• Gut

    2,0

  • 22 Tests

322 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 40"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Philips 40PFL5507K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,5)

    Platz 3 von 10

    „... Der Philips bietet alle nötigen Empfänger und Buchsen, kann 3-D und ist internetfähig. Neben vielen Apps gibt's auch einen freien Browser. Sogar der Ton lässt sich hören. Beim DVD-Gucken kann bei Nachtaufnahmen die etwas unregelmäßige Beleuchtung hervortreten. Die Bedienung über das Display funktioniert, sobald man sich durch die etwas verwirrende Hauptebene geklickt hat, gut. Die 3-D-Qualität schnitt im Test knapp gut (2,3) ab. ...“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 6 von 10

    „Internetabhängig. Braucht Internetverbindung zum Aufnehmen und Abspielen. Gutes Bild - auch bei schnellen Bewegungen. Betrachtungswinkel aber recht knapp. Sehr vielseitig mit Internet und 3D. Die passende Brille kostet 60 bis 100 Euro pro Stück.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe Spezial Fernseher (11/2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (2,5)

    Platz 13 von 29

    „... In der mittleren Einstellung (HD natural motion min) laufen auch hochaufgelöste Filme sehr flüssig und nahezu störungsfrei. Der Philips klingt wie bei Fernsehern üblich – befriedigend. ...“

  • 1,3; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Plus: sehr gutes Bild; niedriger Energieverbrauch.
    Minus: -.“

  • 1,3; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    Bild (HDMI) (45%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Ton (5%): 1,5 (4 von 6 Punkten);
    Ausstattung (20%): 1,2 (5 von 6 Punkten);
    Verarbeitung (15%): 1,4 (4 von 6 Punkten);
    Bedienung (15%): 1,3 (4 von 6 Punkten).

  • „ausgezeichnet“ (1,3); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Der Philips 40PFL5507K zeichnet sich durch sehr gute Bildqualität, ordentlichen Ton und ein vielseitiges Smart-TV-Konzept aus. Zudem ist er ausgesprochen sparsam an der Steckdose.“

  • „gut“ (75 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 4

    „Zu den Stärken des Philips gehören der günstige Preis, das satte Bild in heller Umgebung und die ausgewogenen Farben. Schwächen liegen im fleckigen Schwarz sowie in der suboptimalen 24p-Verarbeitung und der suboptimalen Bedienung.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

    „In den Prüfungen zur Bildqualität schneidet der Philips gut ab - auch bei 3D. Das Bild ist sehr kontrastreich, der Blickwinkel jedoch eingeschränkt. Beim Blick von der Seite erscheint das Bild deutlich dunkler, der Kontrast bricht ein. Die Bewegtbildkompensation ist wirksam: Texte laufen flüssig durchs Bild. ... Digitalfotos vom USB-Stick zeigt der Philips sehr gut an. Der Ton des Philips klingt schrill und verzerrt. Die Note lautet deshalb ausreichend. Eine Stereo- oder Heimkinoanlage kann den Ton verbessern. Das erhöht allerdings die Leistungsaufnahme.“

  • „sehr gut“ (80%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Plus: tiefes, ausgewogenes Schwarz, beste Bewegungsglättung, gute Mattierung der Scheibe.
    Minus: Farbraum nicht perfekt.“

  • „befriedigend“ (2,84)

    Preis/Leistung: „preiswert“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 7 von 7

    „Pro: gute Blu-Ray-Wiedergabe; Internet-Zugang; Smart-TV; einfache Bedienung.
    Contra: deutlicher Rotstich bei TV-Wiedergabe.“

  • „EcoTopTen-Empfehlung“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2012“

    107 Produkte im Test

    Leistungsaufnahme (in Watt): 51;
    Jahresenergieverbrauch im Ein-Zustand (kWh/Jahr): 74;
    Jährliche Betriebskosten (Euro/Jahr): 18;
    Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 161;
    CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 44.

  • „gut“ (2,29)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 3 von 5

    „... Sehr gut ist ... das Internetmenü: Trotz der Flut an Diensten und Anwendungen (Apps) bleibt es übersichtlich. ... Die Qualität des 5507 überzeugte. Obwohl er einer der günstigsten Testkandidaten ist, zeigte er ein klasse Bild. Die Wiedergabe war knackig, klar und scharf – auch in schnellen Bewegungen. Nur in 3D-Filmen gab es leichte Ruckler. Der Ton geriet hell mit etwas scharfen Stimmen – dennoch ein toller Fernseher.“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    „Plus: Gute Bildqualität; Scharfe Bewegungen; Einfache Bedienung; Gute Ausstattung.
    Minus: Leichte Flimmerkonturen bei Bewegungen.“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 15 von 18

    Bild (40%): „gut“;
    Ton (20%): „befriedigend“;
    Handhabung (20%): „befriedigend“;
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“;
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“.


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe Spezial Fernseher (11/2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 1,3; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    Platz 2 von 4

    „... In der Bildprüfung zeigt der Philips knackige, scharfe HDTV-Bilder mit sehr gutem Kontrast. ... Positiv fiel uns auf, dass die matte Bildschirmoberfläche vergleichsweise wenig spiegelt. Leider ist die Bildqualität auch vom Blickwinkel abhängig ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Philips 40PFL5507K

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Philips 65PUS8106/12 LED-Fernseher (164 cm/65 Zoll, 4K Ultra HD, Android TV,

Kundenmeinungen (322) zu Philips 40PFL5507K

4,1 Sterne

322 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
167 (52%)
4 Sterne
68 (21%)
3 Sterne
48 (15%)
2 Sterne
19 (6%)
1 Stern
16 (5%)

4,1 Sterne

322 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Voll­bild bei Split­s­creen-​Spie­len

Wer gern am Fernseher spielt, sollte einen Blick zum Philips 40PFL5507K riskieren: Das 3D-Gerät unterstützt den „Zwei Spieler Fullscreen Gaming“-Modus, soll heißen: Bei einem 2D-Spiel für zwei Personen muss man keinen Splitscreen in Kauf nehmen.

Vier HDMI-Eingänge inklusive ARC

Voraussetzung ist, dass man eine passende Shutterbrille trägt, die leider nicht zum Lieferumfang gehört. Kompatibel sind Brillen vom Typ PTA507, PTA516 und PTA517. Für Spielekonsolen und 3D-Blu-ray-Player gibt es vier HDMI-Eingänge, von denen einer mit einem integrierten Audio-Rückkanal (ARC) aufwartet. Der Rückkanal ist praktisch, wenn man das Tonsignal des Fernsehers ohne separate Digitalverbindung zu einem AV-Receiver mit ARC-Unterstützung schicken will. Alternativ nutzt man den optischen Digitalausgang, den Kopfhörerausgang oder die mit 2 x 10 Watt belasteten TV-Lautsprecher. In Sachen Konnektivität wirft das Modell zudem einen Komponenteneingang, eine Scart-Buchse, einen VGA-Eingang für Computer ohne HDMI- respektive DVI-Ausgang, passende Audio-Eingänge, drei USB-Schnittstellen, einen Ethernet-Port und integriertes WLAN in die Waagschale. Per USB kann man Multimedia-Dateien von einem externen Speicher abspielen, außerdem sollen sich TV-Signale, die der Fernseher via Antenne, Kabel oder Satellit empfängt, auf den USB-Speicher mitschneiden lassen.

Heimnetz und Internet

Per LAN oder drahtlos per WLAN wird der Fernseher mit einem Router verbunden. Steht die Verbindung, dann bringt man via Net TV diverse Online-Dienste auf den Schirm – darunter YouTube-Videos in 720p-Auflösung. Mit einem Browser soll man außerdem frei im Netz surfen können. Wer sich die Adresseingabe erleichtern, allerdings keine USB-Tastatur anschließen will, steuert den Browser mit einer „MyRemote“ getauften App für iOS- und Android-Geräte. Der 32-Zöller ist obendrein DLNA-zertifiziert, demnach lassen sich Multimedia-Dateien von lokalen Servern abrufen. Ein LC-Display mit 102 Zentimetern in der Diagonale, das mit LEDs hinterleuchtet wird, mit einer 400 Hertz-Schaltung arbeitet, 24p-Signale akzeptiert und die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln unterstützt, soll die intern wie extern zugespielten Signale ins beste Licht rücken. Im Betrieb nimmt das Gerät der Energieeffizienzklasse A+ rund 51 Watt Leistung auf, was bei einer täglichen Betriebsdauer von vier Stunden zu einer Leistungsaufnahme von 71 Kilowattstunden führt.

Er ist 3D- und netzwerkfähig, bietet einen Triple-Tuner samt USB-Aufnahme und überzeugt bei der Bildqualität – allerdings nicht restlos. So moniert die Zeitschrift „audiovision“ in Ausgabe 8/2012 das zum Teil „fleckige“ Schwarz in dunkler Umgebung.

von Jens

„Im Großformat kommen Filme und Serien einfach besser, da können Tablets und Smartphones noch so praktisch sein.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Philips 40PFL5507K

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 40"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 400 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Philips 40 PFL5507K können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: