• Gut 2,5
  • 45 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,5)
45 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: SUV
All­rad­an­trieb: Ja
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Ateca [16]

  • Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16] Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16] Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16] Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TDI 4Drive DSG (140 kW) [16] Ateca 2.0 TDI 4Drive DSG (140 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TSI (140 kW) (2016) Ateca 2.0 TSI (140 kW) (2016)
  • Ateca 1.0 TSI Ecomotive (85 kW) (2016) Ateca 1.0 TSI Ecomotive (85 kW) (2016)
  • Ateca 1.4 EcoTSI 6-Gang manuell Xcellence (110 kW) [16] Ateca 1.4 EcoTSI 6-Gang manuell Xcellence (110 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TDI 4Drive 6-Gang manuell Style (110 kW) [16] Ateca 2.0 TDI 4Drive 6-Gang manuell Style (110 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TDI 4Drive 6-Gang manuell (110 kW) [16] Ateca 2.0 TDI 4Drive 6-Gang manuell (110 kW) [16]
  • Ateca 1.0 TSI Ecomotive 6-Gang manuell (85 kW) [16] Ateca 1.0 TSI Ecomotive 6-Gang manuell (85 kW) [16]
  • Ateca 2.0 TDI 4Drive DSG Xcellence (140 kW) [16] Ateca 2.0 TDI 4Drive DSG Xcellence (140 kW) [16]
  • Mehr...

Seat Ateca [16] im Test der Fachmagazine

  • 430 von 650 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]

    „Er siegt mit seinem günstigen Preis und reichlich Ausstattung. Bei Materialgüte und Temperament mag er Respektabstand zum Audi halten, bei der Sicherheit sollte er das nicht.“

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16]

    „Plus: Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, brauchbare Bodenfreiheit, gutes Platzangebot, kleiner Wendekreis, kräftiger Dieselmotor, akzeptabler Verbrauch, gut funktionierender Allradantrieb.
    Minus: Kein Automatikgetriebe für den 150-PS-TDI lieferbar, durchschnittliche Bremsleistung, kleiner AdBlue-Tank, jährliche Wartung vorgeschrieben, nur zwei Jahre Garantie, maue Übersicht nach hinten.“

  • 13,5 von 20 Sternen

    Platz 5 von 8 | Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]

    „... Okay, der Ateca hat SUV-bedingte Nachteile wie ein um rund 100 Kilo höheres Gewicht, einen höheren Luftwiderstand und somit einen minimal höheren Verbrauch sowie ein etwas trägeres Handling als ein vergleichbarer Golf. Für mich überwiegen jedoch ganz klar die Vorteile. ... im Seat sitze ich auf einer Höhe von 64 Zentimetern ... Und der 1.4 TSI mit 150 PS und Vorderradantrieb macht schon richtig Laune ...“

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16]

    „... Mit angehängtem Caravan wird man auf schlechter Straße ziemlich durchgeschüttelt. Der kurze Hecküberhang überträgt das Deichselnicken spürbar. Mit unserem Knaus Sport und seinen rund 1.100 Kilogramm Leergewicht hat der Spanier sonst keine Probleme, Leistung und Traktion sind mehr als ausreichend vorhanden ... Als Zugfahrzeug überzeugt der Spanier durch seinen starken Motor und das DSG-Getriebe ...“

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ateca 1.0 TSI Ecomotive (85 kW) (2016)

    „... nach einer marginalen Anfahrschwäche entwickelt der Motor schon bei niedrigen Drehzahlen genügend Kraft, so dass der präzise geführte Schalthebel rasch in den nächsten der sechs Gänge flutschen kann. Die Drehfreude des Dreizylinders passt gut zur Leichtigkeit, die der auch in Kurven agile Einstiegs-Ateca mit seiner feinfühlig ansprechenden Lenkung vermittelt. ...“

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16]

    „Plus: Hervorragend abgestimmtes Fahrwerk mit viel Komfort in allen Fahrsituationen, gelungenes Zusammenspiel von Motor und Automatikgetriebe, ordentliche Beschleunigung aus dem Stand, bequeme Sitze.
    Minus: Bei höheren Geschwindigkeiten fehlt es dem Diesel ein wenig an Power.“

    • Erschienen: Dezember 2016
    • Details zum Test

    Note:2,36

    Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16]

    „Plus: geringer Verbrauch, vor allem bei Autobahnfahrt; kräftiger und sparsamer Motor; recht sichere Fahreigenschaften.
    Minus: 190 PS und DSG nur zusammen mit der teuren Top-Ausstattung; Rückspiegel ungünstig geformt; DSG schaltet am Berg zu nervös.“

  • 638 von 850 Punkten; 2-

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16]

    „Plus: Gutes Platzangebot, einfache Bedienung, agiles Handling, ordentliche Verarbeitung.
    Minus: Wenig Variabilität, nur 2 Jahre Garantie, straffe Federung, geringe Komfortausstattung.“

  • „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 7 | Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]

    Fahren: „gut“ (4 von 5 Sternen);
    Beladen: „gut“ (4 von 5 Sternen);
    Bezahlen: „befriedigend“ (3 von 5 Sternen).

  • 281 von 450 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]

    „... Deutlich flinker startet der 62 Kilogramm leichtere, aber 15 PS schwächere Seat durch, schwingt sich schneller auf Tempo 100, zieht strammer durch. Seinen Vorteil bezieht er aus der Aufladung: Bereits ab 1500/min schieben 250 Nm an ...“

  • 271 von 450 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16]

    „... So bietet der Ateca also recht viel Auto fürs Geld, denn zum üppigen Raumangebot und dem kräftigen, kultivierten Dieselantrieb kommt ein komfortbetontes Fahrwerk, das vor allem die alltäglichen kleinen Fahrbahngemeinheiten vorbildlich wegsteckt - und dies komplett ohne Adaptivdämpfer. ...“

  • 421 von 650 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (140 kW) [16]

    „Das sehr gute Raumangebot ist die hervorstechendste Qualität des Ateca, der kräftige Motor ist ebenso zu loben, die Bremsen dagegen sind unterdurchschnittlich.“

  • 532 von 800 Punkten

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16]

    „Plus: angenehm kleiner Wendekreis; beste Fahrleistungen im Vergleich; besonders niedriger Verbrauch; günstige Versicherung.
    Minus: magere Garantieleistungen; tiefe Frontschürze; Automatik nicht für 150-PS-TDI; geringeres Tankvolumen.“

  • 277 von 450 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16]

    „... Trotz des strammen Set-ups federt er umgänglich, fegt beherzt über Land, biegt leichtfertiger in Kurven, bleibt lange neutral, bevor er sachte untersteuert. Lastwechseldrängen wehrt das ESP rigide ab, und dann grippt sich der Ateca mit Allradantrieb die nächste Gerade empor. ...“

  • 566 von 750 Punkten

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI (110 kW) [16]

    „Der Seat ist ganz klar das modernste Auto. Mit überraschend viel Raum, betont handlich.“

  • 286 von 450 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]

    „... Technisch eng verwandt mit dem VW Tiguan, überrascht der Ateca mit einem Handling, das an das agile Schwestermodell Leon erinnert. Dank der eher straffen Abstimmung und einer rückmeldungsstarken Lenkung fühlt man sich mit dem Ateca auf kurvenreichen Straßen pudelwohl, selbst wenn der Belag alles andere als faltenfrei ist. Unebenheiten dringen kaum störend durch ...“

  • 571 von 750 Punkten

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI 6-Gang manuell Xcellence (110 kW) [16]

    „Plus: Angenehme Größe, viel Platz und hoher Nutzwert. Kultivierter, lebhafter Motor, ausgeprägte Agilität.
    Minus: Es gibt wenig zu meckern. Bis auf: Wartungsintervall von einem Jahr und flaue zwei Jahre Garantie.“

  • 430 von 650 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI 4Drive 6-Gang manuell Style (110 kW) [16]

    „Kompakter, leichter, sparsamer und günstiger als der Tiguan, sortiert sich der Ateca wie nach Drehbuch hinter dem VW ein, weil er bei Komfort und Platz etwas weniger bietet.“

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ateca 2.0 TDI 4Drive DSG (140 kW) [16]

    „Der Seat Ateca ist sehr gut gereift. Er fährt sportlich und sicher, mit äusserem Pfiff und inneren Qualitäten mitten ins gut besetzte SUV-Revier. Er macht also alles richtig, auch beim Preis.“

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    285 von 450 Punkten

    Getestet wurde: Ateca 1.4 EcoTSI (110 kW) [16]

    „Nur bei der Variabilität enttäuscht das Erstlingswerk von Seat, vor allem verglichen mit dem Konzernbruder Tiguan. Davon abgesehen ist der Ateca ein agiler Vertreter seiner Gattung und voll auf Höhe der Zeit.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Seat Ateca [16]

Typ SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
Schadstoffklasse Euro 6
Karosserie Kombi
Modelljahr 2016

Weiterführende Informationen zum Thema Seat Ateca [16] können Sie direkt beim Hersteller unter seat.de finden.