Gut (1,9)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Teac HA-P5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2016
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 79%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Gegenüber dem Vorgänger HA-P50 hat er an Features und Formaten zugelegt – und deutlich im Preis.“

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    „überragend“ (4,8 von 5 Sternen)

Testalarm zu Teac HA-P5

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Teac HA-P5

Abmessungen (mm) 65,4 x 21,6 x 121,4 mm
Audio- / Video-Formate 5,6-MHz-DSD- und 192-kHz/2 4-Bit-Dateien
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb vorhanden
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 0,18 kg
Weitere Produktinformationen: Leistung/Kanal: 160 mW an 32 Ohm

Weitere Tests und Produktwissen

Kleiner machen

stereoplay - Wie steht es dazu mit dem großformatigen Orchesterbild? Wir riefen einen alten Liebling zurate: Lorin Maazel dirigiert die Symphonien von Jean Sibelius. Die Decca-Toningenieure haben hier Großartiges beim neuen Mastering vollbracht. Am Cyrus One hatte das Druck und wunderbare Abbildung in den Einzelstimmen. In der harmonischen Abstimmung hatte das fast etwas von einem Röhrenverstärker. Auch bei höheren Pegeln hielt der Cyrus One dieses Klangideal durch. Die Norweger können auch anders. …weiterlesen

CT 227 reloaded

Klang + Ton - Dort konnte er auch ohne Subwoofer absolut überzeugen, gewann durch die Tischfläche im Tiefton weiter an Substanz. Eine solide Basis, auf der Quint Audio aufbauen konnte. Der neue Hochtöner Irgendwann nach CT 227 kam zu den Breibändern und Subwoofern im Programm von Quint Audio der erste Aurasound-Hochtöner. Die 19-mm-Kalotte ist dabei ebenso ungewöhnlich wie ihre breitbandigen Kollegen – für die aufgerufenen 9,90 Euro hat sie es faustdick hinter der Schwingspule. …weiterlesen