HP DeskJet 3636 im Test

(WLAN-Multifunktionsdrucker)
DeskJet 3636 Produktbild
  • Befriedigend 3,0
  • 1 Test
515 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 4.800 x 1.200 dpi
Automatischer Duplexdruck: Nein
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu HP DeskJet 3636

    • Techniktest-Online

    • Erschienen: 05/2017

    5,8 von 10 Punkten

     Mehr Details

zu Hewlett-Packard DeskJet 3636

  • HP Deskjet 3636 Multifunktionsdrucker (Instant Ink, WLAN Drucker, Scanner,

    HP Deskjet 3636 AiO A4 6ppm / Drucken Kopieren Scannen

  • HP Deskjet 3636 Multifunktionsdrucker weiß +

    Besonderheiten: Multifunktionsdrucker, Bis zu 1200 x 1200 dpi (gerendert) schwarzweiß (optimal) , Bis zu 4800 x 1200 dpi ,...

  • HP DeskJet 3636 Tintenstrahl All-in-One Drucker 3in1 Instant Ink kompatibel

    Drucken, Kopieren, Scannen / Tintenstrahl / Bis zu 8, 5 S. / Min. / 4. 800 x 1. 200 dpi / USB 2. 0 / WLAN / AirPrint / ,...

  • HP DeskJet 3636 (WLAN, Tinte, Farbe)

    (Art # 5993443)

  • HP DeskJet 3636 AiO

    3 - in - 1 Gerät Tintenstrahl 8 Seiten / Minute sw Flachbettscanner USB 2. 0, WLAN

  • HP Deskjet 3636, Tinten-Multifunktionsgerät USB Wlan weiß

    Format: A4 Typ: Drucker / Scanner / Kopierer Drucken: 4800x1200dpi - 8. 5 / 6 S / min Iso, Foto 10x15: ,...

  • HP Deskjet 3636 Multifunktionsdrucker (Instant Ink, WLAN Drucker, Scanner,

    HP Deskjet 3636 AiO A4 6ppm / Drucken Kopieren Scannen

  • HP Deskjet 3636 Multifunktionsdrucker WLAN Drucker Scanner Kopierer USB AirPrint

    HP Deskjet 3636 Multifunktionsdrucker WLAN Drucker Scanner Kopierer USB AirPrint

Kundenmeinungen (515) zu HP DeskJet 3636

515 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
252
4 Sterne
72
3 Sterne
31
2 Sterne
31
1 Stern
129
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Preiskracher mit gutem Druckbild, der leider bei den Folgekosten patzt

Stärken

  1. für diesen Preis tolles Druckbild
  2. einfache Bedienung
  3. kinderleichter Patronenwechsel
  4. Druck vom Smartphone aus

Schwächen

  1. sehr hohe Druckkosten
  2. geringe Patronenreichweiten
  3. mittelmäßige Scans
  4. sehr einfache Ausstattung

Qualität

S/W-Druck

Da gibt es bei einem Gerät für nur 60 Euro nichts zu kritisieren: Die Druckqualität insbesondere von S/W-Text und -Grafiken ist gut. Sicherlich legen Profigeräte noch einmal eine Schippe obenauf, aber dann bewegen wie uns auch in gänzlich anderen Preisregionen.

Farbdruck

Auch beim Farbdruck zeigt sich der kleine DeskJet 3636 überraschend gut aufgestellt. Abseits vielleicht von sehr detaillierten Fotos wie Nachtaufnahmen großer Städte werden Bilder sehr farbtreu und hochauflösend gedruckt. Wer hier noch einen Tick mehr sehen möchte, muss schon in der 300-Euro-Klasse nach Alternativen schauen.

Kopieren & Scannen

Anders als beim Drucken zeigt der HP-Drucker beim Kopieren und Scannen nur mittelmäßige Ergebnisse. Auch die meisten Nutzer sprechen zwar von "absolut ausreichenden" Ergebnissen, schränken aber gerne realistisch ein: für diese Preisklasse. Wenn Dir eine wirklich gute Scanqualität wichtig ist, ist der HP nur zweite Wahl.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck

Da gibt es nichts zu beschönigen: Sicherlich ist der DeskJet 3636 mit einem überraschend guten Druckbild gesegnet, doch das bezahlst Du mit teuren Patronen. Je nach Händler 20 bis 30 Euro für eine Schwarz-Patrone ist nah am Wucher, zumal angesichts der niedrigen Reichweite. Fremdtinte akzeptiert das Gerät leider nicht.

Kosten & Reichweite Farbdruck

Auch beim Farbdruck sieht es nur bedingt besser aus. Zwar zahlst Du hier auch nur 20 bis 30 Euro für den gesamten Farbsatz, doch das entpuppt sich nur allzu gern als Falle: Wenn beispielsweise vor allem mit Cyan gedruckt wird und dieses zur Neige geht, dann muss die ganze Patrone gewechselt werden - es wird also stets der Rest verschwendet.

Ausstattung

Druck & Scan

Hier wird der niedrige Kaufpreis des Druckers klar sichtbar: Die Funktionalität des Druckers ist auf die absolut wesentlichsten Merkmale eingeschränkt. So kann man zwar auch kopieren und scannen, es gibt aber keinen Duplex-Druck oder gar eine automatische Dokumentenzufuhr. All das ist teureren Geräten vorbehalten.

Schnittstellen

Die Schnittstellenausstattung zeigt sich ebenfalls eher einfach, einen LAN-Anschluss brauchst Du hier gar nicht erst suchen. Am Praktischsten ist die Einbindung via WLAN, wobei dank AirPrint auch der direkte Druck von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets aus möglich ist - wenn Du die entsprechende App installierst.

Papierfach

Wie viele preiswerte Drucker besitzt der HP nur ein sehr kleines Papierfach, das gerademal 60 Blatt fasst. Für Büroanwender ist das Gerät also nur bedingt geeignet. Wenn das Druckvolumen gering ausfällt, stört das aber natürlich weniger. Trotzdem monieren Anwender, dass die Papierzufuhr sich auch noch etwas umständlich hinten am Gerät befindet.

Bedienung

Installation

Wer die beiligende Installations-CD nutzen kann, hat Glück: In dem Fall ist die Ersteinrichtung des Druckers kinderleicht. Anders sieht es aus, wenn man die CD mangels optischen Laufwerks am Rechner gar nicht nutzen kann. Dann ist der Download der Treiber und die Installation insbesondere der WLAN-Einbindung etwas zäher.

Handhabung

An der Bedienung des Gerätes gibt es kaum etwas auszusetzen: Die Bedienelemente könnten etwas größer sein, aber das ist der kompakten Bauform geschuldet. Insgesamt ist die Bedienung aber einfach und intuitiv.

Der HP DeskJet 3636 wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Hewlett-Packard DeskJet 3636

Hewlett-Packard DeskJet 3636

Für wen eignet sich das Produkt?

Als Mitglied der Produktlinie 363 ist der Drucker HP DeskJet 3636 dem Basismodell seiner Produktfamilie wie aus dem Gesicht geschnitten: Mit der Variante 3630 teilt sich das Gerät die für herausragendes Design prämierte Konstruktion ebenso wie das Drei-in-eins-Konzept mit Druck-, Scan- und Kopierfunktion. Entsprechend der Zuordnung des Herstellers gehört das Multifunktionsgerät in die Produktkategorie für Gelegenheitsanwender und eignet sich für die private Nutzung in einem Umfeld mit eher geringem, aber vielseitigem Arbeitsaufkommen. Eigenschaften wie die drahtlose Integrationsfähigkeit in das lokale Netzwerk, eine kompakte Gestalt und die unkomplizierte Handhabung sollen sich in erster Linie im kleinen heimischen Büro bewähren.

Stärken und Schwächen

Mit seinen technischen Fähigkeiten erreicht das Basismodell der Produktserie 363 bestenfalls durchschnittliche Beurteilungen und es liegt nahe, die Wertung auf baugleiche Varianten zu übertragen: Wesentliche Kritikpunkte betreffen die Arbeitsqualität beim Kopieren, wobei mit Darstellungsschwächen sowohl bei der Abbildung von Texten, als auch von Fotomaterial zu rechnen ist. Eine bessere Leistung soll demgegenüber die Druckfunktionalität zeigen: Während die Qualität gedruckter Texte noch nicht vollständig überzeugt, gilt der farbige Fotodruck bei einer optimierten Auflösung von maximal 4.800 x 1.200 dpi als Produktstärke. Die Integrationsfähigkeit in das lokale Drahtlosnetzwerk und die Kommunikationsfähigkeit sowohl mit dem Rechner, als auch mit mobilen Endgeräten bringen ergonomische Vorteile in einem multimedial vernetzten Arbeitsumfeld. Das große Aber bleibt gleichwohl nicht aus und betrifft die hohen Folgekosten für das Farbmaterial.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Hewlett-Packard hat den Drei-in-eins-Drucker der 363-er Serie in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 auf den Markt gebracht und Amazon verlangt für die Auslieferung ungefähr 60 Euro. So attraktiv der Anschaffungsbetrag, so bedenklich die Folgekosten: Ein vollständiger Satz von zwei Originalpatronen kostet rund 50 Euro, wobei entsprechend den Berechnungen der Stiftung Warentest der Druck einer Schwarz-Weiß-Textseite etwa 7,5 Cent, der Farbdruck einer Fotografie bis zu zwei Euro kostet. Im Mittel lässt sich ein Betrag von stolzen 15,2 Cent für den Druck einer Farbseite errechnen. HP bietet Anwendern ein Tintenabo an; Tinte für 50 Druckseiten im Monat kostet dann 2,99, für 100 Seiten 4,99 und für 300 Seiten 9,99 Euro. Vor der Kaufentscheidung lohnt ein Blick auf die Konkurrenz: Canon Pixma MG5750 oder Epson Expression Home XP-435 kommen als Alternativen infrage.

Datenblatt zu HP DeskJet 3636

Eignung
Fotodrucker fehlt
Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 4.800 x 1.200 dpi
Automatischer Duplexdruck fehlt
Geschwindigkeit
S/W 8,5 Seiten/min
Farbe 6 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Kombifarbpatrone
Anzahl der Druckpatronen / Toner 2
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung horizontal 1200 dpi
Scanauflösung vertikal 1200 dpi
Flachbettscanner vorhanden
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 60 Blätter
Ausgabekapazität 25 Blätter
Maximale Papierstärke 300 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4 B5, A6, DL-Briefumschläge
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,8 cm
Tiefe 31 cm
Höhe 15,8 cm
Gewicht 4,17 kg
Stromverbrauch
Betrieb 10 W
Standby 2,1 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: K4U00B

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard DeskJet 3636 können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen