zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

9 Freisprecheinrichtungen: Telefonieren ohne Reue

E-MEDIA - Heft 12/2011

Inhalt

Absolutes Muss. Kostet wenig, bringt viel Sicherheit: ein Freisprecher fürs Auto. 9 Geräte für jeden Anspruch im Test.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich neun Freisprechanlagen und Headsets.

  • Bury Technologies CC 9060 Music

    • Typ: Autofreisprechanlage

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    „Der Einbau der Bury ist ein wenig aufwendig, aber es lohnt sich: Die Steuerung ist einfach und die Funktionsliste mehr als üppig. Dank Mikroanpassung auch bei hohen Geschwindigkeiten nutzbar.“

    CC 9060 Music

    1

  • B-Speech Twister neo

    • In-Ear: Ja;
    • Schnittstelle: USB;
    • Geeignet für: Handy;
    • Gesprächszeit: 6 h

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Der Twister neo leistet Erstaunliches. Seine Klang ist beeindruckend satt und voll. Der Befestigungsclip des B-Speech-Headsets ist etwas unpraktisch konstruiert, und wenn man den Stecker nach oben trägt, sind die Tasten für den nächsten und letzten Titel vertauscht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Twister neo

    2

  • Jabra Freeway

    • Typ: Autofreisprechanlage;
    • Montageart: Rückspiegel;
    • Gesprächszeit: 14 h

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Cool: Das Gerät schaltet sich automatisch ein oder nach Verlassen des Wagens mit dem Handy wieder aus. So wird der Akku geschont. Die Spracherkennung ist treffsicher, der Sound weit über Durchschnitt.“

    Freeway

    2

  • Parrot MINIKIT Smart

    • Typ: Autofreisprechanlage

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Top: Das riesige Telefonbuch lässt sich über alle gängigen Protokolle synchronisieren. Die Sprachqualität ist sehr gut, ebenso wie die Verarbeitung. Überraschend einfach: sprachgestützte Bedienung.“

    MINIKIT Smart

    2

  • B-Speech Coba

    • In-Ear: Ja;
    • Schnittstelle: Bluetooth;
    • Geeignet für: Handy;
    • Gesprächszeit: 4,5 h

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Als Musik-Headset macht das Coba keine gute Figur. Der Sound ist dünn und flach. Zum Telefonieren hingegen ist es durchaus brauchbar, der Klang ist nicht überragend, aber verständlich. Gut: ein Autoladegerät.“

    Coba

    5

  • B-Speech Pago

    • Typ: Autofreisprechanlage

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Die Sprachausgabe klingt zwar ein wenig arg synthetisch, und die Bedienung erschließt sich nicht unbedingt automatisch. Dafür ist die Sprachqualität gut, ein Telefonbuch gibt es auch. Preistipp.“

    Pago

    5

  • Jabra Stone 2

    • Ohrbügel: Ja;
    • Schnittstelle: Bluetooth;
    • Geeignet für: Handy;
    • Gesprächszeit: 10 h

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Das Pairing ist einfach, die weiteren Funktionen muss man aber erraten (oder das Handbuch herunterladen). Der Sound am Headset ist gut, wirkt in Gegenrichtung aber ziemlich verwaschen.“

    Stone 2

    5

  • Plantronics BackBeat 903+

    • Ohrbügel: Ja;
    • Schnittstelle: Bluetooth;
    • Geeignet für: Handy;
    • Gesprächszeit: 7 h

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Sieht schwer nach Opas Hörgerät aus, pustet aber einen satten Sound ins Ohr. Sicher zu tragen, auch beim Sport. Gut: Dank Open-Micro-Technik werden auch Umgebungsgeräusche wahrgenommen.“

    BackBeat 903+

    5

  • Plantronics K100

    • Typ: Autofreisprechanlage;
    • Montageart: Sonnenblende;
    • Gesprächszeit: 17 h

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Die Ausstattung ist mager: keine Sprachsteuerung, kein Telefonbuch, und die blaue LED nervt, besonders nachts. Dafür lassen sich dank UKW-Sender Navi-Ansagen und Musik auf dem Autoradio wiedergeben.“

    K100

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Freisprechanlagen