Nik Software Sharpener Pro 3.0 13 Tests

(Bildbearbeitungsprogramm)
Sharpener Pro 3.0 Produktbild

Ø Sehr gut (1,4)

Tests (13)

Ø Teilnote 1,4

(2)

o.ohne Note

Produktdaten:
Betriebssystem: Mac OS X, Win
Freeware: Nein
Typ: Foto­ef­fekte, Plug-​in
Mehr Daten zum Produkt

Nik Software Sharpener Pro 3.0 im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4

    4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „Pro: Sehr gute Schärfeleistung; Selektive Schärfe ohne Masken; Separates Schärfetool für RAW.
    Kontra: Veraltete Benutzeroberfläche im Vergleich zu den anderen Nik-Programmen.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 3

    87 von 100 Punkten

    „Testsieger“

    „Nik Sharpener Pro 3 ist das teuerste Programm im Testfeld, bietet dafür jedoch die Möglichkeit zu selektivem Scharfzeichnen. Die Ergebnisse sind sehr gut, wenn auch etwas farbarm.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Profiwerkzeug erfreut mit einem einzigartigen Werkzeug. Mit einem Klick lässt sich ein Bildbereich eingrenzen und vielseitig bearbeiten. Da Software und Fotografengehirn nicht direkt miteinander kommunizieren, ist die Auswahl gelegentlich ungenau, doch erleichtert die so genannte U-Point-Technik die Arbeit ungemein. ... Die Möglichkeiten werden manchen Laien überfordern, denn die Schärfungstechniken sind ebenso komplex wie die Ausgabemöglichkeiten. ...“  Mehr Details

    • MacweltPRO

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr hohe Qualität, Optimierung für die Ausgabe.
    Minus: Überschreibt das Ausgangsbild.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „VORZÜGE: Sehr hohe Qualität, Optimierung für die Ausgabe.
    NACHTEILE: Überschreibt das Ausgangsbild.“  Mehr Details

    • MacUp

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die Stärke von Nik Sharpener liegt darin, dass es sich beim Schärfen am Ausgabenmedium und am Betrachtungsabstand orientiert. ...“  Mehr Details

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 03/2009

    ohne Endnote

    „Der neue Nik Sharpener Pro 3.0 ist für die optimale Printschärfung in höchstem Maß zu empfehlen. Wer oft Bilder für die Druckvorstufe aufbereiten muss, wird auch an der sauberen ‚Halbton‘-Schärfung seine Freude haben ...“  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 10/2008
    • 8 Produkte im Test

    „sehr empfehlenswert“

    „Vielseitiges Schärfungstool.“  Mehr Details

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 2/2014 (März-Mai)
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „... Allein mit dem Regler Adaptive Schärfe erhält man in vielen Fällen schon ein gutes Ergebnis. Dieses kann ebenfalls via Schieberegler weiter optimiert werden. Die übersichtliche Vorschau-Funktion lässt einen direkten Vergleich zu, ob das Motiv perfekt geschärft wurde. Etwas schade, dass die Benutzeroberfläche nicht mehr so ganz taufrisch ist und der Zoom nicht stufenlos arbeitet.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Plug-in für Photoshop CS3 und Apple Aperture 2.1, Verwendung als Smartfilter in CS3, sehr gute Ergebnisse, gute Integration in Aperture.
    Minus: Hoher Preis, keine preisgünstige Version exklusiv für Tintenstrahler.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Seiten: 5

    „gut“ (1,7)

    „Plus: Gute Lightroom-Integration, einfache Bedienung, selektive Schärfe.
    Minus: Schärfen für Druck systembedingt nur in Photoshop möglich.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... liefert hervorragende Ergebnisse unter exzellenter Benutzeroberfläche, allerdings auch zu einem professionellen Preis.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Seiten: 1

    5,5 von 6 Punkten

    „Sharpener Pro 3.0 ist ein überaus nützliches Werkzeug zur präzisen Schärfung ganzer Bilder oder Bilddetails. Das Plug-in kombiniert innovative und zeitsparende Technik und ein übersichtliches Benutzerinterface, das in wenigen Schritten zu den gewünschten Ergebnissen führt.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (2) zu Nik Software Sharpener Pro 3.0

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Nik Software Sharpener Pro 3.0

Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
Freeware fehlt
Typ
  • Plug-in
  • Fotoeffekte
Weitere Produktinformationen: Kompatibel mit:
- Apple Aperture 2

Weiterführende Informationen zum Thema Nik Software Sharpener Pro III können Sie direkt beim Hersteller unter dxo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spezialsoftware im Test

DigitalPHOTO 3/2014 - Etwas schade, dass die Benutzeroberfläche nicht mehr taufrisch ist und der Zoom nicht stufenlos arbeitet. Computervoraussetzung: Nik Sharpener Pro 3 kann sowohl als Plug-in für Photoshop CS4 bis CS6, PS Elements, Light room, Apple Aperture als auch als separate Software installiert werden und läuft unter Windows (Windows Vista, 7, 8) wie auch Mac OS X (10.6.8 bis 10.8). Beim Start von Focal Blade macht sich Nostalgie breit. …weiterlesen