• Gut 2,4
  • 1 Test
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,2"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 16 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Ulefone Armor 6E im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 08/2019

    „gut“ (76%)

    Stärken: sehr gute Performance für diese Klasse; stabil verarbeitet; hohe Ausdauer; viele Outdoor-taugliche Features; präzise Navigation.
    Schwächen: hohes Gewicht; Updates nicht auf dem letzten Stand; langsames Internet via WLAN; mäßige Bildschirmhelligkeit; erwärmt sich unter Last recht stark. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Ulefone Armor 6E

  • Ulefone Armor 6E (2019) Outdoor Smartphone Qi fähig 6,2 Zoll FHD+ Display,

    Armor 6E ist ein aufgerüstetes, robustes Telefon, das im Vergleich zur Vorgängergeneration harten Bedingungen und rauem ,...

  • (2019) Ulefone Armor 6E Android 9.0 Robustes Smartphone Ohne Vertrag -

    Allgemeines Modell: Armor 6E (erstes robustes HELIO P70 - Smartphone 2019) Zentraleinheit (CPU) : Helio P70 (MKT6771T) ,...

  • (2019) Ulefone Armor 6E Android 9.0 Robustes Smartphone Ohne Vertrag -

    Allgemeines Modell: Armor 6E (erstes robustes HELIO P70 - Smartphone 2019) Zentraleinheit (CPU) : Helio P70 (MKT6771T) ,...

  • Ulefone Armor 6E (2019) Outdoor Smartphone Qi fähig 6,2 Zoll FHD+ Display,

    Armor 6E ist ein aufgerüstetes, robustes Telefon, das im Vergleich zur Vorgängergeneration harten Bedingungen und rauem ,...

  • (2019) Ulefone Armor 6E Android 9.0 Robustes Smartphone Ohne Vertrag -

    Allgemeines Modell: Armor 6E (erstes robustes HELIO P70 - Smartphone 2019) Zentraleinheit (CPU) : Helio P70 (MKT6771T) ,...

  • (2019) Ulefone Armor 6E Android 9.0 Robustes Smartphone Ohne Vertrag -

    Allgemeines Modell: Armor 6E (erstes robustes HELIO P70 - Smartphone 2019) Zentraleinheit (CPU) : Helio P70 (MKT6771T) ,...

  • Ulefone Armor 6E (2019) Android 9.0 IP69K Robustes Smartphone Ohne Vertrag -

    Displaygröße: 6. 2 Proportionen anzeigen: 19: 9 Bildschirmauflösung: 2246 x 1080 ROM: 64G RAM: ,...

  • Ulefone Armor 6E (2019) Outdoor Smartphone Qi fähig 6,2 Zoll FHD+ Display,

    Armor 6E ist ein aufgerüstetes, robustes Telefon, das im Vergleich zur Vorgängergeneration harten Bedingungen und rauem ,...

Kundenmeinungen (173) zu Ulefone Armor 6E

4,2 Sterne

173 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
104 (60%)
4 Sterne
35 (20%)
3 Sterne
16 (9%)
2 Sterne
10 (6%)
1 Stern
9 (5%)

4,2 Sterne

173 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Armor 6E

Panzer-Handy mit Riesenakku

Stärken

  1. extrem robustes Gehäuse
  2. hohe Akkukapazität
  3. Schnellladen und kabelloses Aufladen möglich

Schwächen

  1. Kameraausstattung nur mäßig
  2. Android-Version nicht mehr ganz aktuell
  3. sehr hohes Gewicht
  4. Bildschirm für Sonnentage zu dunkel

Das Ulefone Armor 6E sieht nicht nur aus wie ein Militärgerät, sondern ist auch nach so robust wie eines. Das nach MIL-STD-810G zertifizierte Gerät ist wasserdicht, hält Stürzen locker stand und kann auch mal in Staub liegen, ohne dass Sie einen Defekt riskieren. Im mächtigen Gehäuse bringt der Hersteller zudem einen Akku mit riesiger Kapazität unter. Der 5.000 mAh starke Energieträger sorgt für sehr lange Akkulaufzeiten und lässt sich dank Schnellladefunktion auch recht flott wieder mit Strom befüllen. Überraschend, aber gern gesehen: Kabelloses Aufladen nach Qi-Standard ist trotz der dicken Hülle möglich. Ein waschechtes Outdoor-Handy also? Leider nicht. Das Display macht dem Outdoor-Spaß einen Strich durch die Rechnung. Gerade an sonnigen Tagen fehlt es dem Bildschirm schlicht an Leuchtstärke, sodass das Ablesen von Bildschirminhalten schwerfällt. Für Innenräume und schattige Tage reicht es aber. Von der Kameraausstattung sollten Sie keine Wunder erwarten. Solide Standardkost ist die Devise. Wenn Sie aber Wert auf lange Akkulaufzeiten legen und ein robustes Gerät suchen, ist das Armor 6E trotzdem eine gute Wahl.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ulefone Armor 6E

Display
Displaygröße 6,2"
Displayauflösung (px) 2246 x 1080
Pixeldichte des Displays 402 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 16 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Blende Frontkamera 1,8
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,1 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 5000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 83 mm
Tiefe 13,3 mm
Höhe 166 mm
Gewicht 268 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Ulefone Armor 6E können Sie direkt beim Hersteller unter ulefone.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Apples Ausblick auf die iPhone-Zukunft

MAC LIFE 1/2018 - Was Apple hier zeigt, ist ein Blick in die nicht mehr ferne Zukunft der Fotografie. Und das nicht nur bezogen auf die Fotografie mit dem Smartphone. Mit der 2017er-Generation des iPhone (also iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X) unterstützt Apple erstmals das "kabelfreie" Laden der Geräte nach Qi-Standard. Natürlich geschieht das Aufladen nicht wirklich kabelfrei. Man muss das Kabel nur nicht mehr in das iPhone stecken, es endet quasi Millimeter davor in der Ladestation. …weiterlesen

Schnäppchen oder Billigheimer?

Computer Bild 1/2016 - Aldi und Medion machen oft gemeinsame Sache - erst kürzlich gab's das Medion-Smartphone Life X5004 mit 16 Gigabyte Speicher für schmale 199 Euro im Discounter-Regal. Auch nach der Aldi-Aktion ist das Handy in Medions Online-Shop erhältlich. Dort gehört ein zusätzliches Headset zum Lieferumfang, und es kostet 50 Euro mehr. Lohnt sich der Kauf trotz der Preiserhöhung? …weiterlesen

Die besten Smartphones unter 200 Euro

E-MEDIA 7/2015 - Die Kamera macht bei gutem Licht brauchbare Fotos, bei wenig Licht zeigt sich aber ein sehr deutliches Rauschen. Alcatel Onetouch bietet das Pop2 in verschiedenen Varianten an. Das Pop2 Premium um knapp 190 Euro liefert am meisten Leistung fürs Geld. SCHON MIT ANDROID 5. Der Style des Pop2 ist ähnlich unspektakulär wie beim Huawei G620s. Hier wie dort gibt es den aufgerauten Batteriedeckel, der das Gerät gut in der Hand liegen lässt. …weiterlesen

Apple jetzt ganz groß

Stiftung Warentest (test) 11/2014 - Das Sony Xperia M2 bringt für 224 Euro einen guten, wenn auch fest verbauten Akku, ein gutes Display und viel Surfspaß. Seine Kamera ist schwach, sein GPS nicht sehr genau. Das Nokia Lumia 930 für 490 Euro punktet mit einem sehr guten und sehr hochauflösenden Display und einem gerade noch guten, aber fest verbauten Akku, der sich mit einem geeigneten Gerät auch drahtlos per Induktion laden lässt. …weiterlesen

Born to be Wild

E-MEDIA 19/2014 - Der Speicher ist zudem mit 4 GB knapp bemessen. Das Extreme. Das Runbo Q5S will nicht in die Hosentasche passen, sondern lieber an den Gürtel geschnallt oder an einen Rucksack gehängt werden. Der riesige Akku liefert eine immense Laufzeit, das geht aber aufs Gewicht und die Abmessungen. Mit 340 Gramm und einer Dicke von 2,5 Zentimetern gleicht das Smartphone einem Ziegel, der sich in der freien Natur viel wohler fühlt als im Alltag. …weiterlesen

Galaxy S5

Galaxy Life 2/2014 (März/April) - Mit treibender Musik begleiteten die Künstler den Auftritt vom Samsung-CEO J. K. Shin ein, der nach einer kurzen Vorstellung über Samsungs verbraucherorientierte Strategie sogleich das neueste Smartphone aus dem Hause Samsung vorstellte. Die Hardware: Von wem ist der Prozessor? Die technischen Spezifikationen gleich vorweg: Das Galaxy S5 wird von einem nicht weiter spezifizierten Quad-Core-Prozessor angetrieben, der mit 2,5 GHz taktet. …weiterlesen

Smart in den Sommer

SFT-Magazin 6/2013 - Für aktuell 230 Euro ist das Idol somit auf jeden Fall ein sehr brauchbares Mittelklasse-Smartphone. Samsung Galaxy Express Samsung reitet weiter auf der Galaxy-Welle und veröffentlicht mit dem Express ein weiteres Mitglied in seiner Erfolgsreihe. Die technischen Daten sind nicht sonderlich beeindruckend, denn der Bildschirm des Mittelklasse-Smartphones löst lediglich mit 480 x 800 Pixeln auf und auch die 1,2-GHz-Dualcore-CPU entspricht nicht mehr dem aktuellen technischen Stand. …weiterlesen

Smartphones im Vergleichstest

PAD & PHONE 1/2011 - Von den 3D-Praxisschwächen abgesehen ist das Evo 3D aber ein sehr gutes Smartphone. So liefert das scharfe 4,3-Zoll-Display mit 960 x 540 eine hohe Auflösung, die 1,2-GHz-Dualcore-CPU sorgt für eine hohe Arbeitsleistung und HTCs Sense3.0-Oberfläche bietet gerade Neulingen einen deutlichen Mehrwert gegenüber dem Standard-Android-Betriebssystem (siehe Kasten oben rechts). Wenn Sie auf 3D verzichten können, ist das HTC Sensation eine gute Alternative. …weiterlesen

Roboter an die Macht

SFT-Magazin 10/2012 - Dann ist das Outdoor-Handy Xperia Go von Sony der richtige Begleiter für Sie. Technisch hinkt das Go mit seinem grob auflösenden Display (320 x 480 Pixel) der Konkurrenz zwar etwas hinterher, dafür kann es dank IP67-Zertifizierung bis zu einen Meter tief tauchen, ist stoßfest und schmutzresistent. LG Optimus L7 Äußerlich erweckt das Optimus L7 den Anschein, als wäre es auf Augenhöhe mit der Oberklasse. …weiterlesen

Gebrüder Facebook

Android Magazin 6/2011 (November/Dezember) - Technisch ist es dem ChaCha aber recht ähnlich, denn in beiden Geräten wurden 800 MHz Qualcomm-CPUs und 512 MB Arbeitsspeicher verbaut. Mit Android 2.3.3 und der HTC Sense-Oberfläche in Version 2.1 sind beide Modelle auch softwareseitig gleich gut aufgestellt. …weiterlesen

Billig zum Smartphone

connect 3/2011 - Dass UMTS für schnelle Internetverbindungen übers Mobilfunknetz fehlt, ist da eigentlich nur konsequent. Für E-Mail, Nachrichten, Facebook oder Twitter genügt Edge, und wer fleißig kommunizieren will, der wird die ausziehbare Tastatur begrüßen. Die fällt vergleichsweise groß aus, allerdings störte im Test das undeutliche Feedback der Leertaste. …weiterlesen

Günstige Kraftpakete

connect 4/2018 - Das Smartphone-Geschäft ist in der unteren Preisliga wahrlich kein Zuckerschlecken. Die renommierten Hersteller müssen den schwierigen Spagat schaffen, mit sehr wenigen Mitteln vernünftige Geräte auf die Beine zu stellen. Dies klappt nur selten so gut wie beim Motorola Moto C Plus (Test in 11/2017), der Referenz in dieser Preisklasse. Denn im Preisbereich um 120 Euro sind die Differenzierungsmöglichkeiten limitiert und die Margen gering. …weiterlesen

Samsung Galaxy Note 8

PC-WELT 12/2017 - SAMSUNG WILL MIT dem Note 8 das beste Android-Smartphone bauen. Beim Design wird das neue Gerät diesem Anspruch voll gerecht: Das fast randlose, gebogene Infinity-Display mit 6,3 Zoll und einer Auflösung von QHD+ sieht perfekt aus. Das neue Smartphone ist deutlich eckiger als das aktuelle Galaxy-Flaggschiff S8, liegt aber trotzdem besser in der Hand. Der Bildschirm beeindruckt mit knackscharfer und kontrastreicher Darstellung und zeigt intensive Farben. …weiterlesen

Adobe bringt Flash auf Mobiltelefone

Nicht nur für Android-Handys stehen neue Interneterfahrungen ins Haus : Adobe will seine Flash-Technologie nun allgemein für Smartphones bereitstellen – unabhängig vom Betriebssystem. Medienberichten zufolge soll Flash bald auf Basis von Android , Windows Mobile , Symbian und webOS laufen. Adobe sieht in den Smartphones das entscheidende Internetmedium der nächsten Jahre. Das Unternehmen arbeitet daher eng mit Chipherstellern wie ARM oder Nvidia zusammen, um nun eine schnelle Flash-Unterstützung zu realisieren.