KX-TGP600 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
10 Meinungen
Produktdaten:
Mobil­teil: Ja
Senio­ren­te­le­fon: Nein
Ana­log: Nein
IP: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic KX-TGP600 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: gute Erweiterbarkeit; viele gleichzeitige Gespräche.
    Minus: umständliche Einrichtung; knappe Anleitung.“

zu Panasonic KX-TGP600CEB

  • Panasonic KX-TGP600CEB Sip-DECT-Basis mit Mobilteil Schwarz
  • Panasonic KX-TGP600 Schnurlostelefon, Farbdisplay, Rufnummernanzeige,
  • KX-TGP600
  • Panasonic KX-TGP600CEB Sip-DECT-Basis mit Mobilteil Schwarz
  • Panasonic KX-TGP600 - schwarz
  • Panasonic KX-TGP600 SMART DECT SIP-System
  • Panasonic KX-TGP600 Schnurloses VoIP-Telefon DECT SIP v2 8 Leitungen (KX-
  • Panasonic KX-TGP600CEB SIP DECT Basis mit Mobilteil schwarz
  • Panasonic KX-TGP600 - Schnurloses VoIP-Telefon - DECT - SIP, SIP v2 -
  • Panasonic SMART DECT SIP-SYSTEM (346769)
  • Panasonic DECT IP System KX-TGP600 KX-TGP600CEB 3(BID253739)

Kundenmeinungen (10) zu Panasonic KX-TGP600

3,5 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (50%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (10%)
1 Stern
2 (20%)

3,5 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic KX-TGP600CEB

Zuver­läs­si­ger Klang für Pro­fis und Admi­nis­tra­to­ren

Stärken
  1. sauberer Klang und gute Sprachübertragung
  2. handliches Mobilteil
  3. DECT-System leicht zu erweitern
Schwächen
  1. sehr umständliche Einrichtung
  2. nur sehr knappe verständliche Anleitung

Das Panasonic KX-TGP600 ist ein Set bestehend aus dem Mobilteil KX-TPA60 sowie einer passenden DECT-Basisstation. Das System ist klar auf Geschäftskunden und den Business-Bereich fokussiert. Zur Installation und Einrichtung ist in jedem Fall ein Administrator oder zumindest eine Menge an Fachwissen erforderlich. Das merkt auch die c't in einem Testbericht an. So müssen Sie das Webinterface zur  genauen Konfiguration des Systems erst händisch über das Mobilteil aktivieren – alle Einstellungen können Sie dann darüber jedoch nicht vornehmen. HD-Voice beispielsweise können Sie nur über eine auf einem Server abgelegte Konfigurationsdatei aktivieren. Auch die Beschreibungen sind für Laien unverständlich und extrem umfangreich. Eine Schnellstart-Anleitung wäre an dieser Stelle wünschenswert gewesen. Das Mobilteil selbst ist handlich und lässt sich einfach bedienen. Sprache überträgt das Panansonic klar und sauber. Zudem können Sie das System mit passenden Panasonic-Geräten erweitern, etwa mit einem DECT-Repeater oder weiteren Mobilteilen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic KX-TGP600

Typ
Anrufbeantworter fehlt
Mobilteil vorhanden
Seniorentelefon fehlt
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
Netztechnik
Analog fehlt
ISDN fehlt
IP vorhanden
Schnittstellen
3,5-mm-Klinke fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
HD-Telefonie vorhanden
Hörgerätekompatibel (HAC) fehlt
Telefonbuchspeicher 500 Einträge
Ausdauer
Standby-Zeit 200 h
Gesprächszeit 11 h
Funktionen
Babyphone fehlt
Farbdisplay vorhanden
Nachtmodus fehlt
Notruffunktion fehlt
Outlook-Synchronisation fehlt
Strahlungsarm vorhanden
Video-Telefonie fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Telefonieren mit System

connect 8/2012 - Beinahe noch schlimmer ist es, wenn Telefonmenü und -tasten zwar die gewünschten Funk- tionen anbieten, die TK-Anlage auf die entsprechenden Befehle aber nicht reagiert, weil sich Protokolle und/oder Bedienkonzepte nicht miteinander vertragen. Das passende Telefon Geschäftliche Nutzer oder auch Privatleute, die Wert auf Bedienkomfort legen, sollten deshalb zu einer Telefonanlage immer die passenden Systemtelefone kaufen und einsetzen. …weiterlesen

Grundkomfort

connect 2/2012 - Dennoch bietet das Schirmchen des A 205 dank kristallblauer Beleuchtung deutlich besseren Kontrast und Lesbarkeit als die Konkurrenten. Auch in anderer Hinsicht hat das von der vor allem für Lernspielzeug bekannten Firma VTech gefertigte Telefon die Nase vorn. So bringt es als einziges SMS-Funktionalität mit, Konferenzschaltung oder Anklopfen lassen sich über das Menü im Klartext bedienen, und der Wecker erlaubt die flexibelsten Einstellungen. …weiterlesen

Swissvoice Avena 248

Stiftung Warentest Online 12/2011 - Handapparat schwer. Telefonfunktion befriedigend (Note: 2,6). Sprachqualität gut. Gute Reichweite, bei manuell reduzierter Sendeleistung befriedigend. Kein Warnton vor der Reichweitengrenze: nur Anzeige im Display. Gute Reduzierung der Sendeleistung. Handhabung des Telefons insgesamt befriedigend. Telefonierdauer: 11,5 Stunden. Betriebsbereit: 6 Tage (Standby im Normalmodus). Ladezeit: 18,5 Stunden für eine vollständige Akkuladung. …weiterlesen

Orchid LR8620T

Stiftung Warentest Online 12/2011 - Mit Farbdisplay und separater Ladestation. Telefonfunktion befriedigend (Note: 2,6). Sprachqualität gut, Freisprechen nur ausreichend. Gute Reichweite. Kein Warnton vor der Reichweitengrenze: nur Anzeige im Display. Sehr gute Reduzierung der Sendeleistung. Das Telefon nutzt alle modernen Funktionen und reduziert die Sendeleistung auch nach Entfernung. Handhabung des Telefons insgesamt befriedigend. Telefonierdauer: 12 Stunden. Betriebsbereit: 5 Tage (Standby im Normalmodus). …weiterlesen

AEG Eole 1605

Stiftung Warentest Online 12/2011 - Telefonfunktion befriedigend (Note: 2,6). Gute Reichweite, bei manuell reduzierter Sendeleistung befriedigend. Sehr gute Warnung vor der Reichweitengrenze (optisch und akustisch). Gute Reduzierung der Sendeleistung. Handhabung des Telefons insgesamt befriedigend. Gebrauchsanleitung mäßig. Telefonierdauer: 12 Stunden. Betriebsbereit: 11 Tage (Standby im Normalmodus). Ladezeit: 8 Stunden für eine vollständige Akkuladung. Anrufbeantworter insgesamt befriedigend, Bedienung aber gut. …weiterlesen

Gemeinsam stärker

Business & IT 1/2010 - Tarifpakete für Profis Dass Kosteneinsparungen auf dem Tagesplan stehen, ist heute üblich. So geraten auch die Telefonkosten der Mitarbeiter in den Fokus der Controller. Für die Telefonabrechnung beschäftigen manche Firmen fast eine eigene Abteilung. Und das Tarifchaos ist ob der Vielfalt bei Geschäftskunden noch größer als im Privatkundensegment. Hier will Vodafone mit seinen neuen konvergenten Business-Festnetz-Paketen für Transparenz und Kostenkontrolle sorgen. …weiterlesen

Gute Gesprächspartner

connect 1/2011 - Bei den Ausdauermessungen hingegen musste sich das Gerät der Konkurrenz geschlagen geben. Gigaset C300A Die Münchner, die in Bocholt produzieren, liefern mit dem C300A einen preiswerten Allrounder. Knapp 60 Euro ruft die Firma Gigaset, hervorgegangen aus der Siemens-Telefonsparte, für ihr Mittelklasse-Modell C300A auf. Hier interessiert zwar zunächst der Vergleich innerhalb der eigenen Preisklasse, aber auch der Benchmark mit dem kleinen Bruder A400A, der für unter 40 Euro zu haben ist. …weiterlesen

Internet-Telefonie: „Plaudern per Päckchen“

Stiftung Warentest 8/2005 - DSL-Router mit Telefonadapter Am einfachsten zu handhaben war die Internettelefonie in unserem Testfeld mit DSL-Router und integriertem Telefonadapter – am Beispiel der Fritz! Box Fon. Der Nutzer schließt sein normales Telefon einfach an die Fritz! Box Fon an und kann sowohl übers Internet als auch über Festnetz telefonieren – je nachdem, welche Nummer er wählt. Der Computer muss dafür nicht in Betrieb genommen werden. Die Box gibt es inzwischen für Analog- und ISDN-Telefone. …weiterlesen

Locker bleiben

connect 7/2004 - Dann können Sie die Suche einstellen, denn die neue DECT -Mittelklasse bietet fast durch die Bank alles, was Sie wünschen: Zu angemessenen Preisen zwischen 60 und 80 Euro bekommen Sie hier ordentliche Ausstattung mit beleuchtetem Display, Freisprecheinrichtung und teils sogar SMS-Funktion. Auch die technischen Qualitäten können sich bei den meisten Kandidaten sehen lassen, wie die Messungen im connect-Testlabor beweisen. …weiterlesen

Drum prüfe, was sich verbindet

FACTS Special 2014 Steuern und Finanzen (9/2013) - Das ST 45 ist mit einem "privaten" Telefonbuch ausgestattet und hat darüber hinaus Zugriff auf bis zu 1.000 Telefonbucheinträge aus der Telefonanlage. Optional bietet AGFEO für das ST 45 ein Anrufbeantwortermodul mit einer Aufzeichnungszeit von bis zu 60 Minuten und ein Bluetooth-Modul für den Anschluss eines Headsets an. Eine Funktion, die in Verbindung mit der AS 45-Telefonanlage möglich ist, ist die Haussteuerung. …weiterlesen

Behaglich plaudern

connect 3/2016 - Sofern die verwendete Basisstation mitspielt, lässt das SL450 HX kaum Wünsche offen. Sein Telefonbuch fasst maximal 500 Einträge mit bis zu drei Rufnummern, die sich über die Gigaset-Software Quicksync auch aus Outlook oder per Bluetooth-Transfer aus Mobiltelefonen übernehmen lassen. Per Bluetooth kann man auf Wunsch ein Headset anmelden, wahlweise steht dafür aber auch eine 2,5-Millimeter-Klinkenbuchse zur Verfügung. Freisprechen ist zudem direkt übers Mobilteil möglich. …weiterlesen

Gut eingeDECT

Computer Bild 10/2018 - Früher war es Luxus, wenn ein DECT-Telefon ein Telefonbuch und Anruflisten bietet. Das hat sich längst geändert: Moderne Geräte verbinden sich mit der DECT-Basis im Router. Dadurch lassen sich Telefonbücher etwa mit Einträgen in E-Mail-Konten synchronisieren. Dazu kommen clevere Funktionen wie die Steuerung von Smarthome-Geräten. Im Test waren sechs von zehn Geräten für Router optimiert: das Fritz Fon, die drei HX-Telefone von Gigaset, das Telekom Speedphone und ein Panasonic-Gerät. …weiterlesen