Fahrräder im Vergleich: Time Machines

World of MTB: Time Machines (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Die Saison neigt sich dem Ende zu und damit auch die Testphase unserer Dauertestbikes. Mehrere Monate durften diese nun zeigen, was in ihnen steckt, sie wurden in deutschen Mittelgebirgen gefahren, über Rennstrecken gescheucht und in den Alpen bewegt. Welche Laufleistung die Bikes haben, welche Defekte auftraten und wie das Urteil der Tester ausfällt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Was wurde getestet?

Im Dauertest der World of MTB befanden sich 9 Bikes. Eine abschließende Bewertung wurde nicht vergeben.

  • Straitline Team DH - SRAM X0 (Modell 2012)

    Bergamont Straitline Team DH - SRAM X0 (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 17,5 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Alles in allem war ich die komplette Saison hindurch absolut von dem Bike überzeugt. Deswegen fällt es mir jetzt umso schwerer, das Bike zurückzugeben. Das Straitline Team DH aus 2012 ist ein Downhill-Alleskönner, der im Bikepark genauso zu Hause ist wie im verwinkelten alpinen Gelände.“

  • Scalpel Team - SRAM XX (Modell 2012)

    Cannondale Scalpel Team - SRAM XX (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 8,65 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Diese Rad liebt es schnell - am liebsten schnelle Antritte und enge Kurven. Mein Bike wog 9,6 Kilo, und ich bin mir sicher, dass ohne größeren Aufwand einige Hundert Gramm noch zu sparen sind. So eignet es sich perfekt für CrossCountry-Rennen. Das Bike ist ein Hingucker, und die Lefty wird ihrem guten Ruf gerecht! Für Marathon-Rennen würde ich jedoch ein 29-Zoller bevorzugen, da es laufruhiger ist und im Schotter mehr Traktion bietet.“

  • Miss AMR 7500 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Ghost Miss AMR 7500 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,4 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Alles in allem ein super Bike für Ein- und vor allem Mehrtagestouren. Aufbau, Geometrie und Design sind sehr stimmig. Obendrein ist es so stylish, dass auch ausgesprochene Nichtbiker Gefallen am Miss AMR fanden.“

  • Abra Cadabra - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Kona Abra Cadabra - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,8 kg

    ohne Endnote

    „Durch das leichte Setup, Features wie die Talas-Gabel und den Magiclink eignet sich das Rad perfekt für Touren, aber es hat durch den großen Federweg auch genügend Reserven, um auf dem Trail richtig Spaß zu haben.“

  • Slide AM 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Radon Slide AM 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,4 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Top Bike für alpines Gelände und absoluter Spaßgarant, egal ob bergauf oder bergab.“

  • Element 970 - SRAM X9 (Modell 2012)

    Rocky Mountain Element 970 - SRAM X9 (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 11,85 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „Dass das Rocky Element ein fantastisches Bike ist, steht eigentlich gar nicht zur Diskussion. Es ist das absolut perfekte 29er für alle Damen, die es schnell mögen. Und für die Durchschnittsbikerin wie mich bringt es Spaß und versprüht angenehme Sicherheit. Sehr gut für das Selbstbewusstsein!“

  • Kibo Pro - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Simplon Kibo Pro - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,5 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „Der Gesamteindruck, welchen wir übers ganze Jahr gesammelt haben, erlaubt es uns, dem Simplon Kibo das Prädikat ‚sehr gut‘ zu geben und es uneingeschränkt für Marathon und Tourenbiker zu empfehlen.“

  • Remedy 9.8 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Trek Remedy 9.8 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 12,6 kg;
    • Felgengröße: 26 Zoll

    ohne Endnote

    „... Die Abstimmung der DRCV-Federelemente, welche für eine bessere Ausnutzung des vorhandenen Federweges sorgen, gestaltete sich als Geduldsspiel. Die Elemente mussten sehr straff eingestellt werden, um nicht an jeder Steilstufe oder größerem Drop sofort durchzurauschen. Der Uphill gestaltet sich beim Remedy äußerst effektiv und antriebsneutral. Auch in größeren Bergabpassagen sorgte das Fahrwerk für ausreichend Traktion. ...“

  • Rumblefish Elite - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    Trek Rumblefish Elite - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    • Typ: Mountainbike;
    • Gewicht: 13,8 kg;
    • Felgengröße: 29 Zoll

    ohne Endnote

    „... Das Rumblefish mit seinen großen Laufrädern fährt sich insgesamt verspielter als gedacht, und gerade für die wenig kurvigen, aber stark verblockten Wege des Bayerischen Waldes stellte es sich als gute Wahl heraus. Auch Spitzkehren wurden wider Erwartens nicht zum unüberwindbaren Hindernis, wobei man gerade bei der kleinen Rahmengröße auf eine korrekte Fußstellung achten muss. Das Rumblefish stellte sich im Verlauf der Saison als gefälliger Begleiter heraus ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder