• Sehr gut 1,1
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,1)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 9.2
Bluetooth: Ja
WLAN: Ja
Leistung/Kanal: 250 W an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 8
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer SC-LX79 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (93 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '16“,„Referenz“

    Platz 1 von 3

    „Plus: hervorragender und basskräftiger Klang; Dolby Atmos und DTS:X samt 11.2.-Kanalprocessing; Videoboard mit HDMI 2.0, HDCP 2.2 und HDR; hohe Leistungsreserven; niedriger Stromverbrauch.
    Minus: Bedienkomfort könnte besser sein.“

  • „sehr gut“ (85%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    Platz 1 von 4

    „Plus: klasse Soundqualität, DTS:X per Update, Mobil-App, Netzwerk-Funktionen, Auto-Einmessung.
    Minus: etwas umständliche Bedienung.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Pioneer SC-LX 704 *schwarz* 9.2 AV-Receiver mit IMAX Enhanced und Dolby Atmos

    9. 2 - Kanal - Receiver mit 9x205 Watt Direct Energy HD - Verstä, rker, 6 HDMI - Eingä, ngen (4K) , IMAX Enhanced, ,...

  • Arcam Arcam AVR30 - schwarz

    Arcam AVR30 - Dolby Atmos & DTS: X 9. 1. 6 Dekodierung - 4K (UHD) HDMI2. 0b mit HDCP2. 2 - 7 HDMI Eingänge, ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pioneer SC-LX79

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 9.2
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • DTS-ES
  • DTS-Neo:X
  • DTS-HD MA
  • Dolby Atmos
  • DTS:X
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • AIFF
  • DSD
Leistung/Kanal 250 W an 4 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 8
Analog
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 3
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) vorhanden
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 17,7 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer SC-LX79 können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-audiovisual.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

3D-Sound für alle

video 1/2016 - Von dieser Klarheit profitiert auch Musik. Seine Bildvorstellung steht dem in nichts nach. So lässt er etwa deutlich mehr Detailtiefe und Farbbrillanz entstehen, wenn er auf Full-HD oder Ultra-HD skaliert. Wenn es jemand mit Vernetzung ernst meinst, dann ist es Pioneer. Wer das volle Potenzial des SC-LX79 ausnutzen will, sollte darum zu einem Tablet greifen und die App iControlAV5 installieren. Sie ist nicht nur übersichtlicher als die normale Fernbedienung. …weiterlesen

Eisbrecher

video 4/2003 - Format-Frage VON S-VIDEO NACH COMPOSITE- UND UMGE-KEHRT – SO FUNKTIONIERT EIN VIDEO-NORMWANDLER Normalerweise verarbeiten Receiver S-Video- und Compo- site- (FBAS-)Video-Signale auf unterschiedlichen Ebenen. Das bedeutet: S-Video-Quellen liefern keine Bilder an den TV, wenn sie per Composite-Kabel mit dem Receiver verbunden sind. Dunkel bleibt auch ein via S-Video verkabelter Bildschirm, wenn Video-Quellen nur Composite-Signale an den Receiver liefern. …weiterlesen

Receiver-Jäger

audiovision 6-7/2016 - Wer auf der Pirsch nach einer Heimkino-Zentrale mit tollem Klang und viel Leistung ist, sollte einen vierstelligen Euro-Betrag im Gepäck haben. Wir haben drei Vertreter dieser Spezies aufgespürt.Testumfeld:Im Vergleichstest waren drei AV-Receiver in der Preisklasse von 1.300 bis 3.300 Euro, die jeweils mit „sehr gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Tonqualität, Material/Verarbeitung, Videoverarbeitung, Praxis und Ausstattung. …weiterlesen