• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
Sehr gut (1,2)
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 9.2
Bluetooth: Ja
WLAN: Ja
Leistung/Kanal: 125 Watt an 8 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 8
Mehr Daten zum Produkt

Denon AVC-X4700H im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „Highlight“,„Innovation“,„Preistipp“

    „Plus: HDMI-2.1-Schnittstelle; Decoder für Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D; 11.2-Kanal-Processing; Multiroom-System HEOS.
    Minus: Audio-Equalizer nicht optimal.“

zu Denon AVC-X4700H

  • DENON AVC-X4700H AV-Verstärker (9.2 Kanäle, Silber)
  • Denon »AVCX4700 - 9-Kanal« 9 AV-Receiver (LAN (Ethernet), WLAN, Bluetooth,
  • DENON AVC-X4700H AV-Verstärker - Silber online
  • Denon AVC-X4700H 9.2-Kanal AV-Verstärker, Hifi Verstärker, Alexa kompatibel,
  • Denon AVC-X4700H 11.2 Kanal 8K-AV-Receiver, silber
  • Denon Denon AVC-X4700H schwarz - Schwarz
  • Denon AVCX4700HSPE2 (AV-Receiver)
  • Denon AVC-X4700H, AV-Receiver silber, Dolby Atmos, WLAN, Bluetooth 8 Ω
  • Denon AVC-X4700H silber AVR-X4700HSPE2
  • Denon AVC-X4700H 9.2 AV-Receiver 8K WLAN Dolby Atmos Auro-3D ready HEOS, schwarz

Kundenmeinungen (3) zu Denon AVC-X4700H

4,6 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
1 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AVC-X4700H

Ideal für große Heim­kino-​Anlage

Stärken

  1. unterstützt die Auflösung 8K
  2. elf Lautsprecher- und zwei Subwoofer-Ausgänge
  3. lückenlose Anschlussauswahl
  4. zahlreiche Netzwerkfunktionen

Schwächen

  1. teuer
  2. verbraucht viel Strom
  3. empfängt kein Radio

Selbst Videomaterial in 8K, was der Anzahl an Pixeln von vier 4K-Fernsehern entspricht, kann der Receiver über zumindest einen Eingang verarbeiten und an einen geeigneten Bildschirm weitergeben. Zudem können drei Displays mit jeweils anderen Inhalten versorgt werden. In Kombination mit dem Surround-System in der Konfiguration 11.2 dürften dem Heimkino kaum Grenzen gesetzt sein. Sieben weitere HDMI-Eingang, einer davon auf der Vorderseite, bietet auch für eine umfangreiche Multimedia-Anlage mehr als genug Anschlüsse. Ähnlich umfassend sieht es bei den Audio-Eingängen aus. Von Phono bis zum optischem Digital-Eingang fehlt im Grunde nichts. Dank WLAN und Kabelanschluss sind zudem Streamingdienste und Inhalte aus dem eigenen Netzwerk abrufbar. Einzig der Radioempfang per Antenne wurde komplett ignoriert. Trotzdem sind die geforderten 1.500 Euro für so viele Möglichkeiten durchaus angemessen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Denon AVC-X4700H

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 9.2
Empfang
DAB+ fehlt
UKW fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay vorhanden
AirPlay 2 vorhanden
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Kompatibel mit
  • Alexa
  • Google Assistant
  • Siri
Verfügbare Musikdienste
  • Amazon Prime Music
  • Deezer
  • Pandora
  • Spotify
  • TuneIn
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
HEOS vorhanden
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
  • DTS-HD MA
  • Dolby Atmos
  • DTS:X
  • Auro 3D
  • DTS Virtual:X
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • DSD
  • ALAC
Leistung/Kanal 125 Watt an 8 Ohm
Video
HDR10 vorhanden
HDR10+ vorhanden
HLG vorhanden
Dolby Vision vorhanden
HDCP 2.3 vorhanden
4K-Upscaling vorhanden
Video-Konvertierung vorhanden
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 8
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon vorhanden
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 3
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Audio-Rückkanal (eARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,4 cm
Tiefe 38,9 cm
Höhe 16,7 cm
Gewicht 13,7 kg

Weitere Tests & Produktwissen

„Erste Reihe“ - um 700 Euro

AUDIO 12/2004 - Also hat der aktuelle Kenny nun sieben Endstufen statt zuvor sechs, und zur Konvertierung von Stereo in 7.1 dient das ebenso hervorragende wie allgegenwärtige ProLogic IIx. …weiterlesen

Beim Klang liegt Onkyo vorn

Auch vergleichsweise günstige AV-Receiver bieten mittlerweile eine üppige Ausstattung: So spendieren die Hersteller ihren Geräten Decoder für die neuen HD-Tonformate, mehrere HDMI-Buchsen und eine Schnittstelle für den iPod. Die Zeitschrift „Audio“ hat drei Geräte der 400-Euro-Klasse auf Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung getestet. Am Ende kann sich Onkyo von der Konkurrenz absetzen.