ohne Note
5 Tests
ohne Note
20 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Typ: Light­weight-​Schuhe
Ein­satz­be­reich: Wett­kampf
Spren­gung: 8 mm
Gewicht: 179 g
Eigen­schaf­ten: Atmungs­ak­tiv
Mehr Daten zum Produkt

Saucony Endorphin Pro im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    Haltbarkeit der Sohle: 3 von 5 Punkten;
    Gefühlter Vortriebseffekt: 5 von 5 Punkten;
    Weichheitsgrad/Dämpfung: 4 von 5 Punkten;
    Stabilität: 4 von 5 Punkten;
    Spürbarer Bodenkontakt: 4 von 5 Punkten;
    Preis-Leistungs-Verhältnis: 5 von Punkten.

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „... schafft den optimalen Spagat zwischen angenehm weicher Dämpfung und einem noch spürbaren Bodenkontakt beim Abdruck. Dadurch wirkt das Modell nicht schwammig, sondern im Gegensatz zu den extrem weichen Carbonschuhen äußerst stabil. ... starkes Vortriebsgefühl ... Der ideale Schuh für alle, denen andere zu instabil sind und die trotz weicher Dämpfung noch ein natürliches Laufgefühl wollen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von triathlon in Ausgabe Nr. 190 (Juni 2021) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Der Endorphin Pro ist das erse Modell von Saucony mit Carbonelement. Hier liegt es s-förmig eingebettet in weichem Pebax-Schaumstoff. Die Kombination aus sehr reaktivem Mittelsohlenschaum und der ‚Speedroll‘-Konstruktion ist nach Meinung der RUNNER‘S WORLD-Testläufer nahezu alltagstauglich. ‚Mit ihm können auch ambitionierte Hobyläufer ihren Spaß haben‘ urteilt ein Testläufer. ...“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Für einen Wettkampfschuh bietet die Sohle eine relativ große Auftrittsfläche. Das verbessert die Stabilität und die Traktion, die für den beabsichtigten Einsatz auf Asphalt hervorragend geeignet ist, für Naturwege und Trails aber nicht. ... Mit ihm können auch ambitionierte Hobbyläufer ihren Spaß haben. Allerdings belastet die steife Karbonsohle die rückwärtige Beinmuskulatur und den Bänderapparat. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 10/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Endorphin Pro schafft es, die möglichen Vorteile eines Laufschuhs mit Carbontechnologie gekonnt aufeinander abgestimmt zu vereinen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von triathlon in Ausgabe Special 1/2021 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Saucony Endorphin Pro

zu Saucony Endorphin Pro

  • Saucony Endorphin Pro Laufschuhe - SS20-42.5

Kundenmeinungen (20) zu Saucony Endorphin Pro

4,6 Sterne

20 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (80%)
4 Sterne
3 (15%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (10%)

4,6 Sterne

20 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Laufschuhe

Datenblatt zu Saucony Endorphin Pro

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Typ Lightweight-Schuhe
Einsatzbereich Wettkampf
Sprengung 8 mm
Gewicht 179 g
Eigenschaften Atmungsaktiv
Obermaterial Mesh
Material Innenschuh Carbon
Verschluss Schnürung

Weitere Tests und Produktwissen

Leisetreter

ALPIN - Beide sind stabil, eher warm, geben dem Fuß viel Halt und das Profil der Sohle besitzt viel Grip. Fürs Gelände und erst recht für Läufe im Gebirge unabdingbar. Sehr gute Allroundeigenschaften bewiesen auch der Proton von Scarpa und der Feline SL von Dynafit. …weiterlesen

Der Laufschuhfrühling zeigt seine innovative Vielfalt

LAUFZEIT - Die Laufschuhhersteller machen mobil und geben ihren Schuhen neben Qualität auch frische Farbe mit auf den Weg. Newcomer wie Hoka ONE ONE überzeugen mit Zweckmäßigkeit und Robustheit. In dieser und der nächsten Ausgabe von LAUFZEIT&CONDITION will einen detaillierten Überblick über die Vielfalt und Stärken der einzelnen Produkte geben und helfen, in der Unübersichtlichkeit des Marktes mehr Licht zu bringen. …weiterlesen

50 Laufschuhe im Härtetest

aktiv laufen - Im Gegenteil: Er ist ein guter Begleiter für Geschwindigkeitsaufbau. Das macht Lust auf die Laufsaison. Die Besonderheit des Kismet ist seine 5-Strahl-P.O.P.2-Plattform und die Action-/Reaction-Technologie im Vorderfußbereich. Durch die Wölbungsplatte unter dem Vorderfuß wird eine Umstellung der Lauftechnik erforderlich. Der Läufer wird quasi auf den Vorderfuß gezwungen, die Abdruckphase wird unterstützt. …weiterlesen

Ich will mehr Grip!

nordic sports - Zusätzlich wird er vor Abschürfungen geschützt. Als Obermaterial wird meist atmungsaktives, aber dennoch robustes Meshmaterial verwendet, auch für Zehenbox und Zunge. Verbreitet ist auch eine Außensohle, die über die Zehenbox verlängert wird, für den Fall, dass man sich bei der Höhe eines Tritts oder Hindernisses verschätzt. Bei der Sohle muss ein Kompromiss gefunden werden zwischen Komfort, Flexibilität und Festigkeit. …weiterlesen

Für Sie gelaufen

aktiv laufen - Einfach loslaufen und gucken, wo es langgeht - mit dem stabilen Allrounder kein Problem. Der Preis dafür: Statt Instant-Wohlgefühl zu erleben, müssen mit dem Coronado erst einmal einige Kilometer abgespult werden, ehe Fuß und Schuhwerk zur Einheit zusammenwachsen, doch dann darf man sich schon über ein ganz anderes Tragegefühl freuen. Jetzt spielt der Coronado seine Stärken aus und empfiehlt sich eindeutig auch für die Langstrecke. …weiterlesen

Ab in den Matsch

aktiv laufen - Da Grip und Stabilität in hohem Maß gefordert werden, befinden sich an der Sohlen unterseite Stollen, die je nach Einsatzgebiet des Trailschuhs in Höhe, Größe und Anzahl variieren. Das Material der Fersenkappe ist meist zusätzlich verstärkt, mit dem Effekt, dass der Fuß gut geführt wird und die nötige Stabilität bekommt. Zusätzlich wird jedoch auch die Ferse vor Abschürfungen geschützt. …weiterlesen

Der große Laufschuhtest

RUNNING - Außerdem lassen Marken, die bisher weniger im Fokus standen, (wieder) aufhorchen. Under Armour präsentiert sich beispielsweise mit dem neuen SpeedForm Gemini und lässt auf den ersten Blick einen eher minimalistischen Ansatz vermuten. Der italienische Hersteller Diadora versucht sich weiter auf dem deutschen Markt zu etablieren und offeriert die zweite Generation des N-6100. …weiterlesen