Ø Sehr gut (1,4)

Test (1)

Ø Teilnote 1,4

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 24,3 kg
Anzahl der Gänge: 8
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Liv Amiti E+ 1 (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

    • ElektroBIKE

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 03/2019
    • Produkt: Platz 3 von 14
    • Seiten: 9

    „sehr gut“ (718 von 1000 Punkten)

    „Plus: hohe Reichweite; hohe Zuladung möglich; hohe Effizienz.
    Minus: reduzierter Fahrkomfort.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Bergamont E-Horizon 7 Wave 400 BLUEGREY/BLACK (MATT)

    Bosch Drive Unit Active Line Plus, 250W, 36V Bosch 36 V Li Ion, 400 Wh, externe Rahmenmontage Suntour NCX - D LO, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Amiti E+ 1 (Modell 2019)

Hohes Ausstattungsniveau und speziell für Damen entwickelt

Stärken

  1. <25 kg Eigengewicht
  2. starker Motor
  3. sehr gute Ausstattung (Beleuchtung mit Lichtsensor und Tagfahrlicht, Bremsen mit 180-mm-Rotor vorne und hinten, massiver Gepäckträger)

Schwächen

  1. leicht eingeschränkter Schaltbereich (Ritzelpaket mit 11-36 Zähnen)

Giant-Ableger Liv schickt ein speziell auf Damen zugeschnittenes Sortiment ins Feld, so auch das Amiti E+ 1 mit tiefer gesetztem Oberrohr. Ausstattung und Testergebnisse sprechen für ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kernstück ist der amtliche, 80 Nm (Spitze) starke Syncdrive-Motor aus eigener Entwicklung in Kooperation mit Yamaha. Die Akku-Kapazität bewegt sich mit 500 Wh nur im Mittelfeld, trotzdem erzielte das Liv bei der Testfahrt von Elektro Bike eine stattliche Kilometerleistung. Deutlich teurere Konkurrenten wie das Flyer Upstreet 5 schnitten im Reichweitenvergleich nur geringfügig besser ab. Ein hydraulischer Hebel zum Sperren der Gabeldämpfung und die intelligente Beleuchtung mit Lichtsensor und Tagfahrlicht runden die ansonsten tadellose Liste an Anbauteilen ab. Nur der Übersetzungsbereich fällt etwas schmal aus. Während viele Tourenräder mit Kettenschaltwerk heute beim größten Ritzel auf 46 oder mehr Zähne erhöhen, setzt das Amiti das Limit bei 36 Zähnen. Spürbar ist dieser Nachteil aber nur bei sehr steilen Anstiegen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Liv Amiti E+ 1 (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Damen
Gewicht 24,3 kg
Gewichtslimit 156 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis 2500 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Scheinwerferhelligkeit 40 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Giant CrossCut Gravel 2
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 8
Schaltwerk Shimano Deore Shadow M592
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Giant Syncdrive Sport
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 80 Nm
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 37 / 42 / 47 / 52 cm
Rahmenform Trapez

Weiterführende Informationen zum Thema Liv Amiti E+ 1 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter liv-cycling.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Städter & Ausflügler

ElektroRad 1/2013 - Hier zahlen sich die verstärkenden Elemente am Zentralrohr aus. Etwas schlecht zu erreichen ist die Klingel. Fazit Schickes Premiumrad zum kleinen Preis! Sehr gutes Rad, mit top Komponenten und großem Akku. Leider trüben das hohe Gewicht und das leichte Rahmenflattern das Bild. Tiefeinsteiger - KETTLER Twin Ergo Stabiler Stadtflitzer besonders gut gefällt der stabile Tiefeinsteigerrahmen des Twin Ergo aus dem Hause Kettler. …weiterlesen

Feines für Grobes

ElektroRad 5/2014 - Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Schon beim Auspacken des Giant "Full-E+1" in un- serem Redaktionskeller sticht die robuste Bauart des vollgefederten E-Mountainbikes unmittelbar ins Auge: Sturzblende ums Motorengehäuse, Kettenführung am Kettenblatt, üppige Polsterung der Kettenstrebe. Tragendes Element des "E+1" ist ein Alurahmen mit Aluschwinge. …weiterlesen