• Gut 1,7
  • 13 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,7)
13 Tests
ohne Note
Meinung verfassen

Suzuki Burgman im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 650Z ABS (41 kW) [13]

    „... Im Power-Modus liegt die Drehzahl rund 1500 Umdrehungen höher als beim Standard, was den Burgman besonders bergan deutlich zügiger aus den Ecken beschleunigen lässt. ...“

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 125 ABS (9 kW) [14]

    „Plus: ABS serienmäßig; ausgewogener Fahrkomfort; reichhaltige Ausstattung; riesiger Stauraum.
    Minus: unbequemer Kniewinkel; leicht überhandlich in Kurven; hoher Preis.“

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    829 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 52 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Burgman 650Z ABS (41 kW) [13]

    „Teuer will er also bezahlt werden, der Fahrspaß mit dem Burgman. Was man dafür bekommt, ist ein noch immer opulent ausgestatteter, optisch zeitgemäßer wirkender, absolut tourentauglicher Luxusroller, der trotz stetig wachsender Konkurrenz seine Position als Benchmark in der obersten Hubraumklasse unter Großrollern seit über zehn Jahren erfolgreich behauptet. ...“

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 650Z ABS (41 kW) [13]

    „In Sachen Ausstattung und komfortabler Fahreigenschaften macht dem Burgman so schnell keiner was vor. ... Das Cockpit an sich sieht leider immer noch ein wenig bieder aus und die Bedieneinheit der Heizgriffe ist etwas lieblos ausgefallen. Sehr gut gefallen hat uns auch die Anbringung der Handbremse, die man links von der Sitzbank aus bequem erreichen kann ...“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 650Z ABS (41 kW) [13]

    „... Hat man sich erst einmal auf den Burgman eingeschossen, geht es recht zügig ums Eck. Lediglich die Federbeine im Heck könnten sensibler ansprechen, reagieren sie doch auf zügig genommene Unebenheiten immer noch mit Stempeln. ...“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 400Z ABS (24 kW) [13]

    „Plus: agiles Fahrwerk; drehfreudiger Antrieb; gute ABS-Bremsen; großes Platz- und Stauraumangebot; gute Verarbeitung.
    Minus: entkoppelnde Ergonomie; hoher Preis; Wind- und Wetterschutz durchschnittlich.“

  • 74 von 90 Punkten

    Preis/Leistung: 16 von 20 Punkten

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: Burgman 650Z ABS (41 kW) [13]

    Suzukis Designer haben sich bemüht, dem Burgman 650 Executive ein neumodisches Antlitz zu spendieren, was jedoch nicht gänzlich gelang. So sind die einklappbaren Außenspiegel sowie die Schalter der Griffheizung nicht mehr ganz zeitgemäß. Die großen Zusatzfächer in der Frontverkleidung sind aber praktisch, ebenso die Sissybar für den Mitfahrer. Der Auspuff wurde mit einem verlängerten Katalysator ergänzt und bei diesem Modell lässt sich nun auch die Rückenlehne manuell anpassen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 650Z ABS (41 kW) [13]

    „Plus: komplette Ausstattung; drehfreudiger Motor; gute ABS-Bremsen; großes Platz- und Stauraumangebot; gute Verarbeitung.
    Minus: hohes Gewicht; hoher Preis.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Burgman 125 (9 kW) [11]

    „PLUS: sanfter Motorlauf; leichtfüßiges Handling; guter Wind- und Wetterschutz; verlässliche Kombibremse.
    MINUS: hohe Anfahrdrehzahl; hoher Verbrauch; unterdämpftes Federbein hinten; hoher Preis.“

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test | Getestet wurde: Burgman 125 (9 kW) [11]

    „Stärken: Starke Integralbremse; Geringe Sitzhöhe; Große, bequeme Sitzbank; Riesiges Helmfach.
    Schwächen: Harte Federung hinten; Nicht gerade günstig; Recht schwer.“

  • ohne Endnote

    25 Produkte im Test | Getestet wurde: Burgman 125 (9 kW) [11]

    „... Die Domäne des Burgi ist das Cruisen mit Genuss, denn die sensibel ansprechenden Federbeine vermitteln einen ordentlichen Fahrkomfort. Wird der Asphalt unruhiger, geraten die Federelemente aber schnell an ihre Grenzen. ... In der Handlichkeit punktet der Suzuki und die Vollverkleidung bietet einen prima Wind- und Wetterschutz, der üppige Stauraum ist klasse. Lob verdienen sich die im Verbund agierenden Scheibenbremsen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 142 (Februar/März 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test | Getestet wurde: Burgman 125 (9 kW) [11]

    „Stärken: Große, komfortable Sitzbank; Riesiges Helmfach; Viele Staufächer; Kräftige Integralbremse; Geringe Sitzhöhe.
    Schwächen: Hinten hart gefedert; Kein Schnäppchen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 2/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test | Getestet wurde: Burgman 125 (9 kW) [11]

    „Handliches Reisesofa mit relaxter Haltung und Tourenqualitäten, ein Motoren-Update würde ihm gut tun.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 140 (November/Dezember 2011) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Weiterführende Informationen zum Thema Suzuki Burgman können Sie direkt beim Hersteller unter suzuki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf großer Fahrt

MOTORETTA 3/2013 (Mai) - Das ist nur teilweise gelungen. Die einklappbaren Spiegel oder die Schaltereinheit für die Griffheizung haben immer noch 90er-Jahre-Ambiente. Großzügig bemessen sind die zusätzlichen Staufächer in der Frontverkleidung, praktisch die Sissybar für die Sozia. …weiterlesen

Leichtkraft Touristen

MOTORETTA Nr. 138 (August/September 2011) - Bei der Leistungsausbeute von gut 12 PS rangiert der Burgi aber nur im Mittelfeld, was aber nicht erklärt, warum er zum Losfahren reichlich Drehzahl braucht. Diese kleine Schwäche macht er mit sehr sanftem Motorlauf wieder wett. Trotz der modernen Konstruktion genehmigt sich der Triebling für eine 125er opulente 4,3 Liter Sprit, die im Verbund mit dem 11-l-Tank zur geringsten Reichweite von 255 Kilometer führen. …weiterlesen

Suzuki Burgman

rollerJOURNAL 1/2014 - Manche bezeichnen ihn als den Luxusroller schlechthin, andere rümpfen wieder die Nase: zu schwer, zu barock, zu teuer. Im vergangenen Jahr hat er ein Facelift erhalten, er soll leichter und schneller geworden sein. Was ist dran am neuen Flaggschiff der Suzuki Burgman-Baureihe?Im Check war ein Roller. Er schloss mit 829 von maximal 1000 möglichen Punkten ab. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Alltag sowie Sicherheit und Kosten. …weiterlesen

Der Burgherr

MOTORETTA 2/2014 (April) - Seit mehr als zehn Jahren gehört Suzukis Burgman 125 zu den beliebtesten GT-Rollern in Europa. Auch hierzulande besitzt er eine treue Fan-Gemeinde, die sich für 2014 auf einen komplett neu gestalteten ‚Burgi‘ freuen darf.Auf dem Prüfstand befand sich ein Roller, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Suzuki Burgman 650

rollerJOURNAL 3/2013 - ‚Die Burgi‘, wie der Suzuki Burgman liebevoll von seiner mittlerweile sehr großen Fangemeinde genannt wird, ist bekannt als der Obersofaroller schlechthin. Kein anderer bietet das, was der Japaner an Ausstattung und Fahrkomfort seiner Kundschaft seit Jahren gibt. Heuer bekam der in die Jahre gekommene Burgman ein Facelift.Im Praxistest befand sich ein Motorroller, der jedoch nicht benotet wurde. …weiterlesen