Befriedigend

2,8

Befriedigend (2,7)

Befriedigend (2,9)

Philips Monolith im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 7 von 9

    Telefonieren (30%): „befriedigend“ (3,0);
    Anrufbeantworter (15%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,0);
    Akku (15%): „befriedigend“ (2,8);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (2,9);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,3).

    • Erschienen: 12.01.2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Philips Monolith

Kundenmeinungen (65) zu Philips Monolith

3,1 Sterne

65 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (32%)
4 Sterne
8 (12%)
3 Sterne
8 (12%)
2 Sterne
12 (18%)
1 Stern
16 (25%)

3,1 Sterne

65 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Bequeme Frei­sprech­funk­tion und cle­vere Ruf­num­mern­sperre

Passt das Monolith zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Philips Festnetztelefon, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. Anruferanzeige auf großem Außendisplay
  2. fortschrittliche Freisprechfunktion
  3. clevere Blacklist-Funktion
  4. erlaubt lange Sprechzeiten

Schwächen

  1. Rufnummernanzeige etwas verzögert
  2. Aufruf von abgespeicherten Kontakten zu umständlich
  3. kein Kontaktimport via Bluetooth oder USB
  4. Hörer zwar stylisch, liegt aber schlecht in der Hand

Was ist das Besondere an der hier verbauten Freisprechfunktion?

Das Philips Monolith macht es dem Nutzer einfach, Gespräche auf einen Fingertipp anzunehmen – ohne den Hörer je abnehmen zu müssen. Eingehende Anrufe werden praktischerweise auf einem gut ablesbaren, großen Außendisplay an der Seite der Basisstation angezeigt. Zum Entgegennehmen muss der aufliegende Hörer einfach nur oben einmal angetippt werden. Das Gerät ist mit einer kräftigen Mikrofon-Lautsprecher-Kombination ausgestattet, die für klaren Klang beim Telefonieren sorgt. Übrigens lässt sich über den Tastbefehl auch ein am Telefon zuvor programmierter Weckalarm ausstellen.

Wie funktioniert die Rufnummernsperre?

Das Monolith verfügt über eine erweiterte Blacklist-Funktion, die in dieser Form bislang äußerst rar ist. So kann das Telefon nicht nur konkrete Rufnummern sperren, sondern auch Rufnummerngassen – und zwar nicht nur in Form von Vorwahlen, sondern von frei definierbaren Nummernfolgen. Ein Beispiel: Herkömmliche Rufnummernsperren erlauben es, beispielsweise 0900 oder 030 (für Berlin) zu sperren. Mit dem Monolith kann man aber auch 030405 sperren, also alle in Berlin ansässigen Nummern mit 405 am Anfang. Die Länge der initialen Nummernfolge kann frei wählbar bis zu 24 Stellen umfassen. Dadurch ist es möglich, gezielt Callcenter-Nummerncluster zu sperren, ohne gleich die gesamte Vorwahl blockieren zu müssen.

Wieso tauchen bei mir keine Anrufernamen im Display auf?

Das ist meist kein Problem des Telefons, sondern des Netzbetreibers: Vereinzelt ist aus historischen Gründen bei Telefonanschlüssen die Rufnummernübertragung deaktiviert. Hier sollte man also sicherstellen, dass der eigene Anbieter dieses Merkmal überhaupt freigeschaltet hat. Ferner – und darauf hat man leider keinen Einfluss – kann natürlich auch das Gegenüber die Rufnummernübertragung gesperrt haben. Dann kann das Monolith keine Entsprechung im Adressbuch finden und zeigt nichts an. Das führt gleich zum nächsten möglichen Fehler: Alle anzuzeigenden Nummern müssen unbedingt mit dazugehörigem Namen auch im Telefonbuch einprogrammiert sein. Nicht zuletzt hat das Monolith – und das ist ein kleiner Nachteil – eine etwas verzögerte Anzeige. Etwa drei- bis viermal muss es klingeln, ehe der Name erscheint.

von Janko

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Festnetztelefone

Datenblatt zu Philips Monolith

Typ
Anrufbeantworter vorhanden
Aufnahmezeit 60 min
Seniorentelefon k.A.
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
DECT-Basis integriert k.A.
Netztechnik
Analog vorhanden
ISDN fehlt
IP fehlt
DECT k.A.
Schnittstellen
3,5-mm-Klinke k.A.
Bluetooth k.A.
WLAN k.A.
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
HD-Telefonie k.A.
Hörgerätekompatibel (HAC) vorhanden
Telefonbuchspeicher 150 Einträge
Display
Farbdisplay k.A.
Ausdauer
Standby-Zeit 250 h
Gesprächszeit 18 h
Funktionen
Anrufer-Sperrliste vorhanden
Babyphone vorhanden
Nachtmodus vorhanden
Notruffunktion k.A.
Outlook-Synchronisation k.A.
Strahlungsarm vorhanden
Video-Telefonie k.A.
Weitere Daten
3G-Tischtelefon fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: M9951B/01

Weiterführende Informationen zum Thema Philips M9951B/01 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf