Macina Tour 510 Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020) Produktbild
  • Gut 1,7
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,7)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 24,6 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 9
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

KTM Macina Tour 510 Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,7)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 12

    „... Wendiges Rad, das als einziges mit insgesamt sehr guten Fahreigenschaften punktet. Fährt mit und ohne Gepäck sehr stabil. Sattelstütze und Gabel sind gefedert. Der Bosch-Motor unterstützt kraftvoll und ist gut abgestuft. Der schnell aufgeladene Akku brachte im Test 55 Kilometer Reichweite. Sehr sicher und robust. ... Wiegt 26 Kilogramm. Ohne Motorunterstützung fährt es sich besser als die meisten anderen Testkandidaten.“

  • „gut“ (76%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 12

    „Klarer Sieger. Keine Schwächen. Sehr wendig und fahrstabil. Sehr kräftiger, gut abgestimmter Motor, eher laut. Gefederte Sattelstütze.“

zu KTM Macina Tour 510 Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020)

  • KTM MACINA TOUR 510 Wave 2020 | 43 cm | black matt/white blue

    KTM MACINA TOUR 510 Wave 2020 | 43 cm | black matt / white blue: Ideal für lange Fahrradtouren: Das KTM Macina Tour 510 ,...

Einschätzung unserer Autoren

Macina Tour 510 Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020)

Waren­tes­ter: Erneu­ter Test­sieg für KTM

Stärken

  1. derzeit stärkster Hilfsmotor von Bosch für 25er-Pedelecs (Performance Line CX)
  2. Testumfeld: beste Fahreigenschaften (auch mit Zuladung), auch ohne Motor gut fahrbar, kurze Akku-Ladedauer

Schwächen

  1. Preis für Ersatz-Akku etwas gesalzen

Mit dem Macina Tour 510 fährt KTM mittlerweile zum zweiten Mal den Testsieg bei der Stiftung Warentest ein. Fazit: bestes Fahrhandling und für ein Einrohr-Pedelec mit Intube-Akku ausgesprochen stabil – selbst mit Gepäck, wie die Warentester schwärmen. Dabei ist das KTM auch noch preislich attraktiv. Echte Schwächen zeigten sich im Test nicht, außer dass ein Ersatz-Akku mit 750 Euro deutlich über dem Durchschnitt im Testfeld liegt. Dafür ist das Energiereservoir aber mit knapp drei Stunden auch schnell aufgefüllt. Tipp: Fahren Sie überwiegend ohne Gepäck, können Sie mit dem ebenfalls mit „gut“ bewerteten Kent 9 von Raleigh noch einen Hunderter sparen.


Stiftung Warentest prüfte in 2020 insgesamt 12 E-Bikes, einschließlich deren Reichweite. Hier geht es zum Download.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KTM Macina Tour 510 Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Damen
Gewicht 24,6 kg
Gewichtslimit 140 kg
Modelljahr 2020
Listenpreis 2999 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Scheinwerferhelligkeit 50 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Energizer Plus 47 mm
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 9
Schaltwerk Shimano Deore M-592-9 SGS, Kassette: 11-36 Zähne
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Bosch Performance Line CX
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 75 Nm
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Hauptrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 43 / 46 / 51 / 56 cm
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weitere Tests & Produktwissen

Gipfelstürmer

ElektroRad 4/2017 - Dies ermöglicht eine sehr kurze Hinterbaustrebe und gibt dem Jam² seine überragende Agilität. Der Jam²-Rahmen punktet mit moderner Trail-Geometrie, vom Jam hat das Jam² ebenfalls den einteiligen Hinterbau mit der F.O.L.D.-Kinematik geerbt. Bergab mag es das Jam² gerne ruppig. Egal ob Geröll, loses Gestein, Felsen, staubige und enge Trails, Anlieger - das Jam² fährt sicher. Hier spielt es seine Trailbike-Qualitäten voll aus. Es lässt sich agil steuern und liegt satt dank tiefem Schwerpunkt. …weiterlesen

All-Tags-Begleiter

ElektroRad 1/2017 - Der Zusatz "Street" zeigt, dass es sich hier um eine Zwischenkategorie handelt. Das Six50 E2 Street ist ein sogenanntes E-ATB, ein Alleskönner, der Gelände & Straßen-Einsatz verbindet: Breite, profilierte Reifen sollen sicheren Grip auf Forst- und Waldwegen vermitteln, queren aber lässig auch Bordsteine in der Stadt. Zusätzlich ist das Six50 E2 Street aber voll ausgestattet mit Schutzblechen, Ständer, Licht und minimalistischem Träger - für tägliche Einsätze. …weiterlesen

Reifeprüfung

ElektroBIKE 1/2016 - Der Motor beschleunigt den Franzosen ordentlich, ist aber nicht der stärkste im Test und schiebt zudem leicht nach. Wer entspannt hoch und rasant abfahren will, ist hier richtig. Als durch und durch tourenorientiert lässt sich Stevens E-Pordoi charakterisieren. Dafür sorgen die dank hoher Front eher aufrechte Sitzposition, ordentlicher Komfort und auch der GPS-Computer. Er weist auf der Biketour souverän den Weg. Mit dem großen Akku darf die Tour gern etwas länger ausfallen. …weiterlesen

40 Kilometer und kein bisschen müde

E-MEDIA 7/2016 - Der gewählte Modus wird am Bordcomputer angezeigt, ebenso wie Geschwindigkeit, Akkustand, Reichweite und die Empfehlung, in einen höheren oder niedrigeren Gang zu wechseln. Nach etwa zehn geradelten Kilometern tauschen wir die E-Bikes untereinander. Trotz flottem Tempo sieht niemand in der Truppe geschafft aus. Als Nächstes darf ich ein KTM fahren, ein Rad mit U-Rahmen. …weiterlesen

Flotte Kisten

CYCLE 2/2016 - Per Knopfdruck an den Bremshebeln wird eine Feststellbremse draus. Das Umazooma lässt sich sehr standsicher abstellen. Für Licht sorgen batteriebetriebene LEDs von Spanninga. Das Bike wird mit zwei Wetterabdeckungen geliefert. Mit viel Integration von der Beleuchtung bis zum Kettenschutz geht das Urban Arrow in Richtung Autoersatz. Hinter dem teilbaren Aluminium-Rahmen steckt das Konzept eines modularen Fahrzeugs. …weiterlesen

Stadt-Radel

ElektroRad 2/2016 - Gefallen hat uns die Lichtanlage, die im Dunkeln reichlich Licht bietet. Der niederländische Hersteller Qwic bringt 2016 seine Fahrräder auch auf den deutschen Markt. Das Qwic Trend ist ein typisches niederländisches Stadtfahrrad mit dem unverwechselbaren Style. Beim Qwic wird viel Wert auf Bequemlichkeit einerseits und Nutzerfreundlichkeit auf der anderen Seite gelegt. Die ergonomischen Griffe sind aus Leder mit einer sehr geschmeidigen Haptik, dazu ein breiter aber relativ straffer Sattel. …weiterlesen

In Tourenform

RADtouren 3/2015 - Kann man ein gutes Tourenpedelec im Stand an der Papierform erkennen? Wenn ja, dann sieht das Victoria eManufaktur 10.6 ganz danach aus. Das beginnt beim Alurahmen: Sein formschlüssiger Übergang der Rahmenrohre zum Steuerrohr verspricht hohe Lenkpräzision und der rahmenintegrierte Gepäckträger lässt Taschentransport ohne Wackler erwarten. Als Mittelmotor-Pedelec mit Akku am Rahmen hat das Victoria zudem eine Schwerpunktlage, die systemisch anderen Bauformen überlegen ist. …weiterlesen

Dauerläufer

ElektroRad 1/2014 - Leichter Tourer für Tagesausflüge Bekannt ist der Fahrradhersteller Kettler vor allem für die Produktion von Alurädern. Schon 1977 brachten die Sauerländer das weltweit erste "Kettler Alurad" auf den Markt und beschehrten der Fahrradwelt einen ungeahnten Boom. Auch das aktuelle Modell aus der Kettler "Performance"-Reihe basiert auf einem Aluminiumrahmen. Mit einem Gesamtgewicht von fairen 22,8 Kilogramm (voll ausgestattet, mit Pedalen) folgt man bei Kettler dem Trend zum leichteren E-Bike. …weiterlesen

Stadt-Spaßmacher

ElektroRad 1/2014 - Sehr angenehm weich liegen die creme farbenen ergonomische Ledergriffe in der Hand. Nabendynamo, ein Retro-Frontlich sowie eine im Gepäckträger integrierte Rückleuchte runden die Ausstattung ab. Elegant und Agil Aufrechte Sitzposition und notwendigster Komfort machen aus dem Sinus ein echtes Stadtrad. Die fast gerade Gabel verhilft dem Pedelec zu einer sehr guten Wendig keit, die im urbanen Bereich bei schnel len Richtungswechseln für Sicherheit und Handlichkeit sorgt. …weiterlesen