• Gut 2,5
  • 3 Tests
72 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 6,2"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Motorola One Macro im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (379 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 2

    „Plus: überragende Akkulaufzeit von zwölf Stunden; durchweg guter Empfang; sehr gute Bildqualität in heller Umgebung; nützliche Software-Shortcuts; Dual-SIM oder Speichererweiterung per microSD.
    Minus: kein Zoom oder Ultraweitwinkel für flexible Bildgestaltung; Fotoqualität lässt bei Dunkelheit spürbar nach; Display mit geringer HD-Auflösung; nur 10-Watt-Netzteil beigelegt; kein ac-WLAN und NFC.“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: die Makrokamera macht Spaß; sehr hohe Ausdauer; unaufdringliche Software.
    Contra: Bildschirmdarstellung ist nicht die beste; etwas billige Haptik; langsames Aufladen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: guter Bildschirm; alltagstaugliche Akkulaufzeit; robustes und unkompliziertes Design.
    Contra: kein NFC; schlechte Kameras; die Rückseite zieht Fingerabdrücke an. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Motorola One Macro

  • Motorola one macro Smartphone (15,75 cm/6,2 Zoll, 64 GB Speicherplatz,

    Verbraucherhinweise IMEI - Information , Dein gekauftes Produkt wird mit einem RFID - Chip versehen, ,...

  • Motorola One Smartphone 15,74cm (6,2 Zoll), Dual SIM, 4GB RAM, 64GB Speicher,

    Motorola One Smartphone 15, 74cm (6, 2 Zoll) , Dual SIM, 4GB RAM, 64GB Speicher, Farbe: Blau

  • Motorola One Macro dunkelblau Android 9.0 Smartphone PAGS0001DE

    • Farbe: blau • 2 GHz Mediatek Helio P70 Octa - Core - Prozessor • 13 Megapixel Hauptkamera • 15, 8 cm (6, ,...

  • Motorola One Macro - 64GB - Space Blau

    Electronics > Communications > Telephony > Mobile Phone Accessories

  • Motorola One Macro (64GB, Space blue, 6.20", Hybrid Dual SIM, 13Mpx)

    (Art # 12310580)

  • Motorola One Macro Dual-Sim violett 64GB (PAGS0016DE)

    (Art # 6076752)

Kundenmeinungen (72) zu Motorola One Macro

4,1 Sterne

72 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
43 (60%)
4 Sterne
12 (17%)
3 Sterne
6 (8%)
2 Sterne
2 (3%)
1 Stern
9 (12%)

4,1 Sterne

72 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

One Macro

Makro-Linse in einem dürftigen Gerät mit zu vielen Schwächen

Stärken

  1. Kamera mit hoher Naheinstellgrenze (2 cm)
  2. sehr gute Speicherausstattung (64 GB & 4 GB RAM)

Schwächen

  1. HD-Display für den Preis zu schwach
  2. dicke Display-Ränder trotz Notch-Design
  3. schwache Konnektivität
  4. Plastikgehäuse

Mit dem One Macro möchte Motorola kameratechnisch aufschließen und beugt sich dem Trend, Mehrfach-Kamerasysteme in günstigeren Geräten zu verbauen. In diesem Fall bietet die 13-Megapixel-Hauptkamera kaum Überraschungen. Fotos dürften akzeptabel ausfallen, allerdings ist die recht lichtschwache f/2-Blende ein Dorn im Auge vieler Lowlight-Freunde, denn Bilder fangen hier sehr schnell an zu rauschen. Die spezielle Makro-Linse ist ein witziges Gimmick: Sie kommt mit einer Naheinstellgrenze von 2 cm. Dadurch kommen Sie vergleichsweise nah an Ihr gewünschtes Motiv heran. Unverständlich ist dabei jedoch, dass die Makro-Linse nur mit 2 Megapixeln auflöst und noch lichtschwächer als das Weitwinkel-Objektiv ist – schade. Leistungstechnisch überrascht das 200-Euro-Modell: Der achtkernige 2-GHz-Prozessor stemmt mithilfe der 4 GB RAM auch anspruchsvollere Anwendungen und 3D-Games meist mühelos. Auch Multitasking stellt keine Hürde dar.  Mit 64 GB internem Speicher sind Sie zudem bestens gerüstet, um lange Zeit auch ohne separat erhältliche Speicherkarten auszukommen.

Das ganz große Manko des Motorola One Macro ist allerdings das schlechte Display. Auf sehr großen 6,2 Zoll in der Diagonale hat Motorola ein Display verbaut, das Sie mittlerweile sonst nur noch in der absoluten Einsteigerklasse antreffen. Mit der HD-Auflösung (1520 x 720) wirken Inhalte viel zu unscharf für ein 200-Euro-Gerät, das muss heutzutage nicht mehr sein. Zudem beißt es sich ein wenig mit der beworbenen Kamera, da Sie die geknipsten Fotos auch immer nur in der Display-Auflösung sehen, sofern Sie sich die Bilder nicht an einem Notebook oder Fernseher anschauen. So sehen Ihre Schnappschüsse auf dem Smartphone-Display immer schlechter aus, als sie es in Wirklichkeit sind. Ärgerlich ist auch, dass das Handy kein flottes AC-WLAN kann und auf den veralteten 802.11n-Standard angewiesen ist. Immerhin wirkt sich vor allem das schlechte Display positiv auf die Laufzeit des mit 4.000 mAh ohnehin schon recht groß bemessenen Akkus aus. Ein bis zwei Tage sollten Sie locker ohne Steckdose auskommen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola One Macro

Display
Displaygröße 6,2"
Displayauflösung (px) 1520 x 720 (19:9)
Pixeldichte des Displays 270 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Makro, Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz vorhanden
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,4 mm
Tiefe 9 mm
Höhe 157,6 mm
Gewicht 186 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Motorola One Macro können Sie direkt beim Hersteller unter motorola.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zerbrechliche Helden

Stiftung Warentest 11/2017 - Allerdings hat es nur halb so viel Speicherkapazität und seine Kamera ist nicht ganz so fit. Bei Huawei hält das preiswerte P8 Lite für 227 Euro mit dem teureren P10 Lite für 310 Euro mit. Der Akku des P8 Lite ist sogar besser. Unter dem Namen Nokia werden seit Kurzem wieder Smartphones verkauft. 2014 hatte der finnische Konzern seine Handyund Tabletsparte an Microsoft abgegeben, der US-Konzern gab die Mobiltelefone unter der Marke Microsoft Lumia heraus. …weiterlesen

Die Smartphone-Wachablösung

Computer Bild 8/2016 - dass sich hier eine Marktlücke auftut, scheinen aber nur Acer und Microsoft bemerkt zu haben - nur an ihren Testkandidaten lässt sich der Energiespender ohne Werkzeugeinsatz wechseln. Teure Top-Smartphones punkteten bislang regelmäßig mit ihrem hohen Arbeitstempo - wer den Apps* nicht beim Ruckeln zugucken wollte, musste eben mehr Geld ausgeben. Dafür bieten teure Top-Modelle wie die aktuellen iPhones auch mehr Leistungsreserven. …weiterlesen

Die Harten für den Garten

SFT-Magazin 3/2016 - Foto-Fans sind mit der 21-Megapixel-Knipse auf der Rückseite und der Frontkamera mit 5 Megapixeln und separatem Blitz gut bedient - die Qualität der Aufnahmen überzeugt. Allerdings sollte man die Standard-Kamera-Software von Motorola durch eine App mit mehr Einstellungsmöglichkeiten ersetzen. Auch fanden wir den rückseitigen Dual-LED-Blitz ein wenig schwachbrüstig und dessen Eignung als Taschenlampen-Ersatz ist eher fragwürdig. …weiterlesen

Hallo? Smartphone

Mein PC & Ich 1/2016 - Vor allem mit seinem Ledermantel und durch seine geschmeidig geschwungene Form hebt sich LGs Flaggschiff, das G4, von der Smartphone-Konkurrenz wohltuend ab. Unter dem (austauschbaren) Ledermantel des 5,5 Zoll (14 cm) großen Mobiltelefons arbeitet ein leistungsfähiger Prozessor, und der 32-Gigabyte-Speicher (erweiterbar mit micro-SD-Karte) bietet ausreichend Platz für Fotos, Videos oder Apps. Ein besonderes Highlight ist zudem die Kamera. …weiterlesen

Am Drücker

connect 12/2015 - Verantwortlich dafür sind die neue Touchscreen-Technologie 3D Touch und die härtere Aluminiumlegierung. Dass Aluminium ein relativ weicher Werkstoff ist, davon wird jeder Smartphone-Nutzer ein Lied singen können, der sich für ein teures Modell mit Metallgehäuse entschieden hat. Die Geräte strahlen Eleganz aus und fühlen sich gut an, aber sind viel kratzanfälliger als der erste robuste Eindruck vermittelt. …weiterlesen

Preisbrecher?

connect 10/2015 - In der Summe ist das Jade Z Plus ein solides Mittelklasse-Phone, das zwar nicht heraussticht, mit dem großen Speicher und dem leichten Gehäuse aber ein paar Alleinstellungsmerkmale mitbringt. Als Auftragsfertiger ist Mobiwire schon länger im Smartphone-Geschäft aktiv. Mit dem Pegasus will man eine eigene Marke aufbauen. …weiterlesen

Scharfes Teil

Smartphone 4/2015 - Smartphones müssen mittlerweile ja nicht nur funktional am neuesten Stand der Technik sein, der mobile Begleiter soll auch ästhetischen Ansprüchen genügen. Dessen ist sich Wiko bewusst und lässt das Ridge vom Stapel, das beiden Anforderungen genügen soll. Die optische Aufmachung ist schon mal gelungen: äußerst dünne Bauweise, tadellose Verarbeitung, kombiniert mit farbigen Elementen und einem angenehmen Handling. …weiterlesen

trendy-handys

connect Freestyle Nr. 1 (Mai/Juni 2011) - Hardware-seitig ist mit WLAN, HSPA und GPS der Standard erfüllt. Um Bilder oder Videos aufzunehmen, steht eine 5-Megapixel-Kamera mitsamt Foto-LED zur Verfügung. Samsung Galaxy 3 / Android 2.1 / Preis: 180 € Trotz seines knapp kalkulierten Preises bietet das Galaxy 3 eine üppige Ausstattung, zu der neben schneller WLAN-Connectivity auch HSPA, GPS-Ortung und eine 3,2-Megapixel-Kamera gehören. Als Bedienoberfläche hat Samsung sein TouchWiz 3.0 über Android gestülpt. …weiterlesen

Sound Check

connect 3/2006 - Der Name ist Programm beim SDA Music von T -Mobile – das zeigen bereits die drei Hardkeys für die Bedienung des integrierten Musicplayers, die zum Titelsprung und zur Wiedergabe bzw. Pausenaktivierung dienen. Eine gute Basis also, ebenso wie die mitgelieferte Mini-SD-Speicherkarte mit 128 MB, die sich allerdings unter dem Akku versteckt und somit nicht von außen zugänglich ist. …weiterlesen

Drei für den Sieg

fotoMAGAZIN 6/2018 - Das Plus-Modell hingegen hat zwei Augen auf dem Heck: Die Kamera besteht aus einem 12-Megapixel-Weitwinkelmodul (Blende f/1,8) sowie einem weiteren 12-MP-Modul mit einem Teleobjektiv, das einen zweifachen optischen Zoom ermöglicht. Die Hauptkamera besitzt zudem einen optischen Bildstabilisator und nimmt Farben im Wide-Gamut-Farbraum auf. Der Autofokus auf Basis von Phasendetektion arbeitet rasend schnell und die Gesichts- und Körpererkennung kann das Fotografieren von Personen unterstützen. …weiterlesen

Samsung Galaxy Note 8

PC-WELT 12/2017 - Trotzdem gelingt mit dem Note 8 das Spiel mit der Schärfe besser als mit den Dualkameras der meisten anderen Smartphones. Unter der Haube werkelt der im 10nm-Verfahren gefertigte Octacore-Prozessor Exynos 8895 mit maximal 2,31 Ghz Taktung. Hinzu kommen 6 GB Arbeitsspeicher. Damit besitzt das Note 8 die gleiche CPU-Power wie das Galaxy S8, aber 2 GB mehr RAM. Das Note 8 ist daher in den Benchmark-Tests, aber auch in der Praxis sehr schnell unterwegs - gerade beim Multitasking. …weiterlesen

Greif zu!

connect Freestyle 4/2013 - Bei den Funkmessungen sieht's nicht ganz so gut aus, das hat Huawei schon klar besser hinbekommen. LG Optimus L7 Darf's etwas mehr sein? Zum Beispiel ein helles 4,3-Zoll-Display (360 cd/m2), ), das mit surffreundlichen 800 x 480 Pixeln auflöst? Oder NFC, das dank des mitgelieferten NFC-Tags auch einsatzbereit ist? In Sachen Ausstattung hat das L7 sogar etwas mehr zu bieten als das Huawei Ascend Y300. …weiterlesen

Doppelt hält besser

Smartphone 5/2017 - Der Grund ist denkbar einfach: Provider binden ihre Kunden mittels langfristiger Verträge an sich - und da ist es natürlich nicht gewünscht, dass die Käufer einfach auch noch eine SIM-Karte eines Konkurrenten in das Gerät stecken. Diese Problematik bezieht sich allerdings recht exklusiv auf den europäischen und US-amerikanischen Raum. In Asien erfreuen sich Dual-SIM-Geräte hingegen großer Beliebtheit, was auch mit den dort vorherrschenden Marktgegebenheiten zusammenhängt. …weiterlesen