Google Nexus S Test

(NFC-Handy)
  • Gut (1,9)
  • 41 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Akkukapazität: 1500 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (41) zu Google Nexus S

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 13 von 15
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (2,0)

    „Plus: Hohe Arbeitsgeschwindigkeit; Gute Ausstattung (NFC-Chip).
    Minus: Mittelmäßige Display-Auflösung; Speicher nicht erweiterbar.“

    • connect

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (403 von 500 Punkten)

    „Beim zweiten Nexus-Modell ist der Trackball ebenso verschwunden wie HTC als Hersteller. Samsung liefert mit dem Nexus S ein starkes Smartphone mit Android 2.3 und dem typischen gebogenen Formfaktor ab, das auch in der Redaktion Fans hat.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 7 von 15
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    „Kamera gut für Fotos, auch bei geringer Beleuchtung. Android. Hochauflösender Touchscreen. Sehr gut für E-Mail und Synchronisation. Kein Handbuch. Sehr stabil. 16-Gigabyte-Speicher; nicht erweiterbar. Kein Radio. Akku nur befriedigend. Das Naviprogramm braucht eine Datenverbindung.“

    • Business & IT

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Was die Performance betrifft, pendelt sich das Nexus S im guten Mittelfeld ein ... Bei den Benchmarks sowie beim Aufruf der Testseiten für Web-Formate fällt die fehlende Unterstützung von Flash auf. Ansonsten stehen die ‚üblichen Verdächtigen‘ wie Java und Quicktime auf der Vermisstenliste. ... Hinsichtlich der etablierten Standards abseits von Flash ist das Nexus S so gut wie jedes andere Smartphone.“

    • PAD & PHONE

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 7 von 10
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Note:2,25

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Das scharfe 4-Zoll-Display leuchtet bei Bedarf erfreulich hell und ist für eine bessere Ergonomie leicht nach innen gewölbt. Damit liegt das Nexus S gut in der Hand und alle Tasten sind problemlos zu erreichen. ...“

    • c't

    • Ausgabe: 20/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 10 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Samsung Galaxy Nexus S: frühe Updates, schönes Hochglanz-Design, schnelle Oberfläche.“

    • Stiftung Warentest Online

    • Einzeltest
    • Erschienen: 08/2011
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    Telefon: „gut“;
    Kamera: „gut“;
    Musikspieler: „gut“;
    Internet und PC: „gut“;
    GPS: „gut“;
    Handhabung: „befriedigend“;
    Stabilität: „sehr gut“;
    Akku: „befriedigend“.

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 7-8/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • 5 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Bedienung: 5 von 5 Sternen;
    Display: 5 von 5 Sternen;
    Laufzeit: 4 von 5 Sternen;
    Ausstattung: 5 von 5 Sternen;
    Multimedia: 3 von 5 Sternen;
    Kamera: 3 von 5 Sternen.

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 4/2011 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2011
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Das Nexus S ist für Enthusiasten interessant, die umgehend über die neueste ‚pure‘ Android-Version verfügen wollen. Ein solides Smartphone, das technisch auf dem Galaxy S basiert.“

    • PCgo

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Googles neues Smartphone ist ein ansehnliches Gerät mit soliden Funktionen. Außer dem neuen Betriebssystem fehlen aber ein wenig die echten Highlights.“

    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Mehr Details

    „gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 11 von 15 Punkten

    „Aktuell ist das Nexus S eines der besten Android-Geräte. Es ist schnell, gut zu bedienen und hat eine ordentliche Ausstattung. Zur absoluten Spitzenklasse fehlt noch eine pixelstarke Kamera. Auch bei der Wertigkeit des Gehäuses hat Samsung schon Besseres abgeliefert.“

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Ein Handy für Puristen, das durch sein Design und den direkten ‚Draht‘ zu Google punktet.“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 1 von 1
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (1,89)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „GUT: arbeitet schnell, auch bei vielen installierten Apps; neuestes Android-2.3-Betriebssystem mit vielen Detailverbesserungen; sehr guter Internet-Browser; Sprachsteuerung für Internetsuche und Grundfunktionen.
    SCHLECHT: keine PC-Software zum lokalen Datenabgleich; kein Speicherkarten-Slot.“

    • Hardwareluxx.de

    • Einzeltest
    • Erschienen: 10/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Insgesamt hat uns das Nexus S als ‚altes‘ Google-Phone wirklich gut gefallen. ... auch mit Android 2.3 ist das Gerät, das sowohl ein gutes Display als auch eine hohe Performance (trotz Single-Core-Prozessor) besitzt, ein günstiger und vor allem solider Einstieg in die Android-Welt. Das ‚puristische‘ Google-Phone ist dank kommendem Update noch immer eine gute Anlage - denn wer nicht immer das Beste braucht, bekommt mit dem Nexus S ein Smartphone zum günstigen Preis mit aktueller Software.“

    • connect

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 5 von 10
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (411 von 500 Punkten)

    „Wer lange mit seinem Smartphone surfen will, ohne die nächste Steckdose zum Tanken im Auge zu behalten, liegt mit dem sogenannten Google-Smartphone Nexus S auf jeden Fall richtig. Mit über sieben Stunden typischer Ausdauer markiert es die Spitze, der sich nur zwei Mitbewerber nähern. Dabei verzichtet es nicht auf das fürs Web günstige 4 Zoll große Display mit 480 x 800 Pixeln. ...“

zu Google Nexus S

  • Google Smartphone Pixel 3 XL 64GB (Zwart)

    Google Pixel 3 XL Si estás buscando la mejor experiencia en un móvil Android, el Google Pixel 3 XL es un serio ,...

  • Alcatel 5V 5060D (spectrum blue) Dual, 5060D-2Balwe2

    Genießen Sie ein 15, 75 cm (6, 2 Zoll) HD + 19: 9 - Display mit einem Gehäuse - zu - Bildschirm - Verhältnis von 83, ,...

Kundenmeinungen (3) zu Google Nexus S

3 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Super Handy

    von Patman
    • Vorteile: ausdauernder Akku, coole Funktionen, sehr hohe Akkukapazität, ausgezeichnete Fotos
    • Geeignet für: weltweit unterwegs, SMS, alltäglichen Gebrauch, überall, telefonieren, Navigation
    • Ich bin: erfahren

    http://www.patman.at/technik/samsung-google-nexus-s/

Einschätzung unserer Autoren

Google GT-i9023

Kommt ohne Super-AMOLED nach Deutschland

Fans des Google-Handys Nexus S dürften bald ein lachendes und ein weinendes Auge zeigen: Das Highend-Smartphone wird tatsächlich auch in Deutschland verkauft werden. Allerdings wird das Mobiltelefon ohne den hervorragenden Super-AMOLED-Touchscreen ausgeliefert werden, stattdessen wird ein Super-Clear-LCD zum Einsatz kommen. Dies schreibt das Online-Magazin "Area Mobile". Zum genauen Launch-Termin oder den finanziellen Konditionen wurde allerdings noch nichts verraten.

So ist die Frage für die Fans des Handys: Überwiegt die Freude über die baldige Erhältlichkeit des herbeigesehnten Android-Boliden oder eher der Frust über die veränderte Hardware? Denn verfolgt man die Diskussionen in Onlineforen, bevorzugt die Masse der Nutzer ganz klar das Super-AMOLED-Display, welches in Nexus-S-Modellen verbaut ist, die im Ausland verkauft werden. Das Display kann mit erheblich kräftigeren Farben und hohen Kontrastwerten glänzen, zudem fällt die Seiteneinsehbarkeit gegenüber LCDs besser aus.

Die neue LCD-Technik wird laut Hersteller Samsung zwar mit einer realistischeren Farbdarstellung aufwarten können, das ist jedoch für viele nur ein schwacher Trost. Es kommt nicht von ungefähr der Verdacht auf, dass Samsung schlichtweg Lieferengpässe bei OLED-Displays hat. Denn es geschieht in letzter Zeit häufiger, dass Handys, die eigentlich mit OLED-Bildschirmen von Samsung angekündigt wurden, am Ende zumindest in Teilen der Welt doch nur mit LC-Displays ausgeliefert werden.

Das Google Nexus S ist ohnehin spät dran, schließlich muss es erst noch tatsächlich auf dem Markt ankommen. Mittlerweile sind jedoch bereits erste Smartphones mit Dual-Core-Prozessoren auf dem Weg, die deutlich mehr Leistung besitzen als der Single-Core-Chipsatz des Nexus S. Ansonsten bietet das Mobiltelefon freilich alles, was man sich von einem Highend-Gerät wünschen kann: WLAN, HSDPA und HSUPA gehören genauso dazu wie GPS, eine 5-Megapixel-Kamera, eine Kamera für Videotelefonate und sogar ein NFC-Modul.

Google GTi9023

NFC-Smartphone mit gewölbtem Touchscreen

Da hat die Gerüchteküche wieder einmal Recht behalten: Google unterstreicht seine Ambitionen auf dem Smartphone-Markt mit einem zweiten Handy aus dem eigenen Hause. Nach dem nur mäßig erfolgreichen Nexus One folgt nun das Nexus S. Dieses verfügt über ein etwas größeres Display, schnellere Datendienste und die nagelneue NFC-Technologie für drahtlose Datenübertragungen auf kürzeste Distanz. NFC gilt aufgrund des äußerst schwachen Funkfeldes mit maximal zehn Zentimetern Reichweite als besonders sichere Kommunikationsmethode und soll daher unter anderem für Bezahldienste verwendet werden. So können mit dem Google Nexus S künftig zum Beispiel Bahnfahr- und Konzertkarten an entsprechend ausgestatteten Servicepunkten bezahlt werden.

Besonderer Clou des Android-Boliden ist jedoch der nach innen gewölbte, kapazitiv arbeitende Super-AMOLED-Touchscreen. Google selbst nennt dies „Contour-Display“ und hebt die damit angeblich einfachere Bedienung des Bildschirms hervor. Außerdem lasse sich das Smartphone damit natürlicher und bequemer an das Ohr halten. Der Touchscreen misst 4 Zoll in der Bilddiagonale und löst stolze 480 x 800 Pixel auf. Angetrieben wird das Mobiltelefon von einem Hummingbird-Chipsatz von Samsung, wie auch die restliche Hardware diesmal nicht von HTC sondern von Samsung stammt. Der Prozessor leistet 1 GHz Taktrate.

Darüber hinaus ist das Google Nexus S mit einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Handys für Bilder und HD-Videos und einer VGA-Frontkamera für Videotelefonate ausgestattet. Natürlich fehlen auch nicht ein Media Player oder ein FM-Radio, dank Bluetooth 2.1 +EDR sind auch A2DP-Stereo-Headsets nutzbar, alternativ gibt es eine 3,5mm-Klinkenbuchse für hochwertige Kopfhörer. Und wer gerne im mobilen Internet surft, wird sich über HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s sowie HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s freuen, wobei natürlich auch WLAN nach 802.11 b/g und n nicht fehlt. Ergänzt wird all diese Ausstattung noch um ein 3-Achsen-Gyroskop.

Das Google Nexus S ist Googles Vorzeige-Smartphone, auf dem die Möglichkeiten des neuen Betriebssystems Android 2.3 präsentiert werden. Dieses soll nicht nur schneller als bisherige Versionen arbeiten, sondern auch über eine verbesserte Bildschirmtastatur und neue Funktionen zum Kopieren und Ausschneiden verfügen. Hinzu kommen ein nativer Client für VoiP- und SIP-Telefonate sowie eine Einheitsoberfläche, welche Entwicklern die Arbeit an Apps erleichtern soll. Nachteilig fällt bislang nur eines auf: Das Nexus S besitzt zwar 16 Gigabyte an internem Speicher, ein microSD-Kartensteckplatz fehlt jedoch. Eine Erweiterung des Speichers ist somit nicht möglich – und so könnte der Platz schnell eng werden. Diese Entscheidung wirkt unverständlich.

In welcher Form das Nexus S künftig verkauft wird, steht noch nicht gänzlich fest. Zunächst wird das Handy als Google Nexus S ab Mitte Dezember 2010 bei ausgesuchten Vertriebspartnern in Großbritannien und den USA verkauft. Wann das Smartphone seinen Weg auch nach Deutschland findet, ist noch unbekannt. Auch ist noch unklar, ob es das Gerät auch unter der Herstellerbezeichnung Samsung Nexus S in den Handel schaffen wird. Denn anders als beim Nexus One wird Google das Handy nicht mehr selbst vertreiben, sondern nutzt es primär als Präsentationsplattform für die Möglichkeiten der OS-Version 2.3. Immerhin steht schon der Preis fest: Das Google Nexus S wird 529 US-Dollar kosten (396 Euro) – und das ist für solch ein Highend-Handy ein äußerst attraktiver Preis.

Google GT-i9023

Smartphone der Galaxy-S-Klasse

Der südkoreanische Handy-Hersteller Samsung plant offenbar in Kürze die Veröffentlichung eines neuen Highend-Smartphones. Dies berichtet die Website „Phandroid“, die zum Beweis einen Screenshot mit technischen Detailangaben aus der internen Datenbank des Händlers „Best Buy“ präsentiert. Das Samsung Nexus S scheint dabei eine gewisse Ähnlichkeit zum Namensvetter Google Nexus One sowie zum bisherigen Samsung-Verkaufsschlager Galaxy S zu besitzen. So soll das Handy eine Bilddiagonale zwischen 3,7 und 4 Zoll aufweisen können, eine 5-Megapixel-Kamera besitzen und mit HSDPA sowie HSUPA ausgestattet sein. Als Akku kommt einer mit 1.500 mAh Nennladung zum Einsatz, gleichsam wie beim Galaxy S.

Über den Prozessor gibt es noch keine weiteren Angaben, es wird jedoch gemutmaßt, dass dieser wie bei den beiden Vergleichsmodellen mit 1 GHz takten wird. Einen kleinen Vorteil scheint das neue Samsung Nexus S aber zu besitzen: Während HSDPA wie bei den beiden anderen Geräten auf 7,2 MBit/s beschränkt ist, wird HSUPA laut der Best-Buy-Liste bis zu 5,76 MBit/s im Upload ermöglichen. Das wäre rund dreimal so schnell wie bei den beiden anderen Handys.

Ansonsten jedoch scheinen die Unterschiede marginal zu sein, weshalb sich einige Beobachter bereits fragen, welche Zielgruppe das Samsung Nexus S bedienen soll. Zudem wird von einigen die Namensgleichheit zum gefloppten Google Nexus One als eher unglücklich eingeschätzt...

Datenblatt zu Google Nexus S

Anschlüsse und Schnittstellen
USB-Anschluss vorhanden
USB-Version 2.0
Batterie
Batteriekapazität 1500mAh
Sprechzeit (2G) 6.7h
Bildschirm
Bildschirmauflösung 800 x 480pixels
Bildschirmdiagonale 4"
Display-Typ AMOLED
Touchscreen vorhanden
Design
Formfaktor Bar
Gewicht & Abmessungen
Breite 63mm
Gewicht 140g
Höhe 124.74mm
Tiefe 11.5mm
Kamera
Autofokus vorhanden
Eingebauter Blitz vorhanden
Integrierte Kamera vorhanden
Videoaufnahme vorhanden
Weißabgleich Auto
Leistung
Abonnement-Typ No subscription
Persönliches Infomanagement Alarm clock,Calculator,Calendar,Converter,Countdown timer,Events reminder,Notes,Stopwatch,To-do list
Version des Betriebsystems 2.3
Vorinstalliertes Betriebssystem Android
Multimedia
Unterstützte Audioformate MP3
Nachrichtenübermittlung
E-Mail vorhanden
Instant Messaging (IM) vorhanden
MMS (Multimedia-Nachrichtenübermittlung Service) vorhanden
Navigation
GPS vorhanden
Netzwerk
2G-Standards GSM
3G vorhanden
3G-Standards HSDPA,HSUPA
4G fehlt
Bluetooth vorhanden
Datennetzwerk 3G
Sim Card Steckplätze Single SIM
WAP 2.0
Speichermedien
Interne Speicherkapazität 16GB
Kompatible Speicherkarten fehlt
Telefonatmanagement
Anrufer-Identifikation vorhanden
Anruftimer vorhanden
Zertifikate
Spezifische Absorptionsrate (SAR)-Wert (EU) 0.9W/kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GT-I9023FSANEE
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Samsung Google Nexus S I9023: Wenn Samsung googelt Notebookjournal.de 4/2011 - Kein Super AMOLED Display, kein Flash und kein Dual-Core Prozessor. Dafür aber Android 2.3 Gingerbread und NFC. Kann das neue Google Handy überzeugen? …weiterlesen