• Gut 2,0
  • 23 Tests
  • 1 Meinung
Gut (2,0)
23 Tests
ohne Note
1 Meinung
Hub­raum: 1441 cm³
Zylin­deran­zahl: 4
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von ZZR1400

  • ZZR1400 ABS (147 kW) [12] ZZR1400 ABS (147 kW) [12]
  • ZZR1400 Performance ABS (147 kW) [Modell 2016] ZZR1400 Performance ABS (147 kW) [Modell 2016]
  • ZZR1400 ABS (78 kW) [12] ZZR1400 ABS (78 kW) [12]
  • ZZR1400 ABS (147 kW) [13] ZZR1400 ABS (147 kW) [13]
  • ZZR1400 ABS (155 kW) [13] ZZR1400 ABS (155 kW) [13]
  • ZZR1400 [06] ZZR1400 [06]
  • Mehr...

Kawasaki ZZR1400 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ZZR1400 Performance ABS (147 kW) [Modell 2016]

    „... Die Kawasaki ZZR 1400 ist ein brillantes Motorrad, und dass sie sich mässig verkauft, ist wohl der polarisierenden Optik und dem Zeitgeist geschuldet. Gerade jene Töfffahrer, die mit Sporttourern sozialisiert wurden, kann dies alles egal sein. Sie erhalten mit der ZZR so etwas wie den ultimativen Sporttourer, mit der Betonung auf der ersten Silbe.“

  • 705 von 1000 Punkten

    „Sieger Motor“

    Platz 5 von 5 | Getestet wurde: ZZR1400 Performance ABS (147 kW) [Modell 2016]

    „... Einmal ... sollte man dieses Motorrad durchbeschleunigt haben. Sein natürliches Habitat ist die Autobahn, und zwar solo auf kurzen Trips. Dafür sorgen geringe Zuladung und mangelnde Gepäckkapazität.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [13]

    „Plus: Power; Bremsen; Elektronik.
    Minus: sehr selten.“

  • 177 von 250 Punkten

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: ZZR1400 Performance ABS (147 kW) [Modell 2016]

    „... Mit der stumpfen Bremse, der diffusen Traktionskontrolle, deren Einsatz bis zum Schluss rätselhaft blieb, und dem schwach ausgeprägten Feedback des Fahrwerks war hier nichts zu gewinnen.“

    • Erschienen: April 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ZZR1400 Performance ABS (147 kW) [Modell 2016]

    „... Das ... verbaute Öhlins TTX39-Federbein schluckt alles, was man ihm auftischt. Sehr kontrolliert, satt gedämpft und mit feinem Ansprechverhalten. Eine vorzügliche Wahl ...“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [13]

    Motor: 5 von 5 Punkten;
    Fahrleistungen: 5 von 5 Punkten;
    Verbrauch: 2 von 5 Punkten;
    Fahrwerk: 4 von 5 Punkten;
    Bremsen: 5 von 5 Punkten;
    ABS: 4 von 5 Punkten;
    Komfort: 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung: 4 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 4 von 5 Punkten;
    Alltag: 4 von 5 Punkten;
    Preis: 4 von 5 Punkten;
    Fun-Faktor: 4 von 5 Punkten.


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 5/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut bis überragend“

    Getestet wurde: ZZR1400 ABS (155 kW) [13]

    „Traut euch, keine Angst. Ihr werdet überrascht sein, wie gut die Kawa fährt. Die ZZR ist der ICE unter den Motorrädern - nur zuverlässiger. Okay, bestimmt frisst sie Reifen, Kettensätze und Bremsbeläge wie andere Tankfüllungen, aber der Fahrspaß muss es einem wert sein. Bequem und dennoch schnell und sportlich - der Traum vom Sporttourer.“

  • 320 von 500 Punkten

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „PLUS: Bäriger Motor, der auf wirklich jede Situation die richtige Antwort hat, für die Fahrzeugmasse gutes Handling, bequeme Sitzbank ...
    MINUS: Sitzposition nicht gerade kompakt, Lenkerkröpfung ungünstig ...“

  • 192 von 250 Punkten

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „Kawasakis neuer Supertourer schlägt ein wie eine Bombe! Das Kraftwerk kann seine Stärken vor allem auf der Autobahn und auf langgezogenen Landstraßen ausspielen.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „Mit einer Hubraumaufstockung auf 1441 cm³ und den üblichen Feinarbeiten wurde die ZZR in diesem Jahr auf unglaubliche 200 PS gehievt. Da ist eine Traktionskontrolle recht sinnvoll, die sich genau wie die zwei Power-Modi per Taster am linken Lenkerende in drei Stufen justieren lässt. Die Bremsen ... zeigen sich aber nicht so standfest wie gewünscht. ...“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „Zuverlässig, kultiviert, unglaublich souverän und vielseitig einsetzbar von Renn- bis Langstrecke: Das stärkste Bike der Welt ist keineswegs eine extreme Diva, sondern umgänglich und vernünftig. Sogar hinsichtlich Anschaffungs- und Betriebskosten.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „... Wie es sich für einen Reihenvierer gehört, kann man auf der ZZR natürlich auch bei 50 km/h im letzten Gang das Gas aufziehen. Selbst wenn der Hochleistungsmotor, dessen Endübersetzung theoretisch bis 326 km/h reicht, auf den ersten Metern verdutzt grummelt, marschiert er los. Und so souverän handhabbar, wie sich die Kraftentfaltung der ZZR für einen geübten Fahrer darstellt, so sauber lässt sich der Reihenvierer in der Regel ans Gas nehmen. ...“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    Motor: 5 von 5 Punkten;
    Fahrleistungen: 5 von 5 Punkten;
    Verbrauch: 3 von 5 Punkten;
    Fahrwerk: 4 von 5 Punkten;
    Bremsen: 5 von 5 Punkten;
    ABS: 4 von 5 Punkten;
    Komfort: 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung: 4 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 4 von 5 Punkten;
    Alltag: 4 von 5 Punkten;
    Preis: 3 von 5 Punkten;
    Fun-Faktor: 5 von 5 Punkten.

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „Mit der neuen ZZR 1400 schickt Kawasaki das stärkste jemals gemessene Serienbike ins Rennen. Natürlich lässt eine solche Wuchtbrumme fahrwerkseitig etwas Federn. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: ZZR1400 ABS (147 kW) [12]

    „Die Lady mit Stil: Kawasaki hat einen wahrlich kraftvollen Sporttourer geschaffen, der mit seinem kultivierten, über den gesamten Drehzahlbereich energisch zupackenden Motor begeistert. ...“

Kundenmeinung (1) zu Kawasaki ZZR1400

4,2 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Kawasaki ZZR1400 [10]

    von arminkkawasaki
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, guter Motor, gute Beschleunigung, gute Endgeschwindigkeit, gute Sitzposition
    • Nachteile: hoher Verbrauch
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten
    • Ich bin: Sport

    Hallo Kawa-Freunde,
    zur Leistungsteigerung möchte ich einiges tun. Was ist zu empfehlen? Reicht das G-Pack aus? Muß der PowerCommander sein? Kleines Ritzel ist auch schon gelobt worden!
    Darf der PowerCommander überhaupt noch zum G-Pack montiert werden? Meine ZZR1400 ist eine 2010. 8800 km Reifen fahre ich Michelin, mit wachsender Begeisterung. Wenn er in der Kurve ein wenig rüberspringt, ist es nur eine Schreck 1/10 sec.
    Bis die Tage, vorab Danke MfG
    arminkkawasaki

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Kawasaki ZZR1400

Hubraum 1441 cm³
Zylinderanzahl 4
ABS vorhanden
Leistung in PS 200
Leistung in kW 147,2
Modelljahr 2016
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Kawasaki ZZR1400 können Sie direkt beim Hersteller unter kawasaki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Power pur

MO Motorrad Magazin Nr. 1 (Januar 2013) - Irgendwann ist es genug: Ab einem Bizepsumfang von 45 Zentimetern muss man nicht mehr übertreiben, bei einer Marathonzeit unter zweieinhalb Stunden nicht mehr schwindeln. Bei der ZZR ist es genauso, sie braucht einem nichts mehr vormachen - Sie kann schon alles.Geprüft wurde ein Motorrad. Das Urteil: „sehr gut bis überragend“. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Praxis und Emotionen. …weiterlesen

Ganz schön viel Schuuub

TÖFF 9/2016 - Mit Liebe auf den ersten Blick hats der Tempobolzen von Kawasaki schwer. Auch die per 2016 überarbeitete Version der ZZR 1400 gibt sich wenig Mühe, ihre ursprüngliche Daseinsberechtigung optisch zu kaschieren: Sie wirkt wie ein Keil, der möglichst effizient den Luftwiderstand filetiert und Keile sehen eben nicht übertrieben sexy aus. Doch vom ersten Eindruck sollte man sich nicht täuschen lassen, denn die ZZR kann viel mehr. …weiterlesen

Macht-Schicht

Motorrad News 5/2014 - Ansonsten sind die Grundeigenschaften beider Generationen recht ähnlich. Soll ABS an Bord sein, wird es nicht ganz günstig: Erst seit 2013 gibt es die Suzuki mit Stotterbremse - ein bei 300 km/h Topspeed sicherlich sinnvolles Extra. Bis dahin redeten sich die Japaner bei Nachfragen, wann denn das ABS endlich käme, mit dem Hinweis heraus, die Busa sei schließlich ein Supersportler. Und die rollen bei Suzuki traditionell ohne Blockierverhinderer vom Band. …weiterlesen

Tourteltauben

Motorrad News 11/2016 - Praxisgerechte Fahrleistungen, akzeptables Gewicht und gute Ausstattung zum bezahlbaren Preis haben immer Konjunktur. Aber funktioniert das Rezept auch in der verwöhnten Touristen-Klasse? Kawasaki Versys 650 und Yamaha Tracer 700 geben Antworten.Testumfeld:Die Tester der Zeitschrift Motorrad News stellten in einem Vergleichstest zwei Sporttourer gegenüber, vergaben jedoch keine Endnoten. Als Testkriterien dienten unter anderem Motor, Verbrauch, Fahrwerk, Komfort und Alltag. …weiterlesen

Der Sonne entgegen

MOTORRAD 13/2016 - Eigentlich wollten wir mit fünf völlig unterschiedlichen Sport-Touring-Konzepten in den Harz und ins Weserbergland. Doch dann kam diese verheerende Wetterprognose - und alles war anders. Wir bogen geradewegs ostwärts ab in die brandenburgische Lausitz und ins Thüringer Vogtland. Immer auf der Suche nach Sonne, Wonne und neuen Erfahrungen. Mit fünf tollen Motorrädern!Testumfeld:Die Tester der Zeitschrift Motorrad nahmen in einem Vergleichstest fünf Sporttourer genauer unter die Lupe und bewerteten sie mit 705 bis 753 von jeweils 1000 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten. …weiterlesen

Ungedrosselter Spaß

Motorradfahrer 2/2016 - Kawasaki Ninja 300 und Yamaha YZF-R3 setzen auf frei atmende Twins anstatt auf zugeschnürte Hubraum-Riesen. Wir haben die beiden Einstiegssportler um die Wette jubeln lassen.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich zwei Supersportler, die nicht abschließend benotet wurden. …weiterlesen