• Sehr gut

    1,0

  • 51 Tests

26 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auf­lö­sung: 24,3 MP
Sen­sor­for­mat: Voll­for­mat
Touch­s­creen: Nein
Sucher­typ: Optisch
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von D610

  • D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR) D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR)
  • D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR) D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR)
  • D610 Kit (mit AF-S VR Micro Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED) D610 Kit (mit AF-S VR Micro Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED)
  • D610 Kit (mit AF-S Nikkor 50 mm 1:1,4G) D610 Kit (mit AF-S Nikkor 50 mm 1:1,4G)
  • Mehr...

Nikon D610 im Test der Fachmagazine

  • „super“ (92,7%); 5 von 5 Sternen

    Platz 2 von 8

    Bildqualität (40 %): 90,47 %;
    Ausstattung (25 %): 89,50 %;
    Handling (35 %): 97,65 %.

  • 61,5 von 100 Punkten

    Platz 5 von 5

    „Günstiger Einstieg: Die D610 ist Nikons Dauerbrenner und für rund 1400 Euro zu haben.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 14 von 18
    Getestet wurde: D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR)

    „Motive verzerrt. Nikons Vollformat-Spiegelreflexkamera für Amateure leidet unter dem mitverkauften Objektiv, das am Bildrand deutlich verzerrt. Kenner sprechen von Verzeichnung. Ursache: Der Vollformatsensor der Kamera und das Setobjektiv 24–85 harmonieren nicht recht. Mit einem besseren Objektiv ist das Problem aus der Welt. Es lohnt sich: Sucher, Monitor und Blitz sind perfekt.“

    • Erschienen: Dezember 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Die Nikon D610 ist eine technisch und preislich attraktive Spiegelreflexkamera, die in einigen Punkten an höhere Modelle im Nikon-Programm herankommt. Ihr geringes Gewicht und die Versiegelung gegen Staub und Nässe macht sie als Zweitgehäuse für Profis ebenso interessant wie als Erstgehäuse für Fotoamateure, die sich den Traum vom Vollformat erfüllen möchten. ...“

  • 89,5 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2

    „... Mit 6 Bildern pro Sekunde auch für professionelle Sportfotografie geeignet. ... Abgedichtetes Magnesium-Gehäuse, großer Monitor, 100% Bildfeld im Sucher, Gittereinblendung im Sucher, zwei Einstellräder, Joystick-Wippe. ...“

  • „gut“ (2,14)

    Platz 12 von 21
    Getestet wurde: D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR)

    „Mit der D610 ermöglicht Nikon Fotografen einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die Vollformat-Klasse: Der Aufnahmesensor ... sorgt für enorm detailreiche Fotos. Selbst bei schlechtem Licht und hoher ISO-Einstellung war ... kaum Rauschen erkennbar. Die Auslöseverzögerung ist kurz ... aber nicht rekordverdächtig. Auch das Serienbildtempo ist ... nur Durchschnitt. Für Videos ist der Autofokus zu langsam.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR)

    „Der Einstieg in die Königsklasse der Kameras geht systembedingt mit einem höheren Gewicht einher, das man bei der D610 angesichts der ausgezeichneten Bildqualität, sehr guten Available-Light-Eigenschaften, des ausgeklügelten professionellen Handlings und der gewaltigen bildgestalterischen Möglichkeiten auch auf Reisen gern in Kauf nimmt.“

    • Erschienen: Februar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die D610 ermöglicht professionelle Aufnahmen in praktisch allen Situationen. Das gilt auch bei schlechten Lichtverhältnissen, denn in puncto Rauschen hat sie zumindest gegenüber der D800 die Nase vorn ... Das Rauschen der D610 stört bis ISO 1600 praktisch gar nicht, bis etwa ISO 5000 können sich die Bilder auch in der von notorischen Pixelzählern bevorzugten 100%-Ansicht sehen lassen. ...“

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,14)

    Getestet wurde: D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR)

    Fotoqualität (30%): 1,94;
    Fotoqualität bei wenig Licht (25%): 2,29;
    Videoqualität (5%): 3,18;
    Bedienung (20%): 2,19;
    Extras (20%): 1,98.

    • Erschienen: Dezember 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: D610 Kit (mit AF-S Nikkor 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR)

    • Erschienen: Dezember 2013
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    „... Besondere Funktionen, wie etwa Zeitrafferfilmchen aus Einzelbildern und Mehrfachbelichtungen sind nicht essenziell, machen aber Spaß. Alles in allem ist die D610 wie schon das Vorgängermodell eine hervorragende Vollformatkamera - zu einem appetitlichen Preis.“

    • Erschienen: November 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    Getestet wurde: D610 Kit (mit AF-S VR Micro Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED)

    „... positiv fällt das schnelle Autofokus-System auf, das Profi-Technik in die 2.000-Euro-Kameraklasse überträgt und für eine schnelle Scharfeinstellung sorgte. Die Individualisierungsmöglichkeiten der D610 sind ebenfalls sehr gut.“

  • 61,5 Punkte

    Platz 14 von 20

    „... In JPEGs erhält die D610 viele Details bei geringfügigem Rauschen und mäßiger Dynamik. Gegenüber der Canon 6D Mark II liefert sie durchgehend das natürlicher abgestimmte Bild und verzichtet auf die starke (Farb-)Kontrastanhebung, was den Bildern zugute kommt. ...“

  • 61,5 von 100 Punkten

    Platz 4 von 5

    „... Für 1400 Euro bietet sie die überlegene Bildqualität und die gestalterischen Möglichkeiten eines 36 x 24 mm großen 24-Megapixel-Sensors in Kombination mit einer auf Consumer zugeschnittenen Ausstattung. Im Vergleich zu Nikons teureren, semiprofessionellen Vollformatern spart sie unter anderem am Gehäuse, das zum Teil aus Kunststoff besteht. Außerdem arbeitet sie mit einem abgespeckten Phasenautofokus ...“

  • ohne Endnote

    „Kauftipp (Preis/Leistung)“

    12 Produkte im Test

    „... eine ordentliche, obwohl gegenüber den übergeordneten Schwestermodellen abgespeckte Ausstattung ... Außerdem besteht das an den wichtigsten Stellen abgedichtete, 860 g schwere Gehäuse nur zum Teil aus Magnesiumlegierung. Und auch beim Phasen-Autofokus spart Nikon und verbaut statt der Profilösung mit 51 eine mit 39 Feldern ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Nikon D610

zu Nikon D 610

  • Nikon d610 24.3mp digitale Spiegelreflexkamera-
  • NIKON D610 Gehäuse - SNr: 6111217
  • Spiegelreflexkamera Nikon D610 Gehäuse DSLR DEMOWARE mit 37.076 Auslösungen
  • Nikon D D610 SLR-Digitalkamera / 24.3 MP Gehäuse / Kamera - NUR 1000 Auslösungen

Kundenmeinungen (26) zu Nikon D610

4,8 Sterne

26 Meinungen in 2 Quellen

4,9 Sterne

23 Meinungen bei eBay lesen

4,3 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon D 610

Wenig Erneue­run­gen beim Ein­stei­ger-​Voll­for­mat

Die Nachfolgerin der D600, die D610 von Nikon ist frisch auf dem Markt. Sie kommt mit leicht erhöhter Serienbildgeschwindigkeit und leiserem Auslöse-Modus daher. Sonst hat sich kaum was verändert. Nach wie vor löst die Vollformat-Kamera mit 24,3 Megapixeln auf.

Neue Funktionen

Im Vergleich zur D600 ist die Neue etwas schneller. So kann man Serienbilder mit sechs Bildern in der Sekunde statt 5,5 Bildern aufnehmen. Zudem werden mit dem Modus „Leise Auslösung“ Der neue leise Aufnahmemodus mit besonders gedämpftem Spiegelschlag steht ebenfalls als Serienbildfunktion zur Verfügung, dann allerdings mit nur drei Bildern pro Sekunde. Das Staubproblem, was die 600er anfänglich hatte, sei behoben.

Hohe ISO

Der Sensor löst mit 24,3 Megapixeln auf. Nutzt man den erweiterten Modi steht einem eine Empfindlichkeit von ISO 50 bis ISO 25.600 zur Verfügung. Bildrauschen wird durch den Bildprozessor EXPEED 3 unterdrückt. So sind Aufnahmen in dunklen Räumen ohne Stativ und Blitzlicht möglich. Nutzt man zudem ein lichtstarkes Objektiv kann man zusätzlich die Bildqualität steigern.

Weitere Daten

Der CMOS-Sensor im FX-Format löst mit 24,3 Megapixeln auf. Wie schon bei der 600er ist das Display mit 3,2 Zoll etwas größer als der übliche Durchschnitt. Beeindruckend ist die Auflösung von 921.000 Bildpunkten. Damit ist eine sehr gute Bildkontrolle möglich. Videos werden in Full-HD mit 30 Bildern in der Sekunde aufgezeichnet. Wählt man eine reduziertere Auflösung von 720p sind sogar 60 Bilder in der Sekunde möglich. Auch HDR-Aufnahmen sind möglich. Unter Verwendung eines optionalen Funkadapters für mobile Geräte WU-1b und einem Smartphone oder Tablet können die Fotografien und Filme direkt mit anderen geteilt oder die Kamera ferngesteuert werden.

Fazit

Wenig Erneuerungen bietet das „Update“. Zu wenige, als dass der Preis von rund 1.950 EUR gerechtfertigt wäre. Zwar sind das bereits 200 EUR weniger als bei der Einführung der D600 veranschlagt waren, diese ist aber mittlerweile bereits für knapp 1.500 EUR zu haben. Will man demnach als ambitionierter Hobbyfotograf den Einstieg in die digitale Vollformat-Kleinbild-Fotografie wagen, kann man auf die schwachen Erneuerungen gut verzichten und das ältere Modell wählen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Nikon D610

Features
  • Live-View
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Szenenerkennung
  • Effektfilter
  • HDR-Modus
Outdooreigenschaften Staubgeschützt
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Kamera-Anschluss Nikon F
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 24,3 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 100 - 6.400
Gehäuse
Breite 141 mm
Tiefe 82 mm
Höhe 113 mm
Gewicht 850 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 900 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 6 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3,2"
Displayauflösung 921000px
Touchscreen fehlt
Klappbares Display fehlt
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 30p
Videoformate MOV
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D 610 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: