Sehr gut

1,5

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 20.01.2017

Klei­nes und leich­tes Stan­dard­zoom zum guten Preis-​/Leis­tungs­ver­hält­nis

Hochwertiger Allrounder. Solides Objektiv mit guter Schärfe, schnellem Autofokus und zuverlässigem Bildstabilisator. Schwächen bei Lichtstärke und Randabdunklung, aber angenehme Haptik und leichtes Gewicht.

Stärken

Schwächen

Sony FE 28-70 mm F3.5-5.6 OSS (SEL2870) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 3

    „Das Kit-Zoom Sony FE 3,5-5,6/28-70 mm OSS liefert am VF-Sensor bessere Leistungen, muss aber stark abgeblendet werden.“

  • 74,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 14

    „... Grundsätzlich liefert es in der Mitte gute bis sehr gute Ergebnisse, auch wenn die Auflösung bei 70 mm ... abfällt. Bei 28 mm hängen Auflösung und Kontrast zu den Rändern offen kräftig durch. Abblenden bringt aber beides auf ein gutes Niveau. Auch im Fall der übrigen Brennweiten hebt Abblenden Auflösung wie Kontrast zu den Ecken hin an. ...“

    • Erschienen: 24.08.2016
    • Details zum Test

    „gut“ (87,7%)

    Preis/Leistung: 100%

    Stärken: hervorragender Preis-Leistungs-Verhältnis; mit Bildstabilisator; leicht.
    Schwächen: etwas lichtschwach; bescheidene Ausstattung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 6

    „... Auflösung: deutliche Einschränkung im Vollformat bei Offenblende; um 2 Stufen abgeblendet bei 28/40 mm sehr gut, 70 mm gut. Bei APS gleichmäßiger, aber niedriger. Randabdunklung: sehr natürlich korrigiert, im Vollformat sichtbar. Verzeichnung: im Vollformat irrelevant, bei APS sichtbar. ... Gut bis sehr gut in Kunststoff, Metallbajonett. Zoom ausgezeichnet; Fokussierring, Streulichtschutz sehr gut. Bildstabilisator.“

    Info:  Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 7/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 79,5 von 100 Punkten

    Platz 1 von 2

    „... Es ist quasi das Kit-Objektiv an der A7R, zeigt aber bei den ersten beiden Brennweiten offen einen stärkeren Randabfall. Insbesondere bei 28 mm sollte man unbedingt abblenden. Bei 70 mm kann das Sony das Zeiss dagegen sogar schlagen, weil zumindest abgeblendet die Leistung sehr gut ist. Abgeblendet bedeutet jedoch Blende 11.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony FE 28-70 mm F3.5-5.6 OSS (SEL2870)

zu Sony FE 28-70 mm F3.5-5.6 OSS (SEL2870)

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (282) zu Sony FE 28-70 mm F3.5-5.6 OSS (SEL2870)

4,2 Sterne

282 Meinungen in 4 Quellen

5 Sterne
203 (72%)
4 Sterne
57 (20%)
3 Sterne
28 (10%)
2 Sterne
12 (4%)
1 Stern
20 (7%)

4,0 Sterne

180 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

98 Meinungen bei eBay lesen

4,7 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Romolus

    Hervorragender Alleskönner

    • Vorteile: leicht, einfach austauschbar, handlich, gute Verarbeitung, gute Abbildungsleistung auch bei Offenblende, Schärfe, keine Verzerrungen, keine Vignettierungen, Kontrast, Farben, Gewicht und Größe
    • Geeignet für: Portraits, Urlaub/Freizeit, Flora/Fauna, alltäglicher Gebrauch, Tierfotografie
    • Ich bin: Semi-Pro
    Ich bin vom dem Objektiv FE 28–70 mm F 3,5–5,6 OSS absolut beeindruckt. Die Farben, die Schärfe und der Kontrast sind hervorragend und nicht nur in der Mitte des Bildes, sondern bis in die Ecken hinaus und über den gesamten Brennweitenbereich! Es sind keine Verzerrungen und Vignettierungen sichtbar selbst bei grosser Vergrösserung auf dem PC.

    Beeindruck bin ich auch von der Fertigungsqualität. Das Objektiv fühlt sich sehr hochwertig an, hat nicht das kleinste Spiel, weder beim Zoomring noch bei dem Fokusierring. Über den Preis bei all der Leistung kann man nur staunen.

    PS. Ich verwende das Objektiv zusammen mit der Sony Alpha 7R
    Antworten

Einschätzung unserer Redaktion

Klei­nes und leich­tes Stan­dard­zoom zum guten Preis-​/Leis­tungs­ver­hält­nis

Stärken

Schwächen

Bildqualität

Schärfe

Im Bildzentrum überzeugt das Objektiv mit guten Schärfeleistungen. Lediglich in den kurzen Brennweiten kommt es vor allem bei offener Blende zu einem starken Schärfeabfall zu den Rändern hin. Das stellten sowohl Testmagazine als auch Kunden fest. Wenn Du abblendest, erhältst Du insgesamt schärfere Aufnahmen.

Lichtstärke

Die Lichtstärke von maximal f/3,5-5,6 ist für diese Objektivklasse durchschnittlich, wird von den Nutzern aber als eher bescheiden empfunden. Je nach Low-Light-Performance der Kamera bekommt man in Kombination mit dem Bildstablisator aber auch bei ungünstgen Lichtverhältnissen noch unverwackelte Aufnahmen zustande.

Bildfehler

Auf einem insgesamt guten Niveau liegen laut Nutzern die Bildfehler. Während die Verzeichnung kameraintern gut korrigiert wird, musst Du allerdings zur Korrektur der leichten Randabdunklung und den recht deutlichen Farbsäumen selbst mit einem Bildbearbeitungsprogramm Hand anlegen.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus arbeitet recht schnell und leise. Auch auf Videoaufnahmen ist er nicht hörbar. Einzelne Nutzer hatten das Problem, dass der Fokuspunkt nicht gefunden wurde und daher immer manuell fokussiert werden musste. Das sollte von Sony aber nach Einsenden des Objektivs behoben werden.

Bildstabilisator

Als echten Vorteil empfinden Kunden den Bildstabilisator dieses Standardzooms. Er funktioniert zuverlässig und gleicht die etwas schwache Lichtstärke gut aus. Damit kannst Du auch in schlecht beleuchteten Räumen oder in der Dämmerung noch gute Aufnahmen erzielen.

Makro-Fähigkeit

Mit einem Abbildungsmaßstab von 1:5,3 bist Du in der Lage, Objekte etwa in der Größe einer Postkarte noch formatfüllend aufzunehmen. Aufgrund der Naheinstellgrenze von 30 Zentimetern, musst du dazu recht nah Dein Motive herangehen.

Haptik

Mechanik

Sowohl Zoom- als auch Fokusring sind breit und geriffelt. Sie überzeugen die Nutzer mit einem angenehmen Widerstand beim Drehen, der für eine präzise Fokussierung sorgt.

Verarbeitung

Auch die Verarbeitung wird von den Nutzern für gut befunden. Der hochwertige Kunststoff wirkt keineswegs billig und trägt dazu bei, dass das Objektiv nicht so schnell verkratzt. Die gummierten Ringe sorgen für ein angenehm warmes Gefühl beim Anfassen.

Gewicht

Die Kunststoffverarbeitung kommt auch dem Gewicht zugute. Mit gerade einmal 295 Gramm ist es schön leicht und Du kannst es problemlos immer an der Kamera oder in der Kameratasche dabei haben und Fotos aus der Hand schießen, ohne zu sehr durch das Gewicht belastet zu werden.

von Stefanie

Idea­les Rei­se­ob­jek­tiv

Das Standardzoom FE 28–70 mm F 3,5–5,6 OSS von Sony, kurz SEL2870, wurde für die spiegellosen Systemkameras von Sony entwickelt. Die meisten von ihnen sind mit einem APS-C-Sensor ausgestattet, der dafür sorgt, dass der Aufnahmewinkel der Objektive gegenüber eines Vollformat-Sensors leicht verkleinert wird. Beim vorliegenden Zoomobjektiv erreicht der Hobbyfotograf somit eine kleinbildäquivalente Brennweite von 42 bis 105 Millimetern.

Anwendungsgebiete

Das SEL2870 ist ein 35-Millimeter-Zoomobjektiv für Sonys spiegellose Systemkameras. An der Alpha 7 beziehungsweise ihrem Nachfolgemodell Alpha 7 II, die jeweils einen Vollformat-Sensor besitzen, kommt man in den vollen Genuss des Weitwinkels. So kann man hervorragende Landschafts- und detailreiche Innnenraumaufnahmen vornehmen oder auch das Objektiv als Reportage- und Porträtobjektiv einsetzen. An einer Kamera mit APS-C-Sensor verliert man quasi das Weitwinkel weitestgehend, gewinnt jedoch etwas im Telebereich hinzu. Hier kann es für die Reportage-, Architektur- und Porträtfotografie verwendet werden. Der Mindestfokussierabstand beträgt je nach gewählter Brennweite zwischen 30 und 45 Zentimetern, sodass durchaus auch Aufnahmen im Nahbereich vorgenommen werden können.

Aufbau

Das Objektiv besteht aus neun Linsen, die in acht Gruppen zueinander stehen. Abbildungsfehler sollen durch das ED-Glas minimiert werden. Außerdem soll dieses für bessere Kontraste sowie eine bessere Farbqualität sorgen. Das hochbrechende Spezialglas verringert durch anormale Teildispersion das sekundäre Spektrum. Die Blende wird aus sieben Lamellen gebildet, sodass eine annähernd kreisrunde Öffnung entsteht, die für ein angenehmes Bokeh sorgt. Außerdem ist eine SteadyShot-Bildstabilisierung eingebaut, die eine unruhige Hand etwas ausgleicht.

Fazit

Das Standardzoom ist bei Amazon für rund 370 Euro gelistet. Wer beispielsweise wenig Gepäck auf Reisen mit sich führen möchte, ist gut beraten. Colorfoto rät allerdings zum Abblenden, insbesondere im Weitwinkelbereich, um optimale Bildergebnisse vor allem an den Rändern zu erreichen.

von Marie Morgenstern

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony FE 28-70 mm F3.5-5.6 OSS (SEL2870)

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 28mm-70mm
Maximale Blende f/3,5-5,6
Minimale Blende F22-36
Zoomfaktor 2,5-fach
Naheinstellgrenze 30 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5,3
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 83 mm
Durchmesser 72,5 mm
Gewicht 295 g
Filtergröße 55 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SEL2870

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf