Wiko View3 Pro Test

(Phablet)
  • Befriedigend (3,0)
  • 3 Tests
  • 06/2019
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Mittelklasse
  • Displaygröße: 6,3"
  • Technologie: IPS
  • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Wiko View3 Pro

    • connect

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Für Antrieb sorgt ein Helio P60 samt 6 GB RAM. Damit spielt man auch aktuelle Spiele auf dem 6,3 Zoll großen LCD. Ein 4000-mAh-Akku sollte dem System dabei lange Laufzeiten bescheren. Für Daten stehen 128 GB erweiterbarer Speicher zur Verfügung und auch sonst kann sich die Ausstattung mit ac-WLAN, NFC, Bluetooth 5, USB-C und Klinkenanschluss sehen lassen. ...“

    • AndroidPIT

    • Erschienen: 06/2019
    • Mehr Details

    3 von 5 Sternen

    „Pro: Elegantes Design; Guter Bildschirm; Solide Leistung; Gute Akkulaufzeit; Kopfhöreranschluss.
    Contra: Kamera lässt zu wünschen übrig; Sehr empfindlich gegen Fingerabdrücke und Schmutz; Schlechter Lautsprecher; Unzuverlässiger Fingerabdrucksensor.“

    • teltarif.de

    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: 1,2

    Stärken: gute Akkulaufzeit; schöne Fotos bei günstigen Lichtverhältnissen; Systemleistung kann sich sehen lassen.
    Schwächen: übersteuerte Höhen beim Klang; Gehäuse ist schnell voll von Fingerabdrücken; Fotos im Bildformat 16:9 sind nicht möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Wiko View3 Pro

  • Wiko View3 Pro 128GB Dual-SIM Deep Bleen [16cm (6,3") LCD Display, Android 9.0,

    System: Android 9. 0 (Pie) Display: 16cm (6, 3") FHD + , 2. 340 x 1. 080 Pixel Prozessor: Helio P60 Octa - ,...

  • WIKO View3 Pro 128GB+6GB Smartphone ( 6,3 Zoll, Triple-Kamera, 4000 mAh Akku,

    Teléfono móvil WIKO VIEW3 PRO acabado en color nightfall, conectividad 4G, Dual SIM, pantalla de 6. 3 pulgadas IPS LCD ,...

  • WIKO View 3 Pro 128GB 6.3 Zoll (16 cm) Hybrid-Slot Android™ 9.0 12 Mio.

    Ultra großer Speicher, intelligente Dreifachkamera und langlebiger Akku mit schneller Ladung ermöglichen es Ihnen, ,...

  • WIKO VIEW 3 Pro 128 GB Deep Bleen Dual SIM

    WIKO VIEW 3 Pro 128 GB Deep Bleen Dual SIM

  • WIKO View 3 Pro 128GB 6.3 Zoll (16 cm) Hybrid-Slot Android™ 9.0 12 Mio.

    Ultra großer Speicher, intelligente Dreifachkamera und langlebiger Akku mit schneller Ladung ermöglichen es Ihnen, ,...

  • Wiko View3 Pro 128GB Hybrid-SIM Anthracite Blue/Gold [16cm (6.3") LCD Display,

    (Art # 5536722)

Kundenmeinungen (3) zu Wiko View3 Pro

3 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Wiko View 3 Pro

Drei Linsen sehen nicht mehr als eine

Stärken

  1. sehr scharfes, farbenfrohes Display
  2. zackige Systemreaktionen & dank Turbo auch spieletauglich
  3. sehr üppige Speicherausstattung
  4. bietet trotz USB-C auch noch die 3,5-mm-Audioklinke

Schwächen

  1. Ablesbarkeit im Sonnenlicht nicht optimal
  2. Dual-SIM als Hybrid-Steckplatz ausgeführt
  3. Zusatzkameras bieten kaum Nutzen

Mehr Kameralinsen bieten auch mehr Fotoqualität? Mitnichten! Das Wiko View3 Pro beweist dies leider deutlich. Im Tageslicht sind die Fotos zwar dank der zusätzlichen Sensorinformationen ausgewogener als sonst in der Geräteklasse, aber schon beim Hineinzoomen stellt sich der übliche Pixelmatsch ein; bei Nachtaufnahmen sinkt die Qualität rapide ab. Die zusätzlichen Kameras machen hier keinen wesentlich besseren Job als die Software-Bearbeitung in anderen Smartphones der Mittelklasse. Besser sieht es aus dem Gesichtspunkt Spieletauglichkeit aus: Das View3 Pro besitzt einen Turbo-Modus, bei dem im Hintergrund Apps geschlossen und so zusätzliche Performance freigeschaufelt wird. Selbst anspruchsvolle 3D-Spiele können so genossen werden. Bemerkenswert ist ferner die weiterhin vorhandene 3,5-mm-Audioklinke, trotz modernem USB-C-Anschluss.

Datenblatt zu Wiko View3 Pro

Display
Displaygröße 6,3"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 409 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 2,4
Dual-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz vorhanden
Front Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Hybrid-Slot
vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75 mm
Tiefe 8,1 mm
Höhe 159,5 mm
Gewicht 184 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Mit voller Kraft voraus connect 5/2017 - Auch bei der Akkulaufzeit kann das U Ultra keinen bleibenden Eindruck hinterlassen: Ein Smartphone, das in unserem verschärften Messverfahren 6:39 Stunden durchhält, bringt seinen Besitzer zwar gut durch den Tag, liegt aber unterhalb dessen, was wir in der Oberliga jenseits der 700 Euro erwarten - hier sollten mindestens acht Stunden drin sein. Ein kleines Trostpflaster: Die Akustik ist im positiven Sinne unauffällig. …weiterlesen


HTC U Ultra com! professional 5/2017 - Dieses zwei Zoll große rechteckige Feld zeigt Informationen und Nachrichten unabhängig vom Geschehen auf dem Hauptbildschirm. So stören beim Arbeiten zum Beispiel keine Pop-ups für eingehende Nachrichten. Im Ruhemodus reicht ein Anheben des Smartphones, um das Zusatz-Display zu aktivieren. Der Anwender wechselt durch Wischen die Inhalte. Als Prozessor verwendet HTC den nicht mehr ganz neuen Snapdragon 821, dessen vier Kerne mit 2,15 GHz getaktet sind. …weiterlesen


Kein Ramsch! E-MEDIA 12/2016 - Die Benchmarks liefern Top-Werte, Apps laufen flüssig und auch Games völlig ruckelfrei. Mit dem 3.250 mAh großen Akku verfügt das Smartphone über eine durchschnittliche bis gute Laufzeit. Bei moderater Nutzung gehen sich sogar zwei ganze Tage aus. Gewöhnungsbedürftig sind dagegen die Zurückund App-Auswahl-Tasten neben dem Home-Button. Die nur mit einem Punkt markierten Sensoren sind nicht beleuchtet. Der Grund dafür ist, dass man deren Funktion im Menü festlegen bzw. vertauschen kann. …weiterlesen


Hart im Nehmen SURVIVAL MAGAZIN 2/2016 - Schon auf den ersten Blick macht Cat S30 mit seinem schwarzen, rutschfesten Gehäuse einen wirklich robusten Eindruck. Das Gerät ist IP68- und Mil-Spec810G-zertifiziert. Dementsprechend soll es Stürze aus 1,80 Metern überstehen und nach 60 Minuten unter Wasser - in einer maximalen Tiefe von einem Meter - noch funktionieren. Das Outdoor-Smartphone ist deutlich dicker und schwerer als reguläre Modelle, in Anbetracht dieser Spezifika tionen ist das aber durchaus in Ordnung. …weiterlesen


Die Smartphone-Wachablösung Computer Bild 8/2016 - Ein guter Wert, den nicht einmal Samsungs S7-Reihe erreicht. So hält das teure S7 Edge maximal 10 Stunden und 16 Minuten durch. Aber auch die anderen Testkandidaten bewiesen erstaunlich viel Ausdauer: Bis auf Microsofts Lumia 650, dem schon nach 8 Stunden und 47 Minuten die Puste ausging, knacken alle die wichtige Zehn-Stunden-Marke. …weiterlesen


Die besten Smartphones für 300 Euro Android Magazin 3/2016 - Wo befindet sich die Mitte der Preisskala bei Smartphones? Wenn für ein Galaxy S7 von Samsung (Ende der Fahnenstange) zur eben erfolgten Markteinführung knapp 800 Euro verlangt werden und für ein günstiges Einsteigergerät (der Stumpf der Fahnenstange) 100 Euro, müsste sich arithmetisch ein Preis für das Durchschnitts-Handy von 450 Euro ergeben. Ihr Bauchgefühl sagt zu Recht, dass diese Summe eine doch sehr stolze ist. …weiterlesen


Kurzer (Test-)Prozess Android Magazin 1/2016 - Nicht ganz mitgezogen ist die Auflösung des Schirms: Bei einer Bilddichte von lediglich 196 ppi sind deutlich einzelne Pixel zu erkennen, die Darstellung ist sehr grob. Mit dem Handy gemachte Bilder sehen deshalb fast immer unschön aus, wenngleich die 8 MP-Kamera eigentlich ordentlich funktioniert. Mit der Rechenleistung kann man bei diesem Preis gut leben, darf aber trotzdem den schnellen Datentransfer via LTE vermissen. …weiterlesen


Bald griffbereit connect 10/2015 - Das ist neuer Rekord. Wie weit Sony hier der Konkurrenz voraus ist, zeigt der Vergleich mit den Topmodellen von Apple und Samsung: Das iPhone 6 Plus (1920 x 1080 Pixel) bietet eine Pixeldichte von 401 ppi, das Galaxy S6 (2560 x 1440 Pixel) schafft 577 ppi - das Xperia Z5 Premium sprengt die Skala mit 800 ppi. Die Darstellung ist unglaublich scharf, Buchstaben, Icons und Symbole wirken wie auf Papier gedruckt. …weiterlesen


Angriff in der Billigklasse E-MEDIA 4/2015 - Mit dem Lumia 535 ist Nokia in Sachen Smartphones endgültig Geschichte. Statt des traditionsreichen finnischen Markennamens prangt nun Microsoft als Hersteller auf dem Gerät. Das neue Smartphone kostet lediglich 119 Euro und reiht sich damit in die Einsteigerklasse ein. Dort, wo der Softwareriese noch den größten Erfolg mit seiner Lumia-Serie hat. Damit ist aber auch klar: Technische Wunder darf man sich von dem 5 Zoll-Gerät nicht erwarten. …weiterlesen


Mobilmachung FOTOHITS 12/2013 - Statt jedoch auf eine ausufernde Softwarelösung zur Verbesserung der Bildqualität zu setzen, legte das finnische Unternehmen den Schwerpunkt auf eine ausgeklügelte Technik, die aus einem Xenon-Blitz, einer minia turisierten Linsenkonstruktion und einem Bildsensor mit extrem hoher Pixeldichte besteht. In einer ersten Einschätzung könnte man dem Gerät vorwerfen, lediglich der Branchen-üblichen Entwicklung zu "noch mehr Megapixel" die Krone aufzusetzen. …weiterlesen


Das 0815-Phone Android User 1/2011 - Das tut es aber nur beim Design. Bereits nach der ersten Nutzung und spätestens bei den ersten Benchmarks zeigt sich, dass der verbaute 800-MHz-Prozessor trotz der eigentlich recht hohen Taktfrequenz nicht zu den besten gehört. So bleibt das Ace bei den Benchmarks weit hinter der Konkurrenz zurück. Gewöhnungsbedürftig Zu den Besonderheiten des Galaxy Ace gehören die drei Tasten zur Bedienung des Android-Systems. …weiterlesen


Publikumsmagneten connect 12/2010 - Es herrscht Umbruchstimmung in der Mobilfunkwelt: iOS und Android haben mit ihren innovativen Touchscreen-Konzepten den Markt gestürmt und die alten Hasen der Branche ganz schön ins Schwitzen gebracht. Insbesondere die Business-Vorreiter Research in Motion (RIM) und Microsoft konnten mit den hippen Bedienoberflächen der Newcomer zumindest bisher nur schwer mithalten. Besserung sollen die neuen Versionen der Betriebssysteme bringen. …weiterlesen


Schnäppchen-Alarm connect 3/2013 - So beträgt die praxisrelevante Ausdauer im Mischbetrieb mehr als beachtliche 6:44 Stunden. Auch die Gesprächszeiten im GSM-Einsatz sind mit bis zu 16 Stunden absolut top. Ein dickes Lob gibt es zudem für die 6:20 Stunden im UMTS-Einsatz. In der Ausdauerwertung erreicht das Mobistel so die volle Punktzahl. Wer jetzt ein schwaches Ergebnis bei den restlichen Messeigenschaften erwartet hat, der sieht sich getäuscht. …weiterlesen


Da geht noch was Stiftung Warentest (test) 1/2018 - Die funktionierte im Test reibungslos und ließ sich nicht mit einem Foto überlisten. Die Google-Pixel-2 schlagen sich im Test insgesamt gut. Für sie spricht auch, dass Google zusagt, sie drei Jahre lang mit Updates zu versorgen, was häufig ein Problem bei Smartphones mit dem Betriebssystem Android ist. Ein absoluter Spitzenplatz bleibt ihnen aber wegen der Schwächen ebenso verwehrt wie Apples iPhone X. Apple-Fans greifen besser zu den 240 bis 350 Euro günstigeren iPhone-8-Modellen. …weiterlesen


HTC setzt künftig auf 3,5mm-Klinkenanschluss Es sieht so aus, als würden die Handy-Hersteller nach und nach beginnen, sich endlich auf gemeinsame Standards zu einigen und von den zahllosen proprietären Lösungen abzuwenden. Nach Ladegeräten und Speicherkarten betrifft es diesmal die Kopfhöreranschlüsse: Wie das Online-Magazin Softpedia berichtet, will HTC in Zukunft die 3,5mm-Standard-Klinke nutzen. Das erste Handy, das die 3,5mm-Klinke verwenden wird, ist demnach das HTC Hero.