Sehr gut

1,1

Note aus

Erste Meinung verfassen

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 17.11.2023

Rekord­ge­schwin­dig­keit für die Sport­fo­to­gra­fie

Durch ihre Global-Shutter-Technologie besonders für professionelle Sportfotograf:innen und Filmer:innen interessant. Im Handel verfügbar ab Ende Januar 2024.

Stärken

Schwächen

  • noch keine bekannt

Sony Alpha 9 III im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:  | Ausgabe: 13/2024
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Schnelle Serien bis 120 Bilder pro Sekunde sind ein Alleinstellungsmerkmal. Das Verzerren gerader Linien durch das zeilenweise Auslesen eines Rolling Shutters entfällt. Das ist äußerst hilfreich, um schnelle Bewegungen einzufangen. Die Technik hat aber auch ihre Tücken. ...“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 3/2024
    • Details zum Test

    62 Punkte

    „Kauftipp (Tempo)“

    „Die Sony A9 III ist eine teure Spezialistin und beeindruckt mit ihrer Geschwindigkeit und hochkarätiger Ausstattung ... Der neue Sensor mit dem Global Shutter ist der Vorbote einer neuen technischen Evolution: ... Bei der Bildqualität legt die A9 III nicht zu, das Bildrauschen ist sogar stärker als beim Vorgängermodell und der Empfindlichkeitsbereich kleiner. ...“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 3/2024
    • Details zum Test

    „super“ (96%); 5 von 5 Sternen

    „... Die Sony Alpha 9 III sichert sich Platz 1 und überholt den bisherigen Spitzenreiter, der ebenfalls von Sony kam – das Flaggschiff Alpha 1. Dank des Global-Shutter-Bildsensors stößt die Alpha 9 III in Sachen Geschwindigkeit in völlig neue Dimensionen vor und setzt neue Maßstäbe, an denen sich künftige Modelle von Nikon, Canon, Panasonic und Co. werden messen lassen müssen.“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 3/2024
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „Das Konzept von Sony für die A9 III geht auf. Sie ist eine auf Hochgeschwindigkeitsmotive spezialisierte und rasend schnelle Kamera, die ebenso rasch bewegte Motive in verzerrungsfreie Fotos umsetzt. Die irrwitzigen Serienbildgeschwindigkeiten und extremen Verschluss-/Blitzsynchronzeiten prädestinieren sie für die Sportfotografie sowie für alle weiteren Sujets, bei denen es auf möglichst hohes Tempo ankommt.“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 3/2024
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: 3,9

    Pro: UHD-Videos mit 120p; sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit; hohe Reaktionsschnelligkeit des AFs; sehr gute Stabilisierung; praktischer Global Shutter.
    Contra: hohes Preisschild; Akku-Ausdauer lässt zu wünschen übrig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 05.12.2023 | Ausgabe: 1/2024
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Dank Global Shutter überwindet die Alpha 9 III als erste Fotokamera die negativen Effekte des Rolling Shutters vollständig, was vor allem für Sportfotografen und Filmer wichtig ist. ... Sony verspricht nun eine ähnliche Bildqualität wie bei der Alpha 9, was wir anhand der ersten Bilder mit dem Vorserienmodell auch für plausibel halten. Präzise Aussagen wird der Labortest voraussichtlich in fotoMAGAZIN 3/24 liefern.“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 7-8/2024
    • Details zum Test

    Endnote ab 19.08.24 verfügbar

    „Katastrophal dürfte die Sony Alpha 9 III vor allen Dingen auf die Konkurrenz wirken. Denn diese Kamera kennt kaum noch Fehler beim Scharfstellen und bei 120 Aufnahmen je Sekunde entgeht einem nichts. Wer beruflich das Foto-Laibchen überstreift, wird sich für Hallenwettkämpfe jedoch weniger Rauschen wünschen. Dazu kommt der Preis: Sony lässt sich diese Innovation mit rund 7.000 Euro vergüten ...“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 3/2024
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Durch den Global Shutter kann die Sony A9 III besonders schnelle Serien bis 120 Bilder pro Sekunde und sehr kurze Verschluss- sowie Blitzsynchronzeiten realisieren und das bei vollem Funktionsumfang. ... Die Technik hat aber auch ihre Tücken. ...“

    • Erschienen:  | Ausgabe: 4/2024
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „... Sie ist eine sehr schnelle und einfach zu bedienende Kamera, die neue Maßstäbe setzt. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: gute Verarbeitung; wetterfest; ergonomisch aufgebaut; viele Einstellmöglichkeiten; exzellenter Sucher; schwenkbarer und neigbarer Display mit Touchsteuerung; gute Qualität der Bilder (bis ISO 3200).
    Contra: Bildqualitäts- und Dynamikverlust bei hohem ISO (Global-Shutter); niedriger Helligkeit des Touchscreens; Pufferspeicher könnte größer sein, da die Geschwindigkeit sehr hoch ist. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: „teuer“ (3,9)

    Pro: Global Shutter; Serienbildgeschwindigkeit; schneller AF; Videos in UHD (120fps); Blitzsynchronisation.
    Contra: hoher Akkuverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 11.12.2023 | Ausgabe: 1-2/2024
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Im Web ist viel vom ‚Gamechanger‘ zu lesen, nicht selten behauptet von Menschen, die die Alpha noch gar nicht in der Hand hatten. Wir können diese Einschätzung aber bestätigen: In Sachen Action- und Sportfotografie (teilweise auch in der professionellen Naturfotografie) legt Sonys Neuheit die Latte ein deutliches Stück höher, denn sie verschafft Berufsfotografen einen satten Vorsprung im Kampf um den ‚besten Schuss‘.“

    Info:  Dieses Produkt wurde von PHOTOGRAPHIE in Ausgabe 7-8/2024 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    91%

    „Gold Award“

    Was uns gefällt: sehr hohe Geschwindigkeit; flexibles und zuverlässiges AF; Global Shutter; keine Verdunkelung des Suchers bei Serienaufnahmen; gute Ergonomie und flexible Anpassungsmöglichkeiten; beweglicher Bildschirm; gute Auswahl an Werkzeugen für professionelle Arbeitsabläufe; relativ kleines Gehäuse; Option für kurze Serienaufnahmen.
    Was uns weniger gefällt: Basis-ISO-Wert; die Leistung bei höchsten ISO-Werten; die Akkulaufzeit bei sehr anspruchsvollen Aufnahmen; der Sucher bei schnelleren Bildraten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „TechRadar recommends“

    Pro: Unschlagbare Serienaufnahmen; vielseitiger denn je für Blitzaufnahmen; das beste Design von Sony.
    Contra: Begrenzter ISO-Bereich; teuer; nur 4K-Video. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    92 von 100 Punkten

    Pro: Unglaublich schnell; schneller und präziser Autofokus; gute Stabilisierung; ausgezeichnete Videokapazitäten.
    Contra: Verminderte Bildqualität; teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony Alpha 9 III

zu Sony Alpha 9 III

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Einschätzung unserer Redaktion

Rekord­ge­schwin­dig­keit für die Sport­fo­to­gra­fie

Stärken

Schwächen

  • noch keine bekannt

Mit der A9 III präsentiert Sony eine Kamera, die vor allem professionelle Sportfotografen begeistern dürfte. Grund ist der neue Stacked-Sensor, der mit einem Global Shutter aufwartet. Das bedeutet, dass die Pixelzeilen des Sensors nicht einzeln ausgelesen werden, wie bei herkömmlichen Sensoren, sondern alle gleichzeitig. Ein mechanischer Verschluss wird dadurch überflüssig. Gleichzeitig erreicht die A9 III l eine extrem hohe Serienbildgeschwindigkeit von 120 Bildern pro Sekunde mit Fokus-Nachführung und immens kurze Verschlusszeiten von bis zu 1/80.000 Sekunde. In ersten Vorab-Tests erweist sich der Autofokus als äußerst zuverlässig, selbst bei sehr hohen Serienbildgeschwindigkeiten. Der Global Shutter eröffnet auch beim Fotografieren mit Blitzen neue Möglichkeiten, da die Blitzsynchron-Zeit der kürzesten Verschlusszeit entspricht.

Bislang einziger Nachteil des neuen Sensors: Die Auflösung bleibt mit 24,6 Megapixeln eher moderat, während andere Profi-Kameras wie die Nikon Z9 häufig mehr als 40 Megapixel liefern, dafür aber bei weitem nicht an die Geschwindigkeit der Sony herankommen. Für den Anwendungsbereich der A9 III dürfte dies aber keine große Rolle spielen.

Auch für Filmer:innen ist die neue Sensor-Technologie interessant, da der Rolling-Shutter-Effekt, der bei schnellen Bewegungen zu Verzerrungen führt, praktisch wegfällt. 4K-Videos können zudem mit 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden, ohne dass das Bild beschnitten wird. Detaillierte Testergebnisse zur Sony A9 III sind erst Ende Januar 2024 zu erwarten, wenn die Kamera zum stolzen Preis von rund 7.000 Euro in den Verkauf geht.

von Andreas Krambrich

Ressortleiter im Ressort Audio, Video & Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony Alpha 9 III

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Sony E
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 24,6 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 250 - 25600
Gehäuse
Breite 136,1 mm
Tiefe 82,9 mm
Höhe 96,9 mm
Gewicht 617 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 400 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 120 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3,2"
Displayauflösung 2095104px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
8K fehlt
6K fehlt
Bildrate (4K) 120p
Bildrate (Full-HD) 120p
Videoformate
  • AVC
  • XAVCS
Video-Codecs
  • H.264 (MPEG-4)
  • H.265 (HEVC)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ILCE9M3B.CEC

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf