• Gut 2,1
  • 3 Tests
88 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
DSL-​Modem: Ja
ADSL: Ja
VDSL: Ja
VDSL-​Super­vec­to­ring: Ja
802.11ac: Ja
Netz­werk­an­schlüsse: 4
Mehr Daten zum Produkt

Telekom Speedport Pro im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,90)

    Platz 5 von 6

    Pro: praktischer Hybrid-Modus (DSL, LTE); starke WLAN-Performance und -Reichweite; gute Anschluss-Ausstattung; Mesh-Funktion.
    Contra: fehlende (Smarthome-)Features; sehr hoher Stromverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 2 von 5

    „Das Spitzenmodell der Telekom bietet viel Ausstattung und sehr gute WLAN-Leistung. Am sinnvollsten ist es mit DSL/LTE-Hybrid-Tarif. Wen der Preis nicht schreckt, bekommt aber auch ohne einen Top-WLAN-Router.“

  • „gut“ (394 von 500 Punkten)

    Platz 4 von 9

    „... Die Ausstattung ist top und umfasst DECT, S0-Buchse, 2x USB 3.0 und vieles mehr. Seinem Highend-Anspruch wird der Speedport Pro auch im Messlabor gerecht, wo er die höchsten bislang gemessenen Datenraten lieferte. Hoch sind allerdings auch Stromverbrauch (18,7 Watt) und Preisempfehlung ...“

zu Telekom Speedport Pro

  • Telekom Speedport Pro in Schwarz | WLAN-Router mit LTE-Modul, HD-Telefonie,
  • Deutsche Telekom Telekom. Speedport Pro
  • Speedport Pro
  • T-Mobile Speedport Pro Wi-Fi 5 (802.11ac) Router Dual-Band (2,
  • Deutsche Telekom Speedport Pro Wireless Router DSL/WWAN GigE 802.11a/b/g/n/ac
  • Telekom Tele Speedport Pro bk schwarz Router 10/100/1000
  • Deutsche Telekom Speedport Pro - Wireless Router - DSL/WWAN - GigE -
  • Deutsche Telekom Speedport Pro - Wireless Router Wi-Fi 5
  • Deutsche Telekom Speedport Pro - Wireless Router - DSL/WWAN - GigE -
  • Telekom Speedport Pro
  • Telekom Speedport Pro in Schwarz | WLAN-Router mit LTE-Modul, HD-Telefonie,
  • Telekom Speedport Pro WLAN-Router Dual-Band (2,4 GHz/5 GHz) Gigabit Ethernet Sch

Kundenmeinungen (88) zu Telekom Speedport Pro

3,9 Sterne

88 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
48 (55%)
4 Sterne
9 (10%)
3 Sterne
13 (15%)
2 Sterne
9 (10%)
1 Stern
10 (11%)

3,9 Sterne

88 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Deutsche Telekom Speedport Pro

Der stärkste Rou­ter für Tele­kom-​Kun­den mit VDSL-​ und LTE-​Modem

Stärken
  1. leistungsstarkes WLAN dank 12 interner Antennen
  2. viele Anschlüsse
  3. perfekt auf alle Telekom-Funktionen und -Services ausgerichtet
  4. DSL- und LTE-Modem
Schwächen
  1. teuer in der einmaligen Anschaffung

Mit dem Speedport Pro hat die Telekom einen Highend-Router im Portfolio, der sich an alle richtet, die viel Online-Gaming betreiben, hochauflösendes Videomaterial streamen und maximal flexibel sein wollen. Der Modemrouter unterstützt alle aktuellen Magenta-Tarife und besitzt dank Supervectoring und AC-WLAN eine ausgesprochen flotte Anbindung. Im Inneren werkeln zwölf Antennen, die für eine besonders hohe Reichweite sorgen sollen. Er dient als DECT-Basisstation für schnurlose Telefonie und besitzt neben einem ADSL/VDSL-Modem auch ein LTE-Modem – eine echte Hybridlösung, die besonders praktisch bei stör- und ausfallanfälligen DSL-Gebieten ist. Denn dann kann der LTE-Mobilfunk als Ausfallschutz dienen, sofern Sie einen entsprechenden Datentarif gebucht haben. Praktischerweise ist der Speedport Pro vollständig kompatibel zu Entertain sowie Magenta SmartHome. Mit rund 400 Euro fällt die einmalige Anschaffung jedoch sehr teuer aus.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Telekom Speedport Pro

Typ
Router ohne Modem fehlt
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem vorhanden
Mesh-System fehlt
DSL-Unterstützung
ADSL vorhanden
VDSL vorhanden
VDSL-Supervectoring vorhanden
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 9600 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax fehlt
Features
Externe Antennen fehlt
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
FTP-Server fehlt
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Mediaserver/NAS vorhanden
Printserver fehlt
Zeitschaltung vorhanden
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss vorhanden
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
Netzwerkanschlüsse 4
Telefon-Analoganschlüsse 2
DECT-Basis vorhanden
Abmessungen
Breite 13,7 cm
Tiefe 24,2 cm
Höhe 13,7 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 40340659, 40341377
Weitere Produktinformationen: LAN 1 fungiert optional auch als Glasfasermodem-Anschluss (Link) oder WAN-Port.

Weiterführende Informationen zum Thema Deutsche Telekom Speedport Pro können Sie direkt beim Hersteller unter telekom.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Was taugen Router vom Provider?

Computer Bild 14/2020 - „Wer einen neuen DSL-Vertrag abschließt, kann von seinem Provider meist einen Router bekommen. Aber sind die auch gut? Und gibt’s faire Preise?“Testumfeld:Computer Bild hat sechs Router geprüft, die von Providern in Verbindung mit DSL-Verträgen zur Verfügung gestellt werden. Darunter befanden sich drei Modelle des Herstellers AVM, zwei Telekom-Router und ein Router von o2. Auf den ersten drei Plätzen landeten die AVM-Router. Die Endnote "gut" ging nur an den Testsieger FRITZ!Box 7590, alle anderen Geräte wurden mit "befriedigend" und "ausreichend" bewertet. Der Preis-Leistungs-Sieger FRITZ!Box 7530 belegt den zweiten Platz. Schlusslicht ist der Basis-Router Homebox 2 von o2, der aber immerhin Lob für sein starkes AC-WLAN-Signal erhielt. Als Testkriterien dienten die Eignung für verschiedene Anschlusstypen (DSL und Supervectoring), die WLAN-Leistung, Telefonfunktionen, Funktionsumfang und Bedienung. Die WLAN-Leistung war mit 47% Gewichtung das wichtigste Kriterium. …weiterlesen

Turbo-WLAN

PC-WELT 7/2014 - Die schnellsten Router beherrschen das 3x3-MIMO-Verfahren - sie können also pro Frequenz bis zu drei Verbindungen gleichzeitig aufbauen. Je nach Ausstattung kosten sie von rund 100 Euro wie etwa der TP-Link Archer C7 bis rund 230 Euro wie die AVM Fritzbox 7490. Außerdem müssen Sie noch die Gegenstellen auf 11ac aufrüsten - denn nur wenige Notebooks, Tablets oder Smartphones haben den schnellen Standard bereits eingebaut. …weiterlesen