• Ausreichend 3,8
  • 15 Tests
  • 0 Meinungen
Ausreichend (3,8)
15 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Chop­per / Crui­ser
Hub­raum: 773 cm³
Zylin­deran­zahl: 2
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Kawasaki W800 (35 kW) [11] im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test

    „Nostalgie hin oder her - bei einem Test müssen wir Motor, Fahrwerk und Bremsen vor allem funktional beurteilen. Da bekommt die wunderschön gezeichnete Kawasaki W 800 Probleme. ...“

  • 206 von 500 Punkten

    Platz 3 von 4

    „Plus: Lenkverhalten neutral; Spritverbrauch gering; Sitzposition entspannt.
    Minus: Bremsweg bergab sehr lang; Getriebe knochig zu schalten; Fahrwerksabstimmung weich.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die 48 PS der W 800 fühlen sich ... nach mehr an. Das gleichmäßig hohe Drehmomentniveau macht's möglich. Der Motor ist so elastisch, dass er selbst im letzten Gang ab Standgasdrehzahl ohne zu hacken durchzieht! Nach Tacho rennt die W über 180 km/h Spitze, Spaß macht das allerdings nicht. Zwischen 70 und 120 fühlen sich Fahrer und Retro-Kawa so richtig wohl. ...“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr gefällige Retro-Optik; Durchzugsstarker Motor mit sehr linearer Leistungsabgabe; Geringer Verbrauch (4,7 l/100 km)“; Klassische Sitzposition; Guter Beifahrer-Komfort; Hauptständer.
    Minus: Fussrasten setzen relativ früh auf; Leichte Vibrationen ab 4000/min; Gasannahme kalt nicht perfekt.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Zwischen 2000 und 4000 Umdrehungen schafft es die Ausgleichswelle kaum, der Vibrationen Herr zu werden. Aber was soll's, der Motor lebt, und das kann der Fahrer gerne spüren. Gasannahme und die Bedienbarkeit von Schaltung und Kupplung geben keinen Anlass zur Klage. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Schön, dass sie wieder da ist. Mit Einspritzung und etwas mehr Hubraum, aber sonst ganz die Alte. Die wohl britischste Art, ein japanisches Motorrad zu bewegen, macht einfach Spaß. Gemütlich übers Land zu knattern, das ist die Domäne der W 800, da gefällt der blubbernde Klang des Twins, und das sehr komfortabel abgestimmte Fahrwerk schont selbst auf üblem Belag die Bandscheiben. ...“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... die W 800 wirkt sowohl erwachsen als auch komplett. Sie feiert die Renaissance klassischer Details, wobei sie die moderne Technik weitgehend hinter altehrwürdigem Äußeren versteckt, ohne gekünstelt zu wirken. Gekonnt wurde Altes in Neues umgesetzt - was in einem harmonischen Ganzen mündete, das wunderbar geeignet scheint, dem Stress des Alltags den Stachel zu ziehen. 8190 Euro kostet die Kawa, aber eigentlich sollte es sie auf Rezept geben.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Die W 800 sprang immer an. Es rüttelte und schüttelte, wie sich das bei einem Paralleltwin gehört, die 800er bot auch viel Schmalz von ganz unten raus. 48 PS sind in diesem Anforderungsprofil (= nostalgische Spätzünder) mehr als genug. Mir kam auch das Handling exzellent vor ...“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Heidewitzka, da geht ja was! Wer die W 800 als lahme Oma abkanzelt, hat sich geirrt. Schließlich funkelt unterm bildschönen Retro-Bike immer noch Kawasaki-Technik. Falls man eigentlich mit einem Mittelklasse-Cruiser liebäugelt, hat Queen Mum eine Chance verdient. Abgesehen von der schlappen Bremse bietet sie viel Grund zur Freude.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 1/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Entspannte Sitzhaltung; Elastischer Motor; Kinderleichtes Handling; Sparsam; Tolle Retro-Optik; Gutmütig.
    Minus: Kein Leistungswunder; Bremshebel erfordert viel Kraft ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Sie schwebt praktisch über narbige, runzlige Straßen, Federung und Dämpfung ermöglichen eine bandscheibenschonende Fahrweise. Nachteil: In AB-Kurven über 130 km/h, eventuell sogar mit Bodenwellen, stellt sich durch das unterdämpfte Heck ein leichtes Rühren im Fahrwerk ein. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorradfahrer in Ausgabe 2/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Ein ausgeglichener Charakter, für ruhigere Gemüter prädestiniert. Obwohl das Langhub-Erlebnis bei der W 650 noch mehr perlte: Die urenglisch wirkende W 800 ist die authentischste Art, einen zuverlässigen, fabrikfrischen Oldtimer zu fahren.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Kawa ist in vielen Punkten ein schönes Motorrad. Mit dem Look und dem Fahrkomfort könnte sich der moderne Klassiker verkaufen wie geschnitten Brot - wenn da nur nicht die Mitbewerber wären, die ganz ähnliches fürs gleiche Geld bieten. ...“

  • ohne Endnote

    „Ideal für Einsteiger“

    6 Produkte im Test

    „... Technisches Highlight ist die außen am Motor verlaufende Königswelle, welche die Bewegung der Kurbelwelle an die Nockenwelle überträgt. Sonst ist eher Hausmannskost geboten - aber wunderschön angerichtet.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 5/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Entspannung und Entschleunigung geben sich die Hand. Sollen die Vertreter-Typen in ihren TDIs doch drängeln. Nein, mit der W 800 klinkst du dich aus, entsagst Leistungswahn und PS-Protzerei. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 7/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kawasaki W800 (35 kW) [11]

Typ Chopper / Cruiser
Hubraum 773 cm³
Nennleistung 31 bis 50 kW
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
Zylinderanzahl 2
ABS fehlt
Gewicht vollgetankt 217 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Kawasaki W800 (35 kW) [11] können Sie direkt beim Hersteller unter kawasaki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zeitreisen

Motorrad News 1/2012 - Aber auch die beiden Ausgleichswellen der Triumph sind nicht wirklich authentisch, verbessern den Rundlauf aber enorm. Wir sehen, die Hinckley-Ingenieure wollten ein Motorrad bauen, das historisch ausschaut, aber modern fährt. Und wenn sich aus diesen beiden Forderungen ein Zielkonflikt ergab, hatte das Fahrverhalten Vorrang. Die Kawasaki-Crew war stärker bemüht, auch das Fahrgefühl der wilden 60er herüberzuretten. Was durchaus charmant wirkt. …weiterlesen

Queen Mum

Motorrad News 7/2011 - Nach fünf Jahren holt Kawasaki das Retro-Motorrad W 800 aus dem Ruhestand zurück - optisch unverändert, aber mit einem halben Glas mehr Hubraum und Benzineinspritzung. NEWS stellte sich im Schwarzwald der Vergangenheit. …weiterlesen

Kawasaki W 800

MO Motorrad Magazin 4/2011 - Auge in Auge könnte man sich direkt in die neue KAWASAKI W 800 verlieben. Bei genauerem Hinsehen hat der moderne Klassiker aber doch seine kleinen Schwächen - ob das die Beziehung trüben kann? …weiterlesen

Herzkönig

2Räder 5/2011 - Anmutig, stilsicher und so lässig wie eine Ikone aus den 60ern erfüllt die funkelnagelneue Kawasaki W 800 Sehnsüchte. …weiterlesen