Sony KD-49XF8096 im Test

(49-Zoll-Fernseher)
  • Gut 2,3
  • 1 Test
2 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 49"
Auflösung: Ultra HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Sony KD-49XF8096

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2018
    • Erschienen: 09/2018
    • Produkt: Platz 6 von 7
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,3)

    Bild (40%): „gut“ (2,0);
    Ton (20%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,9);
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,4);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,8).  Mehr Details

zu Sony KD49XF8096BAEP

  • Sony KD-49XF8096 123 cm (49") LCD-TV mit LED-Technik schwarz / A

    EEK: A TV - GeräteAngebot von Euronics Kutsch

  • Sony KD-49XF8096 123 cm (Fernseher,400 Hz)

    Energieeffizienzklasse A, KD49XF8096BAEP

  • Sony KD-49XF8096 49 Zoll Ultra HD LCD-Technologie 2018

    Energieeffizienzklasse A, Displaydiagonale: 49 Zoll (124 cm) | Ultra HD (3. 840 x 2. 160 Pixel) | LCD - ,...

  • Sony KD-49XF8096 (49", 4K, Android OS, LCD)

    (Art # 7952013)

  • SONY KD-49 XF 8096 EEK: A UHD 4K DVB-T2-HD /-C /-S2 Triple Tuner
  • Sony LED TV KD49XF8096" "123 cm (49 Zoll), Smart TV, 4K

    EEK: A

Kundenmeinungen (2) zu Sony KD-49XF8096

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Sony KD49XF8096BAEP

Sony KD49XF8096BAEP

SmartTV-Schmuckstück in angehender Familiengröße

Die Eignung zum Familienfernseher kann man dem Sony KD-49XF8096 bei einer Bildschirm-Diagonale von 123 Zentimetern locker attestieren. Und dank aktueller SmartTV-Technologie muss er seinen Platz im Wohnzimmer wohl nicht so schnell wieder räumen. Zur Ultra-HD-Schärfe kommt das mit authentischen Farben begeisternde TRILUMINOS™-Display, das es so nur bei dieser Marke gibt. Eine gute Basis für fantastische Bewegtbilder, welche unabhängig von der Signalqualität besser aussehen als auf den meisten anderen Apparaten dieser Klasse. Android-Skeptiker lassen sich vielleicht von der hier agierenden Version bekehren, die erkennbar stabiler läuft als die vorhergehenden. Verführerisch vor allem die unkomplizierten Übergänge zu Google-Anwendungen wie dem sprachbasierten Google Assistant und zu Hardware wie Google-Home-Komponenten. Wobei das Bewusstsein für Datenschutz-Risiken dadurch nicht geschwächt werden sollte.

Neues, wo es Sinn ergibt

Von den verfeinerten Methoden zur Aufhübschung unterschiedlichster Content-Arten profitiert auch die Wiedergabe ganz normaler TV-Programme, die via Kabel, Satellit und Antenne hereinströmen dürfen. Was sich „4K X-Reality PRO“ nennt ist eigentlich eine geschickte Nutzung der Prozessor-Ressourcen mit immer schlaueren Algorithmen, um die Potentiale des Edge-LED-Panels ausschöpfen zu können. Dazu gehört unter anderem Motionflow XR: Aus der ursprünglichen Bildwiederholfrequenz von 50 Hz werden durch Interpolation 400 Hz. Zweck der Übung ist es, Bewegungsabläufe natürlicher und exakter darzustellen. Die ultimative Bildqualität ist beispielsweise mit Streaming-Anbietern wie Netflix und Amazon Prime erlebbar, die teilweise echten 4K-Content mit HDR-Code übermitteln. Neben HDR10 setzt das Modell bereits den für geringere Bandbreiten gedachten HDR-Standard Hybrid Log Gamma um. An Schnittstellen fehlt fast nichts, die kabelgebundenen Anschlüsse, WLAN, WiFi Direct und Bluetooth räumen praktisch alle gängigen Signalwege frei. USB-Aufnahmen einschließlich zeitversetztem Zugucken sind gestattet. Dem Sound ist das „S-Force Front Surround“-System gewidmet. Mit 2 x 10 Watt und Bassreflex-Lautsprechern bringt es gewisse Raumklang-Effekte zustande.

Kluge Konfiguration, vernünftiger Preis

Das SmartTV-Vernunft-Modell findet sicher leicht genügend Käufer. Obwohl es mit ungefähr 1000 Euro ein bisschen teurer ist als viele Wettbewerbsgeräte mit ähnlichen Abmessungen und vergleichbarer Ausstattung. Die Vorteile des stimmigen Innenlebens und brillanten Displays dürften etlichen Interessenten logisch erscheinen. Und helfen, Zweifel hinsichtlich der Android-Software zu überwinden. Trotz Ultra-HD-Panel und dem sympathischeren Betriebssystem WebOS 3.5 kocht der LG 49UJ635V insgesamt auf etwas niedrigerer Flamme, kostet dafür aber lediglich circa 470 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony KD-49XF8096

Audio-System
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 49"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 400 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Smart Remote fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 12,9 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weitere Tests & Produktwissen