Trek Remedy 9.8 - Shimano Deore XT (Modell 2012) Test

(Carbon-Fully)
Remedy 9.8 - Shimano Deore XT (Modell 2012) Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 6 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Federung: Fully
  • Gewicht: 12,6 kg
  • Rahmenmaterial: Carbon
Mehr Daten zum Produkt

Tests (6) zu Trek Remedy 9.8 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

  • Ausgabe: 12/2012
    Erschienen: 11/2012
    9 Produkte im Test
    Seiten: 7

    ohne Endnote

    „... Die Abstimmung der DRCV-Federelemente, welche für eine bessere Ausnutzung des vorhandenen Federweges sorgen, gestaltete sich als Geduldsspiel. Die Elemente mussten sehr straff eingestellt werden, um nicht an jeder Steilstufe oder größerem Drop sofort durchzurauschen. Der Uphill gestaltet sich beim Remedy äußerst effektiv und antriebsneutral. Auch in größeren Bergabpassagen sorgte das Fahrwerk für ausreichend Traktion. ...“

  • Ausgabe: 6/2012
    Erschienen: 05/2012
    Produkt: Platz 1 von 6

    „überragend“

    Die Handhabung gelingt mit dem Trek sehr gut und erlaubt dabei ein komfortables Fahren. Bergab spielt das Rad seine Stärken voll aus. Das Fahrwerk unterstützt mit seinen Federelementen und fängt kleine und große Unebenheiten locker ab. Wenn man das Fahrrad ausreizt, können die Reifen schon etwas rutschig werden. Der Lenker ist schmal. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 3/2012
    Erschienen: 02/2012
    2 Produkte im Test

    „sehr gut“

    „Plus: 900 Gramm leichterer Rahmen. Sportlichere, längere Sitzposition mit steilerem Sitzwinkel. 800 Euro günstiger. Winkelverstellung an der Wippe.
    Minus: Bergab weniger potent als das Slash. Minimal günstigere Ausstattung. Keine Gabelabsenkung.“

  • Ausgabe: 2/2012
    Erschienen: 01/2012
    5 Produkte im Test
    Seiten: 14

    ohne Endnote

    „Sportliche Trail-Rakete mit guten Uphill-Eigenschaften und viel Traktion, dabei wendig, mit ausreichend Laufruhe in schnellen Passagen.“

  • Ausgabe: 12/2011
    Erschienen: 11/2011
    Produkt: Platz 1 von 11

    „überragend“

    „Ausgewogen, ausgereift, ausgezeichnet - das Remedy besticht in allen Disziplinen. Ein Alleskönner aus dem All-Mountain-Bilderbuch!“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 6/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Ausgabe: 11/2011
    Erschienen: 10/2011
    2 Produkte im Test

    „überragend“

    „Plus: Ausgereifte Wohlfühlgeometrie; Rundum gelungenes Handling - paart Agilität mit Laufruhe, stets berechenbar; Top Vario-Stütze, XTR-Trail-Schaltwerk; Harmonisches, komfortables Fahrwerk.
    Minus: Schmaler Lenker, Reifen etwas rutschig.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 6/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Trek Remedy 9.8 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

Erhältliche Rahmengrößen 15,5 / 17,5 / 18,5 / 19,5 / 21,5 Zoll
Federung Fully
Felgengröße 26 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 12,6 kg
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Schaltung Kettenschaltung
Typ Mountainbike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Time Machines World of MTB 12/2012 - Darüber hinaus sorgt der flachere Lenkwinkel mit 67 Grad für ruhiges Verhalten in technisch anspruchsvollen Passagen. Die Abstimmung der DRCV-Federelemente, welche für eine bessere Ausnutzung des vorhandenen Federweges sorgen, gestaltete sich als Geduldsspiel. Die Elemente mussten sehr straff eingestellt werden, um nicht an jeder Steilstufe oder größerem Drop sofort durchzurauschen. Der Uphill gestaltet sich beim Remedy äußerst effektiv und antriebsneutral. …weiterlesen


Multifunktional World of MTB 2/2012 - Die Sitzstreben des Hinterbaus sind ebenfalls aus Carbon gefertigt und sollen den Hinterbau um etwa 100 Gramm erleichtern. DIE AUSSTATTUNG Trek legt beim Remedy Wert auf eine ausgewogene und sinnvolle Gruppenmischung in der Ausstattung. Der Antrieb ist fast durchgängig auf XT-Niveau, das Schaltwerk entstammt sogar der XTR-Gruppe. in der Trail-Version sorgt es für weniger Kettenschlagen, was vor allem in schnellem, ruppigem Gelände von Vorteil ist. …weiterlesen