• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: End­stufe
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 1
Mehr Daten zum Produkt

Audiolab 8300MB im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die reduzierte, smarte Kombination macht Spaß, sofern man wie ich einen Transistorklang mag, der auch nach Transistor klingt. Die 8300 MBs sind zu Höherem berufen. So durchlässig verhalten sie sich gegenüber dem Musiksignal, so souverän kontrollieren sie den Lautsprecher, so unerschöpflich – aber im Klang unauffällig, frei vom Kraftmeierei – sind ihre Leistungsreserven. ...“

    • Erschienen: April 2017
    • Details zum Test

    „überragend“ (4,5 von 5 Sternen)

zu Audiolab 8300MB

  • Audiolab 8300MB Mono-Block 250 Watt (Paar), Silber

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audiolab 8300MB

Technik & Leistung
Typ Endstufe
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 1
Leistung/Kanal 350 Watt an 4 Ohm
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang fehlt
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger vorhanden
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 15 cm
Tiefe 37,9 cm
Höhe 21,6 cm
Gewicht 9,5 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Cool!

AUDIO 12/2003 - Die Marke Proceed indes verschwindet, die Geräte firmieren künftig unter Mark Levinson. An dem, was die Gerüchtestreuer Glauben machen wollten – eineAufgabe der Marke Levinson oder ein Eindampfen der Entwicklung für sie –, ist nichts dran. Weshalb ich mir da sicher bin? Weil es mir Sidney Harman, der oberste Boss, in Berlin persönlich gesagt hat. Zurück zur 431. Sie ist die derzeit günstigste Endstufen-Offerte der Amerikaner, wenn auf getrennten Wegen verstärkt werden soll. …weiterlesen

Jugendliche Spielpartner

HIFI-STARS Nr. 35 (Juni-August 2017) - Da ein Dolby-Digital-Decoder eingebaut ist, sind die zwei vorhandenen Toslink-Buchsen gut für eine Verbindung mit einem Smart-TV geeignet. Der Verstärker kann in Kombination mit Lautsprechern und einem Subwoofer außerdem eine mehr als gute Alternative zu einer Soundbar darstellen. Die beiden optischen Schnittstellen verarbeiten S/PDIF-Signale bis 24 Bit und 192 kHz, die Signalbearbeitung (Raumanpassung, Klangregelung etc.) erfolgt in einem DSP-Chip. …weiterlesen