Palm Pixi Plus Test

(Handy mit QWERTZ-Tastatur)
Pixi Plus Produktbild
  • Gut (2,4)
  • 15 Tests
25 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 2,63"
  • Auflösung Hauptkamera: 2 MP
  • Akkukapazität: 1150 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (15) zu Palm Pixi Plus

  • Ausgabe: Smartphones-Spezial (2/2011)
    Erschienen: 08/2011
    21 Produkte im Test
    Seiten: 8

    „befriedigend“ (357 von 500 Punkten)

    „Äußerlich setzt das Pixi Plus auf Bescheidenheit. Es bietet eine winzige, aber erstaunlich gut beherrschbare Tastatur sowie einen kleinen Touchscreen, auf dem die Schriften teilweise recht mickrig ausfallen. Ein Smartphone im Handyformat also, dessen großes Plus ein eigenes, aber gut durchdachtes Bedienkonzept ist. Die Ausstattung inklusive WLAN und GPS ist in Ordnung. ...“

  • Ausgabe: Nr. 2 (September/Oktober 2011)
    Erschienen: 08/2011
    Produkt: Platz 6 von 10
    Seiten: 4

    Note:3,4

    „Äußerlich setzt das Pixi Plus auf Bescheidenheit: Es bietet eine winzige, aber erstaunlich gut beherrschbare Tastatur sowie einen kleinen Touchscreen, auf dem die Schriften teilweise eher mickrig ausfallen. Ein Smartphone im Handyformat also, dessen großes Plus ein eigenes, gut durchdachtes Bedienkonzept ist. ... Als größte Schwäche entpuppte sich im Test die knappe Ausdauer. Wer damit klarkommt, findet im Pixi Plus ein gut vernetzbares Gerät ...“

  • Ausgabe: 26/2010
    Erschienen: 12/2010
    11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Vorteile: gute Fingerbedienung inklusive Multitouch, gutes Multitasking, Qwertz-Tastatur.
    Nachteile: kleines Display, kein Wechselmedium, einfache Kamera, wenig Multimedia-Formate.“

  • Ausgabe: 6/2010
    Erschienen: 05/2010
    Produkt: Platz 1 von 4

    „sehr gut“ (1,4)

    „Testsieger“

    „Plus: Brillantes Multitasking; Sehr gute Bedienung; Kabelloses Ladegerät; Flaches Design, sehr gute Verarbeitung.
    Minus: Speicher nicht erweiterbar.“

  • Ausgabe: 9/2010
    Erschienen: 05/2010
    Mehr Details

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Das Pixi Plus ist ein gut zu bedienendes Smartphone für Individualisten. Gegenüber dem teureren Pre Plus gibt es weniger Ausstattung und eine kompaktere Bauweise. Wer sein Smartphone häufig multimedial nutzen will, wird aber eine bessere Kamera und eine Speichererweiterung wollen.“

  • Ausgabe: 3/2011
    Erschienen: 02/2011
    Produkt: Platz 14 von 17
    Seiten: 7

    „befriedigend“ (357 von 500 Punkten)

    Ausdauer: 75 von 115 Punkten;
    Ausstattung: 115 von 175 Punkten;
    Handhabung: 103 von 125 Punkten;
    Senden und Empfangen GSM: 24 von 33 Punkten;
    Senden und Empfangen UMTS: 11 von 17 Punkten;
    Akustik: 29 von 35 Punkten.

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe Smartphones-Spezial (2/2011) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2010
    Mehr Details

    6 von 10 Punkten

    „Im Vergleich zum Palm Pre Plus hat das Pixi Plus keine echten Vortilen, wenn man mal vom Preis absieht. Es reagiert trähger, hat weniger Speicher und das Design ist nichts besomnderes. Unterm Strich betrachtet erfüllt das Pixi Plus aber die Ansprüche, die man heutzutage an ein Smartphone hat: Musicplayer, Videoplayer, Messaging und Co funktionieren einwandfrei und auch der Webbrowser ist recht gut, leider eben nicht annähernd so gut wie beim iPhone oder dem HTC Desire bzw. Samsung Wave oder Samsung Galaxy S.“

  • Ausgabe: 4/2010
    Erschienen: 06/2010
    Mehr Details

    „befriedigend“ (3,0)

    „Das Palm Pixi Plus ist klein und handlich und kommt mit einer vollständigen Tastatur. Für soziale Dauernetzwerker ist es somit ein interessantes Gerät. Wer zugleich auch auf ausgebuffte Multimediafunktionen Wert legt, wird mit dem Pixi Plus nicht glücklich. Das kann auch das gut durchdachte Betriebssystem WebOS nicht wettmachen.“

  • Ausgabe: 4/2010
    Erschienen: 06/2010
    Mehr Details

    3,5 von 5 Sternen (545 von 800 Punkten)

    „Das ist zu wenig. Eine BlackBerry-Optik mit Touchscreen zu versehen ist zwar an sich eine gute Idee, allerdings dürfen die Tasten nicht so winzig ausfallen und die Performance sollte besser sein. So ist das Pixi Plus nicht mehr als ein einfaches Smartphone, das in keinem Kapitel so richtig überzeugen kann. Da bieten andere Hersteller in der Preisklasse mehr ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 06/2010
    Mehr Details

    „gut“ (331 von 500 Punkten)

    „Auch wenn das Pixi Plus ein klein wenig schlechter abschneidet als das Pre Plus, so ist es doch aufgrund des günstigeren Preises und der besseren Handhabung ebenfalls interessant. Man darf also getrost den Geschmack entscheiden lassen.“

  • Ausgabe: 7/2010
    Erschienen: 06/2010
    Produkt: Platz 6 von 7

    „befriedigend“ (357 von 500 Punkten)

    „Kompaktes und flaches Smartphone mit guter Tastatur und einem fürs Internet optimierten, Multitouch-fähigen und einfach zu bedienenden Betriebssystem.“

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe Smartphones-Spezial (2/2011) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Vergleichstest
    Erschienen: 06/2010
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... schlicht nicht in der Lage, die vielfältigen Möglichkeiten von webOS – Stichwort Multitasking – einzufangen. Dies äußert sich bei unterschiedlichsten Tätigkeiten in unsäglichen Rucklern und Hängern. Dabei hätte das Pixi uns durchaus überzeugen können. Mit einem ansprechenden Formfaktor und allen Vorteilen von webOS wäre es auf Basis einer umfassenderen Hardwareausstattung sogar möglich gewesen, dass es den großen Bruder in die Schranken verweist. ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 05/2010
    Mehr Details

    „exzellent“ (8,2 von 10 Punkten)

    „Palm bringt im Pixi Plus alle Ausstattungsmerkmale unter, die man von einem topaktuellen Smartphone erwartet. Außerdem überzeugen die intuitive Benutzeroberfläche und das schicke, schlanke Gehäuse. Leider reagiert das Handy gelegentlich sehr langsam, und in Palms App Store herrscht gähnende Leere.“

  • Ausgabe: 11/2010
    Erschienen: 05/2010
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Wer mit dem kleinen Display und dem etwas trägeren Verhalten leben kann, bekommt für knapp 400 Euro mit dem Pixi Plus ein ausgesprochen leichtes, aber vollwertiges Smartphone. ...“

  • Vergleichstest
    Erschienen: 04/2010
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Highlight des webOS ist und bleibt die Steuerung: Die Darstellung von Anwendungen im Spielkarten-Style inklusive ihrer aktuellen Inhalte, das Durchblättern via Fingerstreich und das ‚Wegschnippen‘ via Fingerzeig zum Schließen einer Anwendung gehen flüssig und schlüssig von der Hand. Ein ‚Tipp‘ aufs Display hebt die aktuelle Anwendung bildschirmfüllend in den Vordergrund. Das System zeichnet sich zudem durch seine geringe Zahl von ‚Ebenen‘ aus - eine flache Menüführung macht den Pixi Plus (wie auch schon den Pre) intuitiv bedienbar. Darüber hinaus ist die Steuerung in den Anwendungen weitgehend einheitlich ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Palm Pixi Plus

  • Alcatel Smartphone »5V 5060D DUAL-SIM«, Blau

    Highlights: Optimiertes 15, 75 cm (6, 2 Zoll) 19: 9 HD + Display mit Notch, 12 Megapixel + 2 Megapixel Dual - Haupt - ,...

Kundenmeinungen (25) zu Palm Pixi Plus

25 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
16
4 Sterne
5
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

PalmOne Pixi Plus

Rückt dank WLAN näher an den großen Bruder heran

Wie schon sein großer Bruder Palm Pre erhält auch das Palm Pixi einen Nachfolger. Anders als bei jenem handelt es sich aber tatsächlich um eine wesentliche Verbesserung des Vorgängers: Das Palm Pixi Plus erhält ein WLAN-Modul, das dem Ur-Pixi noch fehlte. Damit rückt das Palm Pixi Plus zugleich näher an sein Geschwistermodell heran – denn bei jenem wurde lediglich der interne Speicher verdoppelt, neue Ausstattungsmerkmale Fehlanzeige.

Das Palm Pixi Plus wird ansonsten die gleichen Features bieten wie sein Vorgänger: Ein 2,63-Zoll-Display mit Multitouch-Fähigkeit, eine QWERTZ-Tastatur auf der Gerätefront, Unterstützung von 3G-Netzen inklusive Datenbeschleuniger, Bluetooth, einen 1.150 mAh starken Akku und eine 2-Megapixel-Kamera. Als Betriebssystem kommt das hauseigene webOS zum Einsatz, sehr wahrscheinlich in der Version 1.3.5.

Wann auch deutsche Kunden zum besseren Palm Pixi greifen können, steht aber noch nicht fest. Das Mobiltelefon wird zunächst ab dem 25. Januar 2010 bei Verizon Wireless in den USA verkauft werden. Preislich soll es sich grob am Vorgänger orientieren.

Datenblatt zu Palm Pixi Plus

Akkukapazität 1150 mAh
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Bauform Barren-Handy
Bedienung QWERTZ-Tastatur, Touchscreen
Betriebssystem webOS
Bluetooth vorhanden
Displaygröße 2,63"
EDGE vorhanden
Gewicht 92,5 g
GPRS vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 0,6 GHz
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Bluetooth
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Schöne Aussichten connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Ein Smartphone im Handyformat also, dessen großes Plus ein eigenes, aber gut durchdachtes Bedienkonzept ist. Die Ausstattung inklusive WLAN und GPS ist in Ordnung. Als größte Schwäche entpuppte sich im Test die knappe Ausdauer. Wer damit klarkommt, findet im Pixi Plus ein gut vernetzbares Gerät, dessen Betriebssystem freilich kein Update mehr erhält. …weiterlesen


Palm - Klappe, die zweite. mobile zeit 4/2010 - Nach dem Palm Pre kommt nun ein weiteres Modell der Amerikaner auf den Markt. Das Pixi Plus zeichnet sich durch eine sichtbare QWERTZ-Tastatur und den typischen BlackBerry-Look aus. Bewertet wurden die Kriterien Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung, Leistung, Ausstattung, Ausdauer, Empfangsleistung und Sprachqualität. …weiterlesen


Testbericht Palm Pixi Plus mobile-reviews.de 7/2010 - Das Palm Pixi Plus ist sozusagen ein Palm Pre im BlackBerry-Format und wird wieder mit webOS betrieben, aktuell in der Version 1.4.5. Wobei webOS auch ‚nur‘ auf Linux basiert. Der Touchscreen wurde beim Palm Pixi Plus auf 2,63-Zoll verkleinert und die Auflösung auf 320 x 400 Pixel reduziert. Dieser reagiert aber immer noch kapazitiv und kann dadurch sehr gut mit Fingern bedient werden. Das webOS unterstützt auch MultiTouch-Gesten, damit kann man das Pixi Plus gut steuern. Auch die Kameraauflösung wurde im Vergleich zum Palm Pre von 3 auf 2-Megapixel reduziert. Die LED ist aber geblieben, so reicht die Kameraqualität nun wirklich nur noch für ein paar Schnappschüsse. Der integrierte GPS-Empfänger kann über das vorinstallierte und allgegenwärtige Google Maps nur leidlich als Navigationslösung genutzt werden. Dank UMTS und HSDPA (3.6 mbit/s) surft man mit dem Palm Pixi Plus angenehm schnell im Internet. Das ist auch gut so, denn ähnlich wie das iPhone oder Smartphones mit Android gelüstet es dem Pixi Plus mit seinem webOS nahezu dauernd nach einer Internetverbindung. Ohne sie funktioniert auch der Palm eigene Synchronisierungsdienst nicht. Wie sich das nicht mehr ganz so neue Smartphone im täglichen Alltag geschlagen hat, erfahren Sie in meinem folgenden Testbericht. …weiterlesen