Gut (2,4)
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Pro­zes­sor-​Modell: AMD Ath­lon 300U
Arbeitsspei­cher (RAM): 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Ideapad S145-15API

  • Ideapad S145-15API (81UT002XGE) Ideapad S145-15API (81UT002XGE)

Lenovo Ideapad S145-15API im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (76%)

    Getestet wurde: Ideapad S145-15API (81UT002XGE)

    Stärken: flotte SSD; geringe Wärmeentwicklung; leiser Betrieb; Festspeicher aufrüstbar; preiswert.
    Schwächen: Bildschirm mit geringer Helligkeit und wenig Kontrast; wenig RAM; schwache Ausdauer des Akkus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinungen (4) zu Lenovo Ideapad S145-15API

3,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
2 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (50%)

3,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ideapad S145-15API

Mini­malaus­stat­tung zum Mini­mal­preis

Stärken
  1. SSD in allen Varianten
  2. niedriges Preisniveau
  3. bleibt leise und kühl
Schwächen
  1. einige Modelle ohne vorinstalliertes Betriebssystem
  2. Einsteigermodelle mit nur 4 GB RAM
  3. niedrige Displayauflösung

Die Budget-Notebookreihe IdeaPad S145 setzt bei der Ausführung S145-15API voll auf die Prozessoren von AMD. Diese sind in der Praxis in Sachen Leistung ihren Intel-Kollegen aus derselben Preisklasse klar überlegen, aber immer noch keine Leistungswunder. Da eine SSD bei allen Varianten als Systemlaufwerk dient, ist das Arbeitstempo im Alltag dennoch zufriedenstellend. Tastatur und Touchpad erfüllen ebenfalls die Erwartungen an ein Notebook, das teils schon für unter 300 Euro zu haben ist. Bei diesen günstigen Varianten ist allerdings Windows teilweise nicht dabei und nur magere 4 GB Arbeitsspeicher sind verbaut. Deshalb raten wir zu den etwas teureren Modellen. Was leider alle Varianten gemein haben, sind die Schwächen bei Display und Akku: Das Display setzt auf die veraltete TN-Technik und erscheint blass sowie wenig scharf. Der 30-mAh-Akku vollbringt trotz sparsamer Hardware keine gute Leistung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo Ideapad S145-15API

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp TNinfo
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x HDMI 1.4b, Audiokombo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Sicherheitsschloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 36,2 cm
Tiefe 25,6 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 1850 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo Ideapad S145-15API können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Apples Teuer-Turbo

Stiftung Warentest 12/2007 - Spieletauglich, flotte Ladezeit, sehr gute Dokumentation. Schwache Lautsprecher, keine Firewire-Buchse. Asus F3Ka-AP002C Recht großes Universalgerät, drehbare Webcam, Lightscribe-Brenner. Viel Grafikspeicher für 3D-Spiele. Schwache Lautsprecher, Audiobuchsen vorn. BenQ Joybook R56.G06 Büro- und Multimedia-Notebook mit reaktionsschnellem, mattem Display. Schwergängige Touchpad-Tasten, Audioanschlüsse vorn. …weiterlesen

Was nehmen?

connect 11/2012 - Fünf Computertypen Die Qual der Wahl ist größer denn je: Desktop-PC und Notebook sind alte Bekannte. Doch nun gibt's auch noch Netbook, Tablet und Ultrabook. Bei letzterem ließ sich Chip-Gigant Intel durch die Ausdauer und die kurzen Reaktionszeiten der beliebt gewordenen Tablet-PCs inspirieren. Intel erfand das Notebook neu und nannte es Ultrabook. Sehen wir uns die Gerätekategorien im Einzelnen an. …weiterlesen