• Gut 2,3
  • 5 Tests
30 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,3"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 48 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Motorola Moto G8 Plus im Test der Fachmagazine

    • connect

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 12

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „Plus: ansprechendes Design; nützliche Software-Shortcuts und viele Kamera-Features; Stereolautsprecher; Spitzenausdauer von knapp zwölf Stunden, schnelles Laden; transparente Schutzhülle im Lieferumfang; gute Empfangseigenschaften und Geräuschunterdrückung.
    Minus: Kunststoffrückseite verkratzt schnell; Actioncam nur für Videos und Stabilisierung nicht bei 60 fps; niedrige Ausgangsspannung am Kopfhörerausgang.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Update-Versprechen; gute Kamera ...
    Minus: ... mit nur einer Fotobrennweite.“  Mehr Details

    • inside digital

    • Erschienen: 11/2019

    3,5 von 5 Sternen

    Stärken: schicke Optik mit Farbverläufen; gute Fotoqualität; praktische Software-Features; großer Bildschirm.
    Schwächen: Detailschwächen in der Verarbeitung (recht scharfe Kanten); mittelmäßige Ausdauer; CPU könnte schneller unterwegs sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GSMArena

    • Erschienen: 12/2019

    3,4 von 5 Sternen

    Pro: ausgezeichnete Akkulaufzeit; tolle Klangqualität über Lautsprecher und Kopfhöreranschluss; reines Android mit kleinen funktionalen Moto-Verbesserungen; einzigartiges Kamerakonzept mit Ultraweitwinkel; helles Display, ...
    Contra: ... das aber etwas blaustichig und ungleichmäßig ausgeleuchtet ist; keine Videostabilisierung bei 4K- oder Full-HD-Videoaufzeichnung mit 60 fps; Ultraweitwinkel keine eigenständige Fotokamera. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Expert Reviews

    • Erschienen: 11/2019

    4 von 5 Sternen

    Pro: ordentliche Performance; schönes Design; hervorragende Akkulaufzeit.
    Contra: kein Videostabilisierung bei Aufnahmen mit 60 Frames oder in 4K; teurer als das Redmi Note 7. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Motorola Moto G8 Plus

  • MOTOROLA G8 PLUS 64 GB Dunkelblau Dual SIM

    Art # 2611601

  • Motorola moto g8 plus Smartphone (16 cm/6,3 Zoll, 64 GB Speicherplatz,

    Verbraucherhinweise IMEI - Information , Dein gekauftes Produkt wird mit einem RFID - Chip versehen, ,...

  • MOTOROLA G8 PLUS Smartphone - 64 GB - Dunkelblau

    (Art # 2611601)

  • Motorola Moto G8 Plus dunkelblau Android 9.0 Smartphone PAGE0001DE

    Farbe: blau 2 GHz Qualcomm Snapdragon 665 Octa - Core - Prozessor 48 Megapixel Hauptkamera 16, 0 cm (6, ,...

  • Motorola Moto G8 Plus 64 GB Crystal Pink Dual-SIM

    Display: 6, 3 Zoll (16 cm) | Auflösung: 2280 x 1080 Pixel | Kamera: 48 Megapixel | Arbeitsspeicher: 4 GB RAM | Farbe: ,...

  • Motorola Moto G8 Plus Smartphone 64 6.3 Zoll (16 cm) Dual-

    Dank 48 - MP - Hauptkamera und Night - Vision - Modus gelingen dir auch bei schwachem Licht gestochen scharfe Bilder und ,...

  • moto g8 plus Dual-SIM Smartphone (6,3"-Max Vision-Display, 48-MP-Quad-Pixel-

    48 - MP - Kamerasensor und Night - Vision - Modus. Nehmen Sie bei schwachem Licht gestochen scharfe Bilder und nachts ,...

  • Motorola Mobility moto g8 plus Dual-SIM Smartphone (6, 3"-Max Vision-Display,

    48 - MP - Kamerasensor und Night - Vision - Modus. Nehmen Sie bei schwachem Licht gestochen scharfe Bilder und nachts ,...

Kundenmeinungen (30) zu Motorola Moto G8 Plus

30 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
20
4 Sterne
2
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Moto G8 Plus

Diesmal liegt der Schwerpunkt auf der Kamera

Stärken

  1. starke Kamerapaarung inklusive Laserautofokus
  2. kann zwei SIM-Karten aufnehmen (Dual-SIM)
  3. interne Hardware sichert flüssige Alltagsbedienung
  4. großer Akku

Schwächen

  1. Frontkamera hinterlässt nicht ganz so guten Eindruck
  2. Dual-SIM nur als Hybrid-Steckplatz ausgeführt
  3. noch relativ dicker Displayrahmen

Geballte Fotowucht auf der Rückseite

Anders als bisherige Motorola-G-Modelle richtet sich das neue Moto G8 Plus nun an die Freunde der mobilen Fotografie: Das Smartphone siedelt sich zwar grundsätzlich wieder in der oberen Mittelklasse an, die Kamerapaarung soll es aber mit Topgeräten aufnehmen können. Sie erhalten hier eine 48-Megapixel-Hauptkamera mit hoher Lichtempfindlichkeit (f/1.6), bei der jeweils 4 Pixel miteinander verrechnet werden. Dies führt zu schärferen und genaueren Fotos, insbesondere hinsichtlich der Ausleuchtung bei schlechtem Licht. Am Ende erhalten Sie Fotos mit 12 Megapixeln Auflösung, die nicht zu viel Speicherplatz fressen. Alternativ können Sie auf eine 16-Megapixel-Kamera umschalten, welche ein 117 Grad breites Sichtfeld liefert und Full-HD-Videos mit 60 fps aufnimmt. Sie nimmt praktischerweise im Querformat auf, wenn Sie das Handy normal aufrecht halten – dies erlaubt schnelle Reaktionen auf spontane Situationen. Der dritte Sensor wiederum dient der Tiefenschärfeermittlung, Kameraöffnung Vier ist der Laserfokus, der ein schnelleres Scharfstellen erlauben soll, auch dies spannend für spontane Motive.

Die Selfie-Kamera hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck

Auch auf der Vorderseite klotzt das Moto G8 Plus. Hier erhalten Sie eine 25-Megapixel-Kamera, was insofern ungewöhnlich ist, als normalerweise hier nur Geräte eine solch hohe Auflösung bieten, die sich dann auf der Rückseite mit einer einfacheren Kamera begnügen. Das spricht für detailreiche, hochauflösende Fotos. Was diese Daten allerdings nicht verraten: Die Größe der einzelnen Pixel fällt indes recht gering aus, mit 0,9 µm gibt es kaum noch einen Unterschied zum Hauptkamerasensor mit 0,8 µm Pixeldurchmesser. Da hier aber keine vier Pixel zu einem verrechnet werden, dürfte zumindest theoretisch bei schwachem Licht ein qualitativ schlechterer Bildeindruck entstehen. Denn viele Pixel helfen einem nur bei genügend Lichteinfall, so dass alle Einzelpixel noch genügend Bildinformationen generieren. Bei Kameras, die gute Fotos ohne "Pixelverrechnung" erzeugen, setzen die Hersteller daher eher auf 1,4 bis 1,55 µm. Es könnte also sein, dass die Selfiekamera nur bei vollem Tageslicht richtig zum Zuge kommt.

Im Alltag stark wie eh und je

Aber auch, wer für die Handy-Fotografie kein Herz hat, wird mit dem Motorola Moto G8 Plus gut bedient. Preislich bewegt es sich wieder bei attraktiven 250 bis 280 Euro, was angesichts der Ausstattung wie stets ein Schnäppchen ist. Denn Sie erhalten hier ein vollständig alltagstaugliches Smartphone, das auch mit seinem Chipsatz der gehobenen Mittelklasse mühelos jede normale App gestemmt bekommt, ohne dass es zu Rucklern kommt. Vielleicht mag bei anspruchsvollen 3D-Spielen bei höchsten Grafikdetails die Puste knapp werden, doch alles andere wäre in dieser Preisklasse auch verwunderlich. Der Alltag jedenfalls ist flüssig, der Bildschirm sehr scharf und trotz LCD-Technik schön anzusehen, es gibt Stereo-Lautsprecher und der Akku fasst satte 4.000 mAh. Motorola bleibt in diesem Preissegment eine starke Kaufempfehlung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola Moto G8 Plus

Display
Displaygröße 6,3"
Displayauflösung (px) 2280 x 1080
Pixeldichte des Displays 400 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Ultraweitwinkel (14 mm), Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 25 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz vorhanden
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 120 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,8 mm
Tiefe 9,1 mm
Höhe 158,4 mm
Gewicht 188 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Motorola Moto G8 Plus können Sie direkt beim Hersteller unter motorola.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Immer-dabei-Kameras

FOTOHITS 1-2/2018 - Bei der Betrachtung der Fotos kann man den Blendenwert dann nachträglich ändern und den Schärfepunkt an eine gewünschte Stelle im Foto legen. Das Huawei Mate 10 Pro ist ein elegantes Smartphone mit beeindruckender Leistung, die sich mit der etablierten Konkurrenz durchaus messen kann. Dies gilt sowohl für den schnellen Prozessor als auch für die umfangreichen fotografischen Möglichkeiten, die die Doppelkamera bietet. …weiterlesen

Schnäppchen-Smartphones

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2017 - Abgebildete Inhalte können auf manche Betrachter unruhig wirken, weil sich einzelne Pixel mehr oder weniger deutlich erkennen lassen. Eine viel feinere Darstellung bietet die HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, wie sie das 130 Euro günstige TP-Link Neffos C5 mitbringt. Beim Honor 5C und dem Lenovo Moto G4 bekommen Sie sogar einen Full-HD-Bildschirm, der 1.920 x 1.080 Pixel darstellt - viele wesentlich teurere Smartphones schaffen auch nicht mehr. …weiterlesen

Teurer Spaß

connect 11/2016 - Der Adapter hilft auch nicht, wenn das Smartphone auflädt und man parallel Musik hören möchte. Besser sind Bluetooth-Kopfhörer. Zusammen mit den iPhones hat Apple neue Drahtlos-Kopfhörer vorgestellt, die sich besonders einfach mit allen Apple-Geräten koppeln lassen. Die sogenannten Airpods sind mit 179 Euro allerdings nicht gerade ein Schnäppchen. Der A10-Prozessor macht einen großen Entwicklungssprung. …weiterlesen

Apple kämpft sich zurück

Computer Bild 21/2016 - Beim Musikhören gibt's aber kein Problem: Ein passender Adapter und brandneue Headsets mit Lightning-Stecker liegen jedem iPhone bei. Die neuen Kopfhörer klingen sogar einen Tick besser als die Vorgänger. Apples nach wie vor gute Displays sind jetzt noch etwas heller, die Schärfe ist völlig ausreichend. Doch im Vergleich mit dem Samsung Galaxy S7 Edge enttäuscht der fast viermal niedrigere Kontrast (900:1 statt 3578:1). …weiterlesen

HTC reloaded

Android Magazin 4/2016 - Die Ladezeiten (wir stoppten 41 Minuten von 0-50% und 1:45 Stunden von 0-100 %) liegen mit Quickcharge 3.0 im oberen Normalbereich. Schnellladung ist mittlerweile ja de-facto Standard bei Premium-Smartphones abseits des iPhones. Anders als man vermuten könnte, sind ähnliche Ladezeiten aber auch mit Netzteilen zu erreichen, die Quickcharge 3.0 nicht beherrschen - wie etwa dem Ladegerät des Google Nexus 5X, das nach USB-Norm gefertigt ist. …weiterlesen

Kurzer (Test-)Prozess

Android Magazin 6/2015 - Da kann auch der Laser-Autofokus nicht viel richten. Die Bedienoberfläche ist wie immer top und rundet so den optisch guten Auftritt software-seitig ab. Mit dem Xcover 3 betritt Samsung einen Pfad, der zwischen normalem Smartphone und dem Hardcore-Panzergerät verläuft. Dieses Modell ist kaum größer als ein Telefon mit vergleichbarer Display-Diagonale. …weiterlesen

Smartes Sextett

SFT-Magazin 6/2015 - Klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Motorolas Moto E der zweiten Generation verfügt tatsächlich über die genannten Spezifikationen, dafür wurde aber an anderen Stellen deutlich gespart. Das Display misst 4,5 Zoll in der Diagonale, löst aber mit gerade einmal 540 x 960 Pixeln auf - was einer eher unzeitgemäßen Pixeldichte von 244 ppi entspricht. …weiterlesen

Maximaler Spaß fürs Geld

connect 2/2015 - Vodafone folgt dem allgemeinen Trend zu großen Smartphones: Mit dem Smart 4 max legt der Netzbetreiber, der regelmäßig eigene Geräte launcht, sein erstes waschechtes Phablet vor - und setzt den Preis ohne Vertrag mit 250 Euro sehr günstig an. Da stellt sich die Frage: Schnäppchen oder Mogelpackung? …weiterlesen

Preisfrage

connect 2/2015 - Ein Schnäppchen? Die Displayauflösung von 2560 x 1440 Pixeln auf 5,5 Zoll gibt der Darstellung eine sagenhafte Schärfe. Dafür muss der Nutzer aber in anderen Bereichen leichte Abstriche machen. Bei Display, Performance und Ausdauer hat das G2 vor einem Jahr Maßstäbe gesetzt. Ist der Kracher von LG auch heute noch ein Kauftipp? Wenn man es in die Hand nimmt, möchte man das M8 am liebsten nie wieder loslassen. …weiterlesen

So finden Sie ihr Traum-Handy

E-MEDIA 21/2014 - Mit dabei ist wie immer auch das kostenlose Navi Here und das Microsoft Office-Paket. Huawei Mate 7 Das Ascend Mate 7 gehört zu den Phablet-Smartphones, also jenen Geräten, die sich von ihrer Größe her zwischen Smartphone und Tablet positionieren. Der 6 Zoll-Bildschirm löst mit 1.920 x 1.080 Pixel auf und schließt fast mit der Seitenkante des Smartphones ab. So bleibt das Gerät selber trotz der Display-Größe vergleichsweise handlich, auch wenn an eine Einhand-Bedienung nicht zu denken ist. …weiterlesen

Frisch auf den Tisch

connect 5/2012 - An Farben stehen mattes Schwarz und glänzendes Weiß zur Wahl - wobei Letzteres ein echter Eyecatcher ist. Motorola Defy Mini Kompakter Androide fürs Grobe: Trotzt Wind und Wetter und passt in jede Hosentasche. Ab ins Freie! Mit Smartphone? Aber klar! Das Defy Mini muss niemand mit Samthandschuhen anfassen, es ist staub-, kratz- und spritzwasserfest und fühlt sich im Outdoor-Einsatz so richtig wohl. …weiterlesen

„Die besten Handys & Smartphones“ - Smartphones

PC-WELT 11/2009 - Seine Ausstattung macht Laune – vor allem die 5-Megapixel-Kamera und die Tastatur. Das große Display macht Surfen und Videoschauen zum Vergnügen. Die Bedienung der Touch-Flo-Oberfläche geht zügig. Die kontaktbezogene Kommunikation vereinfacht das Arbeiten mit dem Touch Pro 2, die ausklappbare Tastatur arbeitet gut. Klasse beim Apple-Smartphone sind Design, die einfache Touchscreen-Bedienung sowie der flexible Browser. Das Android-Smartphone eignet sich für Surfer und Mailschreiber. …weiterlesen

Fotografen-Smartphones

FOTOHITS 6/2018 - Nur in der zweiten Auflösungsstufe mit zehn Megapixel kann man durch Antippen des Zoomsymbols um Faktor fünf zoomen oder durch Spreizen der Finger auf dem LCD das Bild um Faktor zehn vergrößern. Bei Umschaltung auf den Monochrom-Modus wird automatisch nur die entsprechende Kameraeinheit gewählt und zeichnet 20 Megapixel große und erstklassige Schwarz-Weiß-Bilder auf. Einige Begriffe der Kamera-App sind irritierend. …weiterlesen

LG Electronics - Erste Geräte mit WM 7 für September 2010

Trotz anders lautender Töne aus dem Rest der Industrie scheint der südkoreanische Handy-Hersteller LG Electronics am geplanten Veröffentlichungszeitraum für seine ersten Modelle mit dem neuen Betriebssystem Windows Mobile 7 festzuhalten. Und noch mehr: Wie das Online-Magazin Softpedia den französischen Techblog Presse-Citron zitiert, soll der Starttermin nicht wie bisher gedacht im Winter 2010 liegen, sondern bereits im September, zu Anfang der Herbstsaison.

Verbot von lautlosen Handy-Kameras in den USA?

In den Vereinigten Staaten ist ein Gesetzesentwurf eingereicht worden, der künftig lautlose Handy-Kameras verbieten soll. So berichten mehrere Online-Medien übereinstimmend, der US-Politiker Peter King wolle mit dem „"Camera Phone Predator Attack Alert Act“ die Bürger vor unerlaubten Spähfotos schützen. Immer öfter komme es vor, dass junge Frauen, aber auch Jugendliche und Kinder ohne ihr Wissen in Umkleideräumen fotografiert würden. Künftig sollen daher alle Handy-Kameras einen lauten Signalton von sich geben.