Grundig 49 VLX 600 Test

(49-Zoll-Fernseher)
49 VLX 600 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bild­schirm­größe:49"
Auf­lö­sung:Ultra HD
Twin-​Tuner:Nein
Smart-​TV:Ja
Anzahl HDMI:3
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

49 VLX 600

Verdächtig günstiger Bildschärfe- und Sound-Lieferant

Stärken

  1. extrem günstiger, großer Ultra-HD-Fernseher
  2. klassengerechte Bildverarbeitung plus HDR10-Umsetzung
  3. Triple-Tuner, SmartTV-Portal inklusive Netflix, WLAN
  4. mächtiger Sound mit Mehrwege-Lautsprechersystem

Schwächen

  1. behäbiges SmartTV-Betriebssystem
  2. keine dynamischen HDR-Standards wie Dolby Vision
  3. USB-Recording-Anwendungen blockiert
  4. keine Sprachsteuerung, kein Bluetooth-Audio-Signal

Üblicherweise haben Sie bei einem solch extrem günstigen Ultra-HD-Fernseher mit einer eher miesen Tonausgabe zu kämpfen. Nicht so bei diesem Modell: Das eingebaute „Magic Fidelity“-Audiosystem kann Ihnen mit seinem relativ kraftvollen Klang den Erwerb einer separaten Soundbar ersparen. Über das Diagonalen-Maß des IPS-Displays von 123 Zentimetern lässt sich ebenfalls nicht klagen - für die Bespaßung einer kleinen Zuschauergruppe, beispielsweise der Familie, müsste es reichen. Dabei ist die Farbwiedergabe schon mit technisch mittelmäßigem Content ziemlich brillant, steht 4K-Top-Material zur Verfügung genügt die Panel-Helligkeit für die Umsetzung von eventuell vorhandenem Hochkontrast-Code nach HDR10. Wesentlich weniger überzeugt die SmartTV-Software mit ihrem zähen Dienst nach Vorschrift, die Netflix-Streaming-Pflicht wird aber erfüllt.

Datenblatt zu Grundig 49 VLX 600

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 49"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10
vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision
fehlt
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1100 Hz
Ton
Audio-Systeme Dolby Digital
Ausgangsleistung 40 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
vorhanden
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi fehlt
Gestensteuerung
fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC)
vorhanden
Audiorückkanal (eARC)
fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0
fehlt
Bluetooth
fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 11,2 kg
Vesa-Norm 300 x 200
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SSU000

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Größen am Start Stiftung Warentest (test) Spezial Fernseher (5/2012) - Das Zappen von einem Sender zum nächsten ist langsam. Positiv: Digitalfotos auch hoher Auflösung (geprüft mit 8 Megapixel) lädt der Fernseher vom USB-Stick und von der SD-Speicherkarte schnell. Der Sharp ist sehr vielseitig. Über die Netzwerkschnittstelle oder das mitgelieferte Funkmodul (WLan-Dongle) klappt der Anschluss an ein Heimnetzwerk und das Internet. Für Videotelefonie via Skype ist eine spezielle Kamera als Zubehör erhältlich. …weiterlesen


Jenseits von HDTV Heimkino 11-12/2011 - Das beste Fernsehen gibt es mit HDTV-Empfang, und die Zahl der HD-fähigen Fernseher nimmt beständig zu. Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) erwartet, dass bis Ende 2011 31 Millionen deutsche Haushalte mit HDTV-fähigen Geräten ausgestattet sein werden. Doch während sich das hochauflösende Fernsehen in den Wohnzimmern etabliert, klopft schon die Zukunft an: „Super Hi-Vision“ verspricht eine ungeahnte Detailschärfe, die weit über das heutige HDTV hinausgeht. …weiterlesen


10 Fernseher im Vergleich PC-WELT 5/2011 Plus - Unlogisch: Es gibt dann zwar eine analoge Senderliste, aber auch in ihr brachte schaltete die „1“ auf der Hochglanz-Fernbedienung immer auf das erste Digitalprogramm. Reflektionen störten auf dem halbmatten Bildschirm kaum. Bei seitlichem Blickwinkel wurden die Farben schnell flau und der Kontrast schwach. Die Farbvoreinstellungen waren nicht gut: „Warm“ zeigte einen Lilastich, und „Normal“ war zu kühl abgestimmt. Schon bei leichten Bewegungen wurde das Bild unscharf. …weiterlesen