Gut

2,1

Note aus

Sony SmartShot DSC-QX10 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,7)

    Platz 4 von 6

    Bedienung: 4,5 von 5 Punkten;
    Bildqualität: 4 von 5 Punkten.

  • 4,5 von 5 Punkten

    Platz 2 von 6

    „... Mit der Aufsteckfunktion kann man sein Handy um einen optischen Zoom erweitern, aber auch um eine Art unauffällige Kleinstkamera zur Dokumentation oder gar Überwachung. Das smarte Teil sendet nämlich beständig Live-Bilder an das Smartphone, kann von dort fernausgelöst werden und macht Videos. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: ... Unabhängig vom Mobilgerät extrem handlich und leicht ...
    Minus: ... Vergleichsweise hoher Stromverbrauch.“

  • „gut“ (2,4)

    „Innovation“

    Platz 2 von 2

    „... Während die Tageslicht-Aufnahmen der kleinen Smartshot noch recht ordentlich ausfallen, bleibt bei Dämmerung nicht mehr viel vom jeweiligen Motiv übrig ... Beim aktuellen Preis von rund 200 Euro muss man damit den Mehrwert der QX10 gegenüber einem guten Kamerahandy definitiv infrage stellen. ...“

  • „genügend“ (2 von 5 Sternen)

    Platz 2 von 2

    „Pro: Gute Bildqualität, recht großer Zoom; Kompakt und leicht.
    Contra: Mühsame Handhabung & Bedienung; Verzögerungen bei Vorschau & Auslösen.“

    • Erschienen: 17.10.2013 | Ausgabe: 11/2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    „Macht gute Aufnahmen, ist aber untauglich für unterwegs.“

    • Erschienen: 10.10.2013 | Ausgabe: 5/2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Das Smartphone zur Zoomkamera machen, das geht mit der SmartShot ganz einfach. Überzeugen können die Funktionalität der dazugehörigen App und die Bildqualität. Leider hapert es manchmal mit der Kopplung - Schnappschüsse sind somit nicht möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Fotoqualität der QX10 fällt besser aus als mit Smartphone-Kameras; für Aufnahmen bei Tageslicht ist ihre Bildqualität insgesamt passabel, bei schlechter Beleuchtung ab ISO 800 sind die Bilder etwas verrauscht. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... In unserem ersten Test des QX10 klappte der Verbindungsaufbau mit dem ebenfalls neu vorgestellten Sony-Xperia-Z1-Smartphone problemlos – dank NFC-Chip in beiden Geräten entfällt hierbei auch die Eingabe eines Passwortes. Die Bedienung über die App ist allerdings deutlich träger als von einer Kompaktkamera gewohnt. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Das vom Sensor an das iPhone übermittelte Live-Bild und die Datenübertragung zum iPhone laufen flüssig, nur bei schnellen Bewegungen ruckelts schon mal. ... Per App gibt es bei der QX10 nicht viel einzustellen ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Plus: innovatives Konzept; handlich und nahtlos ins Smartphone-OS eingebunden; geringe Einflussmöglichkeiten durch automatische ISO-Wahl; hoher Schärfeverlust nach den Ecken und im Tele; klapprige Befestigung.“

    • Erschienen: 07.10.2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: 02.10.2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony SmartShot DSC-QX10

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony »ZV-1F« Kompaktkamera (ZEISS Tessar T* Objektiv, 6 Elemente in 6 Gruppen,
  • Olympus TG-6 schwarz

Kundenmeinungen (542) zu Sony SmartShot DSC-QX10

3,8 Sterne

542 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
282 (52%)
4 Sterne
87 (16%)
3 Sterne
54 (10%)
2 Sterne
49 (9%)
1 Stern
70 (13%)

3,8 Sterne

541 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Auf­steck­ka­mera für Smart­phone

Das DSC QX10 von Sony sieht wie ein Objektiv aus. Es ist aber viel mehr. Es ist eine Kamera, die im Zusammenspiel mit dem Smartphone ihre volle Wirksamkeit entfaltet.

Perfektes Zusammenspiel

Während die Handy-Kameras zwar immer mehr an Qualität gewinnen, kommen sie dennoch schnell an technische Grenzen. So muss auf wenig Platz, möglichst viel untergebracht werden. Daher haben sie in aller Regel eine Festbrennweite und ein Zoomen ist lediglich digital möglich. Mit der QX10 hingegen ist ein optisches Zoomen kein Problem. Da der Sensor auch bei Weitem größer sein kann als der des Handys, entstehen Bilder mit einer besseren Qualität. Mittels WiFi kann für die Bildkontrolle das Sucherbild direkt auf dem Display des Smartphones zu sehen sein, denn für ein Display hat die QX10-Kamera wiederum keinen Platz. Die Funktionen werden ebenfalls vom Smartphone aus angewählt. Dies geschieht entweder via NFC oder per WiFi Direct Verbindung.

Großer CMOS-Sensor

Die Kamera wird mit einer Klemme am Smartphone befestigt und mittels der „PlayMemories Mobile“-App, die es über den PlayStore oder den iTunes Store kostenfrei zu beziehen gibt, bedient. Aber auch eine vom Smartphone unabhängige Nutzung ist möglich. Neben dem 1/2,3 Zoll großen Exmor R CMOS-Sensor, der mit 18 Megapixel auslöst, und dem 10-fach-Zoomobjektiv aus Sonys höherwertigen G-Objektivserie, glänzt die Kamera durch einen optischen Bildstabilisator, eine eigene Speicherkarte und einem eigenen Akku. Der Sensor mit Hintergrundbeleuchtung nimmt Licht effizienter auf. Das sorgt für weniger Bildrauschen. Allerdings sind die 18 Megapixel ganz schön gedrängt, sodass man mit einer mittleren Bildqualität zu rechnen hat. Die Kamera nimmt nicht nur Fotos, sondern auch Videos in HD-Qualität mit 30 Bildern in der Sekunde auf. Der Hochgeschwindigkeits-BIONZ-Bildprozessor erlaubt eine schnelle Aufnahme mit klaren Ergebnissen.

Fazit

Zwar hat das Sony Xperia Z1 bereits einen 20-Megapixel-Sensor, aber das Smartphone bietet wenig Platz für hochwertige Kameratechnik. Wer auf einen optischen Zoom setzt, muss nicht zusätzlich eine vollwertige Digitalkamera bei sich haben. Mit dem Aufsteckelement, welches für 200 EUR bei Amazon gelistet ist, kommt man Bildern in hochwertiger Qualität schon näher. Wer eine hohe Lichtstärke bevorzugt, kann auf das QX100 zurückgreifen.

von Marie Morgenstern

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Sony SmartShot DSC-QX10

Auflösung

18 MP

Die Kamera bie­tet eine hohe Auf­lö­sung, sie liegt über dem Schnitt von 15 Mega­pi­xeln.

Optischer Zoom

10 x

Die Kamera ver­fügt über einen sehr großen Zoom, der weit über dem Schnitt von 3-​fach liegt.

Gewicht

90 g

Die Kamera ist sehr leicht, das durch­schnitt­li­che Gewicht liegt bei 278 Gramm.

Aktualität

Vor 9 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Digi­tal­ka­me­ras 7 Jahre am Markt.

Typ
  • Kompaktkamera
  • Spezialkamera
Sensor
Auflösung 18,2 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 25mm-250mm
Optischer Zoom 10x
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Filter & Modi
HDR-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MP4
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
  • Memory Stick Micro (M2)
Bildformate
  • JPEG
  • DCF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 90 g
Weitere Daten
Bildsensor Exmor R CMOS
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DSCQX10B, DSCQX10B.CE7, DSCQX10W.CE7

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf