Meyer-Optik Görlitz Figmentum F2,0 35 mm Test

(Vollformat-Objektiv)
  • Befriedigend (3,1)
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Fest­brenn­weite, Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Brennweite: 35mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Figmentum F2,0 35 mm (für Nikon)

Tests (3) zu Meyer-Optik Görlitz Figmentum F2,0 35 mm

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... Auflösung: Hoher Randabfall zu den Bildecken führt im Vollformat zu erheblichen Offenblendeinschränkungen. Ab f/4 ausgezeichnet. Bei APS deutlich ausgewogener, ab f/2,8 gut, ab f/4 bis sehr gut. ... Randabdunklung: vergleichsweise gut. Im Vollformat f/2 sehr deutlich/natürlich, abgeblendet geringer/leicht spontan ... Flach übersetzter Metall-Fokussierring hervorragend weich bedienbar. Nahgrenze sehr gut. ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 16 von 18
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    54,5 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Figmentum F2,0 35 mm (für Nikon)

    „Beim 35er-Figmentum nimmt die Schärfe direkt außerhalb der Mitte gleichmäßig ab. Diese Tendenz bleibt beim Abblenden erhalten, und auch bei Blende 5,6 erreichen die Ecken nur 70% des Werts in der Mitte. Insgesamt ist der Kontrast geringer als etwa bei Sigma. Somit ist der Preis von 600 Euro etwas zu hoch.“

    • camera

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Figmentum F2,0 35 mm (für Nikon)

    „... Mit seinen 370 Gramm liegt es gut in der Hand, ist allerdings durch seine größere Baulänge und das deutlich höhere Gewicht weniger reisetauglich ... Die Detailzeichnung des Figmentum ist gut, der Schärfenverlauf bei offener Blende angenehm. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Meyer-Optik Görlitz 2/35 mm Figmentum

  • Meyer Optik Görlitz Figmentum 2,0/35mm Canon

    Meyer Optik Görlitz Figmentum 2, 0 / 35mm Canon

Datenblatt zu Meyer-Optik Görlitz Figmentum F2,0 35 mm

Stammdaten
Objektivtyp
  • Weitwinkelobjektiv
  • Festbrennweite
Bauart
Festbrennweite
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 35mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 25 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Metall
Erhältliche Farben Silber
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 370 g
Filtergröße 55 mm mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Weitwinkel für alle fotoMAGAZIN 1/2016 - Unter dem Strich bietet das Nikkor 1,4/35 mm ein prima Preis-Leistungsverhältnis. Ein ganz besonderer Fall im Feld ist das Figmentum 2/35 mm von der neuen beziehungsweise wiederbelebten Marke Meyer-Optik Görlitz. Das - in Deutschland zumindest montierte - Manuellfokusobjektiv gehört zu den günstigsten Modellen im kleinen, aber stetig wachsenden Line-up und ist derzeit nur für den Nikon-Anschluss erhältlich. Beim Figmentum muss der Fotograf nicht nur auf die automatische Fokussierung verzichten. …weiterlesen


Digitalkameras: „Neues Leben für alte Linsen“ Stiftung Warentest (test) 4/2013 - Das klingt paradox, hat aber einen einfachen Grund. Moderne Kamerasysteme haben elektronische Kontakte, über die Objektiv und Gehäuse Daten austauschen. Bei mechanischen Objektiven fehlen die Kontakte, und so "merkt" die Kamera nicht, dass ein Objektiv angebracht ist und weigert sich in der Voreinstellung meist, auszulösen. Im Menü lässt sich das ändern. Richtig belichten mit Blendenvorwahl Ist diese letzte Hürde genommen, kann der digital-mechanische Fotospaß losgehen. …weiterlesen


Manuelle Meisterwerke camera 5/2015 - ‚Der Fluch der Fotografie ist die eigene Ungeduld.‘ Dieser Satz, entliehen aus einem Fotobuch von 1957, hat immer noch seine Gültigkeit. Ein Weg, dieser Ungeduld zu begegnen, ist die Besinnung auf qualitativ hochwertige, manuelle Objektiv-Klassiker. Wir haben uns angeschaut, was Traditionsmarken wie Meyer-Optik-Görlitz und Voigtländer dem Kleinbildfotografen bieten.Testumfeld:Im Praxischeck befanden sich vier Festbrennweiten, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen