkt mit seinem Metallrahmen paradoxerweise hochwertiger als das Top-Modell. Zwar ziert die Rückseite auch hier ein Plastikdeckel - aber in der 200-Euro-Preisrange geht das in Ordnung. Der Akku ist austauschbar, der Speicher via SD-Karte erweiterbar. …weiterlesen


Volltreffer connect 4/2016 - Lediglich die ac-Unterstützung bei WLAN fehlt, doch das ist Klagen auf einem sehr hohen Niveau. Die Ausstattungspflicht konnte das Galaxy A5 (2016) also problemlos meistern, bei der Kür leistet sich das Korea-Smartphone ebenfalls keine Schwächen. So kommt die 13-Megapixel-Kamera nicht nur mit Autofokus und Fotolicht daher, sondern ist auch mit einem optischen Bildstabilisator gegen verwackelte Aufnahmen gerüstet. …weiterlesen


Ausdauerprofis connect 1/2016 - Im Alltag ist die Leistung völlig ausreichend, das System reagierte während unseres Test immer verzögerungsfrei. Natürlich sind die Ladezeiten für Apps länger als bei einem Top-Smartphone, und man sollte auch bei grafikintensiven Spielen keine gute Performance erwarten. Die Kamera-Austtattung ist ungewöhnlich, denn Acer baut vorne und hinten jeweils eine 8-Megapixel-Optik ein. Für die Frontkamera ist das eine hohe Auflösung, für die Hauptkamera allenfalls unterer Durchschnitt. …weiterlesen


Vorgänger trumpfen auf Stiftung Warentest (test) 8/2015 - Den wechselbaren Akku vermissen Käufer aber auch hier. Und eine gute Kamera bekommen Interessierte bei beiden Geräten nicht. Der angeschlagene kanadische Konzern Blackberry besinnt sich nach vielen Experimenten auf alte Stärken. Das Blackberry Classic bietet eine physische Tastatur, dank der es sich prima zum E-Mailen eignet. …weiterlesen


Sonys neue Hoffnung E-MEDIA 20/2014 - Das ist bitter, denn Sony beginnt gerade, sich wieder einen Ruf als innovativer Hersteller zu erarbeiten: Für die wasserdichte Xperia Z-Serie ernteten die Japaner viel Lob. Da dürfte auch das nagelneue Xperia Z3 keine Ausnahme machen. Es löst das keine sechs Monate alte Z2 als Sony-Flaggschiff ab. Bevor Z2-Nutzer nun in eine tiefe Depression verfallen: Das ist nicht notwendig. Das Z3 ist kein komplett neues Gerät, sondern ein smartes Update des Vorgängers. …weiterlesen


Fotoshop Windows Phone User 6/2013 (November/Dezember) - Mit 8,7 Megapixeln ist die Auflösung eher Standard. Zoom ist hier im Gegensatz zum Lumia 1020 nur digital (bis zu vierfach) möglich und damit unter Verlust von Auflösung. HTC One - Ultrapixler Einen anderen Weg geht das HTC One: Die Bilder des Android-Flaggschiffs haben eine Auflösung von 4 Megapixeln, dafür handelt es sich um "Ultrapixel". Dieser Begriff soll andeuten, dass die Pixel auf dem Sensor deutlich empfindlicher und feiner in der Darstellung sind als die der Konkurrenz. …weiterlesen


trendy-handys connect Freestyle Nr. 1 (Mai/Juni 2011) - Hardware-seitig ist mit WLAN, HSPA und GPS der Standard erfüllt. Um Bilder oder Videos aufzunehmen, steht eine 5-Megapixel-Kamera mitsamt Foto-LED zur Verfügung. Samsung Galaxy 3 / Android 2.1 / Preis: 180 € Trotz seines knapp kalkulierten Preises bietet das Galaxy 3 eine üppige Ausstattung, zu der neben schneller WLAN-Connectivity auch HSPA, GPS-Ortung und eine 3,2-Megapixel-Kamera gehören. Als Bedienoberfläche hat Samsung sein TouchWiz 3.0 über Android gestülpt. …weiterlesen


Hot or not? connect 2/2018 - Und so verschieden deren Konzepte auch sind, ein Punkt eint sie: Alle drei setzen auf die jüngste Mittelklasse-Plattform Snapdragon 630 (SDM630) aus dem Hause Qualcomm, was sie gut vergleichbar macht. Ansonsten wartet das Trio mit komplett unterschiedlichen Ansätzen auf: pures und stark angepasstes Android, Dual- und Single-Kameras, Glas-, Metall- und Kunststoffgehäuse - ob einer den Mix gefunden hat, Samsung zu überrunden, klärt wie immer unser Labortest. …weiterlesen


Handy-Technologie - Bald Dauer-GPS möglich? Haben Sie auch ein schönes GPS-Smartphone und wollen damit bequem navigieren? Doch der Akku wird durch den eingeschalteten GPS-Empfänger in kürzester Zeit leergesaugt? Medienberichten zufolge könnte dieses Problem bald der Vergangenheit angehören. Denn das Unternehmen Cambridge Silicon Radio (CSR) hat demnach eine neue GPS-Architektur entwickelt, die es Mobiltelefonen und anderen mobilen Endgeräten ermöglichen soll, ohne nennenswerte Belastung des Akkus den Standort dauerhaft zu ermitteln.