Saucony Peregrine 5 Test

(Lightweight-Schuh)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Geeignet für: Herren, Damen
  • Benutzertyp: Neutralfußläufer
  • Typ: Trailrunningschuhe, Lightweight-Schuhe
  • Einsatzbereich: Training
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Test zu Saucony Peregrine 5

    • aktiv laufen

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • 30 Produkte im Test
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... fühlt sich schon beim ersten Einsteigen extrem bequem an und vermittelt ein sicheres Gefühl, das sich beim Lauf über Stock und Stein immer weiter verfestigt. Vor allem auf Waldboden zeigt die ComfortLite-Sohle des neutralen Trailschuhs, was sie draufhat. Auch im Bereich Dynamik kann das Leichtgewicht punkten. Integrierte Rockplates im Vorfuß- und Mittelfußbereich schützen vor Wurzelwerk und kleinen Steinen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Saucony Peregrine 5

  • Saucony Herren Peregrine 8 Fitnessschuhe Schwarz (Blk/Gry/Blu 2) 45 EU

    Mit der PWRTRAC Außensohle ist der Peregrine 8 in jedem Gelände ein perfekter Partner. Die EVERUN Topsole dient zur ,...

  • Saucony Damen Jazz 20 Laufschuhe Blau (Light Blue/Copper 30) 42.5 EU

    Saucony - Jazz 20 Damen Laufschuh (blau) - EU 42, 5 - US 10, 5

  • ASICS - Herren-Gel-Quantum Infinity-Schuhe, 44 EU, Black/Black

    ASICS - Herren - Gel - Quantum Infinity - Schuhe, 44 EU, Black / Black

Einschätzung unserer Autoren

Peregrine 5

Leichter Trailrunningschuh

Der Peregrine 5 von Saucony ist ein Laufschuh, der sich gut für fortgeschrittene Läufer und Läuferinnen eignet, denn er ermöglicht durch sein geringes Gewicht auch in schwierigem Terrain hohes Tempo.

Für Trailrunner mit neutralem Abrollverhalten

Wer auf der Suche nach einem neuen Trailrunningschuh ist und gesteigerten Wert auf geringes Gewicht legt, kann das vorliegende Exemplar wohl in Betracht ziehen. Der Geländelaufschuh wiegt in der Herrenversion nur 272 Gramm und eignet sich somit für dynamische Läufe in unebenem Terrain. So sind schnelle Trainingseinheiten auf Strecken abseits gut ausgebauter Wege möglich. Die geringe Sprengung (Versatz zwischen Ferse und Vorfuß) von nur vier Millimetern unterstützt zusätzlich einen natürlichen Laufstil. Durch eine Verstärkung aus Gummi im Zehenbereich wird dem Träger Schutz vor spitzen Steinen geboten und zudem die Langlebigkeit erhöht. Im Mittelfuß- sowie im Vorfußbereich verfügt der Schuh über sogenannte Rock Plates, die einen stabilen Lauf in schwierigem Gelände gewährleisten, ohne jedoch zu steif zu wirken. Das bewährte PowerGrid-Dämpfungssystem sorgt für einen bequemen Tragekomfort – auch nach längeren Strecken. Laut Hersteller bietet sich der Runningschuh vor allem für Läufer an, die während des Abrollvorgangs nicht nach außen oder innen knicken.

Interessanter Kompromiss

Wenn man sich die Eigenschaften aus der Produktbeschreibung ansieht, scheint der vorliegende Trailrunningschuh das Beste aus verschiedenen Welten zu vereinen. Er ist leicht und flexibel, aber trotzdem stabil und dämpfend. Er kann sowohl bei kurzen, rasanten Einheiten als auch bei Langstreckenläufen eingesetzt werden. Auf dem Papier kann der Geländelaufschuh überzeugen. Ob er auch praxistauglich ist, muss er zunächst noch beweisen. Wer den Schuh selbst ausprobieren möchte, kann ihn bei Amazon für rund 105 EUR in der Herrenvariante bestellen. Der Runningschuh fällt unter anderem durch sein farbenfrohes Äußeres und das prägnante Profil der Außensohle auf.

Datenblatt zu Saucony Peregrine 5

Benutzertyp Neutralfußläufer
Einsatzbereich Training
Geeignet für Damen, Herren
Typ Lightweight-Schuhe, Trailrunningschuhe
Verschluss Schnürung

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen