Nikon Coolpix P610 Test

(Full-HD-Kamera)
  • Gut (2,0)
  • 4 Tests
79 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Anwendungsbereich: Reise (Superzoom)
  • Auflösung: 16 MP
  • Akkulaufzeit (CIPA): 360 Aufnahmen
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Nikon Coolpix P610

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 4

    „sehr gut“ (1,3)

    Bedienung: 5 von 5 Punkten;
    Bildqualität: 4,5 von 5 Punkten.

  • Ausgabe: 6/2015
    Erschienen: 10/2015
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 4

    5 von 5 Punkten

    „... Die Coolpix P610 baut ihr eigenes WLAN-Netzwerk auf, mit dem man sich verbinden muss, die zugehörige App reagiert dann sehr schnell. Die Anwendungsoberfläche ist klar aufgebaut, man kann die Kamera leicht fernsteuern. Die geschossenen Fotos werden automatisch und blitzschnell in einer komprimierten Vorschau aufs Mobilgerät gesendet. ...“

  • Ausgabe: 9/2015
    Erschienen: 08/2015
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 7

    „gut“ (2,3)

    „Wippt. Zweite Zoomwippe am Objektiv für schnelle Rückkehr zum Weitwinkel. Gute Bilder, außer bei wenig Licht. HDR, Netzwerkfunktion (WLan), GPS-Modul integriert. Grundlegende Handgriffe einfach. Vieles klappt auch manuell. Elektronischer Sucher. Monitor klapp- und schwenkbar.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 05/2015
    Mehr Details

    „gut“ (87,34%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Megazoom-Tipp“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nikon Coolpix P610

  • Panasonic HC-V180EG-K Full-HD Camcorder - HC V180 v. Fachhändler ****

    Panasonic HC - V180EG - K Full - HD Camcorder - HC V180 v. Fachhändler * * * *

  • Nikon Coolpix P610 rot

    Bildsensor Größe: 1 / 2, 3 CMOS - Sensor Foto Auflösung: 16, 8 Megapixel | 4: 3 Objektiv: NIKKOR Blenden: F3, 3 - 6, ,...

Kundenmeinungen (79) zu Nikon Coolpix P610

79 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
55
4 Sterne
12
3 Sterne
4
2 Sterne
5
1 Stern
3

Datenblatt zu Nikon Coolpix P610

Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100-1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-1440mm
Optischer Zoom 60x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3,3-6,5
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 360 Aufnahmen
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 7 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth fehlt
GPS vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 921000px
Klappbares Display vorhanden
Klapp- & schwenkbares Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Sucher vorhanden
Sucher-Typ Elektronisch
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) Full HD
Bildrate (Full-HD) 25 B/s
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 125 mm
Tiefe 106,5 mm
Höhe 85 mm
Gewicht 565 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VNA760E1, VNA761E1

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kompakt unterwegs DigitalPHOTO 6/2013 - Städtereise, Abenteuerurlaub und schnurloser Datentransfer - unsere Kompakt- und Bridgekameras erlauben alles. Wir haben für Sie die zoomstarke Nikon P520, die toughe Panasonic FT-5 und die smarte Samsung WB800F getestet.Testumfeld:Drei Kameras wurden getestet. Die Bewertungen lauteten 79,5%, 80% und 81%. Geprüfte Kriterien waren Bildqualität, Ausstattung und Handling. …weiterlesen


Auge und Ohr FOTOHITS 11/2014 - Auch in der Qualitätsmessung konnte die Kamera-Smartphone-Kombi punkten. Wie das Galaxy S5 überzeugt das K zoom mit einer sehr guten Farbdarstellung in allen Lichtsituationen. Auch die Auflösung ist gut, wobei ein wenig stärker per digitaler Panasonic Lumix CM1 Die photokina-Neuheit von Panasonic geht mit dem größten Bildsensor dieses Testumfelds an den Start. Die Kamera arbeitet nämlich mit einem Ein-Zoll-Sensor, der eine Auflösung von 20 Megapixel liefert. …weiterlesen


15 Kompakte im Test COLOR FOTO 7/2014 - Grob in Hunderterschritten geht es über ISO 400, 800 und 1600 nach unten; mehr sollte man der Kamera ohnehin besser nicht zumuten. Bei der Dynamik (10 Blenden bei ISO 100) schneidet sie überdurchschnittlich ab, beim Rauschen (VN 1,7 bei ISO 125, 2,9 bei ISO 400) eher unterdurchschnittlich. Panasonic Lumix LF1 Fangen wir mit dem deutlichsten Kritikpunkt an: Das Gehäuse ist zwar durchaus elegant, aber auch glatt und nicht gut zu halten. …weiterlesen


Kameras: „Die Sieger aller Klassen“ test (Stiftung Warentest) 1/2014 - Sie sind nicht dicker als 3,5 Zentimeter, haben dennoch einen brauchbaren Zoom und wiegen von rund 140 bis kaum mehr als 230 Gramm. Sie sind jackentaschentauglich. Das empfiehlt sie als ständige Begleiter. Canon EOS 70D. Eine klassische digitale Spiegelreflexkamera, die schon mit dem recht glanzlosen Standardzoomobjektiv besonders gute Bilder liefert. Mit Profioptiken gewinnt sie noch. Panasonic Lumix DMC-GX7K. In unseren Tests schnitt noch keine Kamera so gut ab wie diese. …weiterlesen


Qualität für jedermann fotoMAGAZIN Nr. 1 (Januar 2013) - Zumeist liefert bereits der Preis eines Objektivs einen ganz guten Anhaltspunkt über dessen Qualität. Dennoch gibt es einige Festbrennweiten und Zooms, die für vergleichsweise wenig Geld außergewöhnliche Leistungen zeigen. Gerade Fremdhersteller, die ihre Objektive mit den unterschiedlichsten Kamerabajonetten anbieten, können aufgrund der großen Bauserien preislich ganz anders kalkulieren als ein Originalhersteller. Allerdings darf die optische Qualität nicht allein betrachtet werden. …weiterlesen


Smarte Kameras Smartphone 2/2016 - Die meisten von uns kennen die Digitalfotografie seit ihrem Aufkommen als Massenphänomen und wissen, wie es noch bis vor gar nicht allzu langer Zeit war: Wer vom Streifzug mit der Digicam zurückkam, musste erst einmal das Gerät an den PC hängen und die Bilder überspielen. Dann konnte man weitersehen, vielleicht etwas nachbearbeiten und später entweder ein Webalbum erstellen oder einer Mail an Freunde ein Foto anhängen. …weiterlesen