Sehr gut

1,2

Sehr gut (1,2)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 07.10.2021

Die Rund­um­lö­sung für Film-​ und TV-​Stu­dios

Passt der ThinkVision Creator Extreme zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Lenovo Monitor, basierend auf Tests und Produktdaten.

Stärken

  1. IPS-Panel mit Mini-LED-Technik für überragende Anzeigequalität
  2. vorkalibiert und sehr präzise Farbraumwiedergabe
  3. sehr leuchtstark (DisplayHDR 1000)
  4. viele Anschlüsse und hohe Ergonomie

Schwächen

  1. preislich nichts für Privatanwender:innen

Lenovo ThinkVision Creator Extreme im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 5

    Bildqualität: 18 von 20 Punkten;
    Ausstattung: 19 von 20 Punkten;
    Ergonomie: 29 von 35 Punkten;
    Energie-Effizienz: 6 von 10 Punkten;
    Service: 14 von 15 Punkten.

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 5

    „... Gezeigt werden präzise und brillante Farben und immens hohe Kontraste im HDR-Modus. ... Alles in allem ist der Lenovo ein wirklich starker Monitor. Für die Bestnote reicht es in unserem Test trotzdem nicht ganz, weil er keine Hardware-Kalibrierung unterstützt und seine Farbtiefe von zehn Bit nur über den Umweg acht Bit + FRC erreicht.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Lenovo ThinkVision Creator Extreme

zu Lenovo ThinkVision Creator Extreme

  • Lenovo ThinkVision Creator Extreme 68,6cm (27") 4K UHD IPS Monitor HDMI/DP/USB-C
  • Lenovo ThinkVision Creator Extreme 68,58cm 27Zoll 16:
  • Lenovo ThinkVision Creator Extreme 68,6 cm 27 4K-UHD-Monitor IPS, 60 Hz, 4 ms,
  • Lenovo ThinkVision Creator Extreme LED-Monitor 69 cm 27" 3840 x 2160 4K IPS 1000

Einschätzung unserer Redaktion

Die Rund­um­lö­sung für Film-​ und TV-​Stu­dios

Passt der ThinkVision Creator Extreme zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Lenovo Monitor, basierend auf Tests und Produktdaten.

Stärken

  1. IPS-Panel mit Mini-LED-Technik für überragende Anzeigequalität
  2. vorkalibiert und sehr präzise Farbraumwiedergabe
  3. sehr leuchtstark (DisplayHDR 1000)
  4. viele Anschlüsse und hohe Ergonomie

Schwächen

  1. preislich nichts für Privatanwender:innen

Der Lenovo ThinkVision Creator Extreme möchte nicht nur namentlich dick auftragen und richtet sich dahingehend auch folgerichtig an absolute Profis richtet, die beruflich tagtäglich mit der Medienbearbeitung in der Foto- und oder Videoproduktion zu tun haben. Das liegt vor allem an der verwendeten Hintergrundbeleuchtung, die in diesem IPS-Panel steckt. Mit der neuartigen Mini-LED-Technik kommt der Lenovo auf eine extrem genaue und flächendeckende, homogene Beleuchtung, die in Kombination mit einer sehr hohen Leuchtkraft die optimalen Voraussetzungen für farbkritische Arbeiten im Hochkontrastbereich liefert. Nativ schafft der Lenovo über 600 cd/m², die in der Spitze sogar für zertifiziertes DisplayHDR 1000 reichen. Das ist Kino-Niveau. Der Bildschirm ist ab Werk vorkalibiert und deckt den sRGB-Farbraum zu 100 % ab, während die für Film und Fernsehen essenziellen Farbräume Rec.709 und DCI-P3 zu 100 und 99 % abgedeckt werden. Der Lenovo bietet drei HDMI-Anschlüsse, einmal DisplayPort und USB-C, womit alle nötigen Studiogeräte verbunden werden können. Die tägliche Arbeit wird durch den Fokus auf Ergonomie erleichtert. Der Preis von rund 2.800 Euro macht klar, dass der ThinkVision Creator Extreme kein Monitor für den Privathaushalt ist, sondern sich im Film- und TV-Studio wohlfühlt.

von

Julian Elison

„Um Fotos bearbeiten und im Home-Office arbeiten zu können, muss es kein Profi-Bildschirm sein. Ein helles IPS-Panel ist für mich jedoch Pflicht.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Lenovo ThinkVision Creator Extreme

Displayhelligkeit

620 cd/m²

Der Hel­lig­keits­wert ist über­ra­gend, wodurch sich der Moni­tor gut für HDR-​Inhalte eig­net.

Pixeldichte des Displays

163 ppi

Die Auf­lö­sung fällt für die gebo­tene Bild­schirm­größe über­ra­gend aus. Die Folge ist ein sehr schar­fer Bild­ein­druck.

Stromverbrauch im Betrieb

70 W

Der Moni­tor ver­braucht im Nor­mal­be­trieb deut­lich mehr Strom als der Markt­durch­schnitt von 37 W.

Aktualität

Letztes Jahr erschienen

Das Modell ist noch aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Moni­tore 3 Jahre am Markt.

Einsatzbereich
Office fehlt
Medienbearbeitung vorhanden
Gaming fehlt
Allround fehlt
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Pixeldichte des Displays 163 ppi
Displayhelligkeit 620 cd/m²
Kontrastverhältnis 1100:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie IPSinfo
Mini-LED vorhanden
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
HDR-Unterstützung vorhanden
LED-Backlight vorhanden
HDR-Typ DisplayHDR 1000
Leistung
Reaktionszeit 4 ms
Optimale Bildwiederholrate 60 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 70 W
Stromverbrauch im Standby 0,5 W
Energieeffizienz G
Ausstattung
Lautsprecher fehlt
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 3
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 2
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
USB-C vorhanden
Anzahl USB-C 1
Grafikschnittstellen 3x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.4, 1x DisplayPort-Out 1.4
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
LAN-Anschluss fehlt
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 4
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion vorhanden
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar vorhanden
Höhenverstellbereich 13,5 cm
Abmessungen mit Standfuß
Breite 61,31 cm
Tiefe 23,41 cm
Höhe 45,88 cm
Gewicht 10,8 kg
Weitere Daten
Blaulichtfilter vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 62A6RAT3EU

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkVision Creator Extreme können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf