• Gut 2,2
  • 5 Tests
  • 244 Meinungen
Gut (2,0)
5 Tests
Gut (2,5)
244 Meinungen
DVB-S2: Ja
Tuner: Twin
Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Humax iCord Mini im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,95)

    Preis/Leistung: „teuer“

    2 Produkte im Test

    „PLUS: übersichtlicher Programmguide; einfache Bedienung.
    MINUS: keine Bearbeitung von Aufnahmen.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (85%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Ebenso wie die große Variante kann der mini ins Netz. Das HUMAX TV-Portal liefert eine Vielzahl attraktiver Dienste aus dem Internet, wie etwa die Mediatheken von ARD und ZDF, Maxdome (Deutschlands größte Online-Videothek mit über 35.000 Film und Serien-Highlights), den Fotodienst von Flickr sowie die beliebte Video-Plattform YouTube. ...“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 2 von 5

    Bild (20%): „sehr gut“ (1,5);
    Empfindlichkeit (10%): „gut“ (1,8);
    Ton (10%): „sehr gut“ (1,4);
    Handhabung (40%): „gut“ (2,5);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,7);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (1,6).

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    „überragend“

    Eine einsteigerfreundliche Bedienung sowie zuverlässige und flexible Leistungen machen den iCord Mini zu einer interessanten Alternative für das Wohnzimmer. Der kompakte Sat-Empfänger ist jedoch nicht unbedingt erschwinglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (86,4%)

    „Energiesparsieger“

    Platz 2 von 3

    „Plus: umfangreiches Web-Angebot, Bootzeit, Deep-Standby.
    Minus: keine Aufnahmen auf externe Speichermedien, kein Upscaling auf 1080p, kein Netzschalter, keine Optionstaste, Timeshift nicht abschaltbar, keine Modulauswurftaste, kein Bild-in-Bild, keine Schnittfunktion.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Humax HD Nano HD-Kabel-Receiver Anzahl Tuner: 1

Kundenmeinungen (244) zu Humax iCord Mini

3,5 Sterne

244 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
93 (38%)
4 Sterne
37 (15%)
3 Sterne
54 (22%)
2 Sterne
37 (15%)
1 Stern
27 (11%)

3,5 Sterne

244 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Totaler Schrott

    von madie
    • Nachteile: billiger Chipsatz, Bild- und Tonaussetzer, automatische Zwangsupdates, das Gerät fällt ohne Vorwarnung aus

    Nach einem Jahr ist Receiver defekt. Dauernde Abstürze und kein Empfang mehr. Laut Recherchen im Netz kein Einzelfall. Der Support von Humax ist eine Frechheit. Reparatur Anfragen werden nicht beantwortet. Habe früher den Irci 5400 gehabt, der ist 10 Jahre ohne Probleme gelaufen.
    Fazit: Humax hat einen Stammkunden weniger. Kann nur vor dem Gerät warnen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Humax iCordMini

Inter­ner Spei­cher für bis zu 250 Stun­den

Mit Blick auf die gebotene Ausstattung ist der iCord Mini alles andere als „mini“. So hat Humax trotz vergleichsweise kompakter Abmessungen einen Twin-Tuner für DVB-S2 und einen internen Speicher für TV-Aufnahmen von bis zu 250 Stunden verbaut.

Dank Twin-Tuner kann man zwei Programme aufnehmen und gleichzeitig ein drittes Programm anschauen. 250 Stunden schafft das Gerät, wenn man Sender in SD-Auflösung mitschneidet. Bei HDTV-Material stößt der eingebaute Speicher, zu dessen Größe man leider nichts erfährt, nach 150 Stunden an seine Grenzen. Pluspunkte gibt es für die Timeshift getaufte Funktion zum zeitversetzten Fernsehen, mit der man das laufende Programm bis zu 90 Minuten unterbrechen und später nahtlos fortsetzen kann. Wer die Festplatte entrümpeln will, kopiert die Dateien über den vorderen beziehungsweise den hinteren USB-Anschluss auf einen externen Speicher oder transportiert sie per LAN auf ein anderes DLNA-fähiges Gerät im Heimnetz. Per USB oder LAN – von einem optionalen WLAN-Adapter spricht der Hersteller nicht - werden außerdem die üblichen Multimedia-Dateien verarbeitet, darunter XviD-Filme, JPEG-Fotos und MP3-Dateien. Ist der Receiver mit einem Router verbunden, hat man über das Humax TV-Portal obendrein Zugriff auf diverse Online-Dienste wie YouTube, die Mediatheken von ARD und ZDF und den kostenpflichtigen Video-on-Demand-Dienst Maxdome. In Sachen Pay-TV setzt der Hersteller auf einen integrierten Kartenleser samt freigeschalteter HD+ Karte und auf einen CI-Plus-Slot, hier findet ein optionales CAM-Modul und die Smartcard des gewünschten Anbieters Platz. Verschlüsselte Sendungen lassen sich nur mit Einschränkungen seitens der Rechteinhaber aufnehmen. Anschlussseitig wirft das Gerät einen Antenneingang samt passendem Ausgang, einen weiteren Antenneneingang, einen HDMI-Ausgang, einen Composite-Video-Ausgang, eine Scart-Buchse und einen optischen Digitalausgang in die Waagschale. Das alphanumerisches Display an der Vorderseite zeigt Kanalnummer und Kanalnamen.

Wer zum iCord Mini greift, bekommt ein echtes Universaltalent – zumindest laut Hersteller. So empfängt die Box SD- und HDTV-Sender, bietet einen Twin-Tuner und einen integrierten Speicher für den komfortablen Sendemitschnitt, obendrein lässt sie sich ins Netzwerk einbinden. Amazon listet den Sat-Receiver, den die Fachmagazine noch nicht im Labor hatten, für knapp 380 Euro.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Humax iCord Mini

Features
  • HDTV
  • Dolby Digital
  • Display
Schnittstellen WLAN optional
Anzahl der CI-Slots 1
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Tuner Twin
Pay TV
  • Smartcardreader
  • CI+
Funktionen
EPG vorhanden
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Manuelles Timeshift vorhanden
Interne Festplatte Integriert
Netzwerk
Online-Dienste & Apps vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Humax iCordMini können Sie direkt beim Hersteller unter humaxdigital.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kleiner, ganz groß

Video-HomeVision 4/2012 - Mit dem iCord mini hat HUMAX eine abgespeckte Version des erfolgreichen Hybrid-Receivers iCord HD+ (getestet in Heft 3/10, ab Seite 34) auf den Markt gebracht. Wie der Name des neuen Receivers bereits vermuten lässt, ist er kleiner als sein Vorbild, was zur Folge hat, dass der mini ein externes Netzteil besitzt. Auch die zweite Scart-Buchse sucht man bei der Mini-Variante vergens. …weiterlesen

Fernseh-Spieler

Audio Video Foto Bild 10/2012 - Unter den digitalen Servicekräften im Haushalt zählen diese beiden Digitalempfänger zu den Stars. Denn mit dem schnöden Empfang hochauflösender TV-Sendungen geben sich der knapp 300 Euro teure Humax iCord Mini und der Kathrein UFS 925 für 450 Euro nicht zufrieden. Sie erledigen jede Menge Sonderaufgaben.Wie gut sie das tun, verrät der Test. Sehen und Pausieren Ein Druck auf die Pausetaste, und die Festplattenreceiver halten das laufende Programm an. …weiterlesen

Humax iCord mini - Flexibler Satelliten-Receiver und digitaler Videorekorder in einem Gerät

Area DVD 12/2012 - Area DVD testete einen TV-Receiver und vergab die Endnote „überragend“. …weiterlesen