• Gut 2,3
  • 3 Tests
103 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 50"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Ja
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Viera TX-50EXW734 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,20)

    24 Produkte im Test

    Bild- und Tonqualität (52%): „Sehr natürliches Bild, Ton okay.“ (2,3);
    Anschlüsse (6%): „Alle wichtigen vorhanden.“ (1,5);
    Zusatzfunktionen (12%): „Viele Apps, Aufnahmefunktion.“ (1,8);
    Bedienung (22%): „Einfach und übersichtlich.“ (2,2);
    Stromverbrauch und Geräusch (8%): „In Ordnung.“ (1,9).

  • „gut“ (2,20)

    Platz 4 von 8

    „Panasonic hat sich ganz klar Vernetzung auf die Fahnen geschrieben. Der EXW734 ist das günstigste Modell, das unabhängig vom angezeigten Programm TV-Sendungen ins WLAN einspeist für Tablets und Zweitfernseher. Die Bildqualität ist unspektakulär, gefiel im Test aber mit natürlichen Farben.“

  • „gut“ (2,4)

    Platz 4 von 7

    Bild (40%): „gut“ (2,4);
    Ton (20%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,4);
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,3);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,3).

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Panasonic TX-65HZW984 164cm 65" OLED Smart TV Fernseher

Kundenmeinungen (103) zu Panasonic Viera TX-50EXW734

4,4 Sterne

103 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
72 (70%)
4 Sterne
11 (11%)
3 Sterne
10 (10%)
2 Sterne
4 (4%)
1 Stern
5 (5%)

4,4 Sterne

103 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Panasonic Viera TX-50EXW 734

Panasonic Viera TX-50 EXW734

Ultra-HD-Fernseher mit besonders attraktiver Ausstattung

Eine mittelgroße Bildschirm-Diagonale von 126 Zentimetern macht den Panasonic TX-50EXW734 interessant für anspruchsvolle Kunden, die vielleicht ein größeres SmartTV-Gerät bevorzugen würden. Aber den Platz daheim anders nutzen wollen oder müssen. Denn exzellente Technik hilft über den Verzichtsschmerz hinweg, angefangen beim „Bright Panel“ mit Ultra-HD-Auflösung und einer „Backlight Motion Rate“ von 1600 Hz. Letztere wird aus der nativen Bildwiederholfrequenz von 60 Hz durch aufwendige Zwischenbildberechnungen generiert. Die Skalierung niedriger auflösender Inhalte ins 4K-Format gelingt auf hohem Niveau und wirkt sehr natürlich, durch Local Dimming gewinnen sämtliche Bildparameter bis hin zu den Schwarzwerten. Inhalte, die mit entsprechendem Code vorliegen, können von der Kompatibilität mit den HDR-Standards HDR10 und Hybrid Log Gamma profitieren - welche eine noch intensivere Wiedergabe von Farben und Kontraste erlauben.

Nur der Sound lässt zu wünschen übrig

Das Betriebssystem Firefox OS erweist sich als äußerst umgänglich, hinsichtlich des Online-Datenschutzes gilt es als vergleichsweise transparent. SmartTV-Anwendungen sind in Hülle und Fülle verfügbar, darunter eine ziemlich fähige Sprachsteuerung. Inzwischen sind für viele Erwerber die hier leicht abrufbaren Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime die bedeutendste Content-Quelle - und bieten oft echtes 4K-Material. Ganz so gut ist gewöhnliches Fernsehen nicht, welches der für parallele Inanspruchnahmen zweifach verbaute „Quattro-Tuner“ via Kabel, Satellit und Antenne empfangen kann und per USB-Port auch für Aufzeichnungen bereitstellt. Zusätzlich offeriert er die Panasonic-Spezialität TV>IP, die das Hereinholen und Verbreiten von TV-Signalen über das lokale Datennetzwerk gestattet. In einigen Konstellationen werden auf diese Weise konventionelle Rundfunk-Verkabelungen überflüssig. An Schnittstellen für Abspiel-Hardware und Speichermedien mangelt es nicht, zugleich läuft die kabellose Einbindung von Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets über WLAN wie geschmiert. Dem im Prinzip wohlklingenden, internen Stereo-System namens „Cinema Surround Sound Plus“ fehlt es bei einer Ausgangsleistung von 2 x 10 Watt RMS ein bisschen an Kraft.

Features mit Sinn und Verstand

Neben der schlüssigen Ausstattung und verlässlichen Software überzeugt die markentypisch sorgfältige Verarbeitung. Beachtung verdient das TV>IP-Feature - etwa weil es mit ihm mehr Flexibilität bei der Wahl des Fernseher-Standortes gibt. In Verbindung mit den Wiedergabe-Qualitäten des Apparates erscheinen die bei rund 870 Euro startenden Kaufpreise absolut fair. Ohne TV>IP-Merkmal, aber mit ähnlich schönen Bildern und einem noch sympathischeren Betriebssystem kostet der LG 49SJ8109 ungefähr 800 Euro.

Viera TX-50EXW734

Das japanische Unternehmen Panasonic ist für seine Fernseher-Baureihe Viera weltweit bekannt. Mit dem Modell TX-50EXW734 richtet es sich an Kunden mit hohen Ansprüchen, die nicht nur lebendige Bilder in 4K erleben wollen. Sie suchen ein TV-Gerät mit einem modernen Design, welches sich in jede Umgebung harmonisch einfügt. Um dies zu ermöglichen, setzt Panasonic auf das sogenannte Switch-Design: Der Standfuß lässt sich anpassen und ist wahlweise groß, klein, extravagant oder dezent.

Der Panasonic-UHD-Fernseher hat weit mehr auf dem Kasten, als er auf den ersten Blick vermuten lässt. In seinem Gehäuse befinden sich solide Lautsprecher, die kräftige Bässe und klare Dialoge erzeugen. In puncto Bildqualität gibt es keine Kompromisse. Neben der Ultra-HD-Auflösung dürfen sich Besitzer auf High Dynamic Range (HDR) freuen – Farben wirken dadurch lebendiger denn je. Und: Dank 1.600 Hz (bmr) sind Bilder selbst bei schnellen Bewegungen flimmerfrei und absolut scharf. Die Wide-Colour-Phosphor-Technologie lässt insbesondere dunkle Szenen lebendiger wirken und ermöglicht es, Farbtöne leichter zu unterscheiden. Möglich wird dies dank einer modernen LED-Hintergrundbeleuchtung sowie einem neuen Farbfiltersystem. Auch Local-Dimming trägt zur Bildqualität bei: Kontraste werden verbessert, indem der Fernseher die Helligkeit dunkler Bildbereiche auf eine intelligente Weise steuert.

Ein Fernseher mit den genannten Funktionen erfordert eine recht hohe Investition, die sich im vierstelligen Bereich bewegt. Bei Amazon ist das Panasonic-Gerät für rund 1.120 Euro zu haben – in der 50-Zoll-Version, wohlgemerkt. Wer sein Konto weniger belasten möchte, kann zur 40-Zoll-Variante Panasonic Viera TX-40DXW734 greifen, die im hohen dreistelligen Bereich angesiedelt ist.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Viera TX-50EXW734

Audio-System Cinema Surround Sound Plus
Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features
  • 4k-Upscaling
  • HEVC/H.265
LCD vorhanden
Pixel 3840 x 2160
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Vesa-Norm 400 x 200 mm
Weitere Schnittstellen Komponente, Composite Audio, Kopfhörer (3,5-mm-Klinke), S/PDIF (optisch)
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 50"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1600 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Firefox OS
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Smart Remote fehlt
SAT>IP Client vorhanden
SAT>IP Server vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
USB 3.0 vorhanden
Bluetooth fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 17 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Viera TX-50 EXW 734 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Zeit für Schnäppchen!

Computer Bild 9/2018 - Damit nur zahlende Kunden die privaten HD-Programme sehen können, verschlüsseln die Anbieter das TV-Signal. Abonnenten können das mit einem CI+-Modul entschlüsseln. Vor dem Kauf lohnt außerdem ein kritischer Blick auf die Anschlüsse für Zuspieler. Der Panasonic ESW504 zum Beispiel hat nur zwei HDMI-Eingänge. Mit einer Spielekonsole und einem Festplatten-Receiver sind die schnell belegt, für einen Blu-ray-Player w wärärärärreeee wäre dann keine Buchse mehr frei. …weiterlesen