Luxman M-200 Test

(Verstärker)
  • Gut (2,2)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: End­stufe
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 35 W
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Luxman M-200

    • STEREO

    • Ausgabe: 8/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    Klang-Niveau: 75%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Kleine, aber sehr feine Endstufe mit hohem Klangpotential, aber eher moderater Ausgangsleistung, die sich in Monoschaltung mehr als verdoppelt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Luxman M-200

CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Endstufe
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 35 W
Eingänge
LAN
fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Best of both worlds HiFi Test 1/2014 - Im Betrieb strahlen Verstärker und CD-Spieler durch ihre sanft glimmenden Röhren enorme Eleganz aus. Die edle Magnat-Kombination sorgt in unserem Hörraum für gute Stimmung. Sehr lebendig und dennoch feingeistig agieren die kompakten Quantum Edelsteine, die mit ihrer gelungenen Abstimmung viele Punkte für sich verbuchen können. Wer die Regallautsprecher frei im Raum platziert, profitiert von der ungemein guten räumlichen Abbildungsqualität. …weiterlesen


Der Goldstandard FIDELITY 6/2014 - Zwischen Player und Amp kommt jetzt noch ein Accuphase-Verbindungskabel zum Einsatz, das im Verlauf der nächsten Wochen einige bestens beleumundete und durchweg teurere Strippen zwar nicht deklassieren, aber im Gesamteindruck überflügeln wird. Für die beiden "Goldstücke" kann ich schlicht nichts Besseres finden als dieses so unscheinbare Cinchkabel. Und damit bin endgültig bei der entscheidenden Frage angelangt, die einen Musikliebhaber wie mich umtreibt: Wie klingt's denn nun? …weiterlesen