Garmin VIRB Elite im Test

(Action-Cam)
  • Gut 2,4
  • 27 Tests
66 Meinungen
Produktdaten:
Full-HD : Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (27) zu Garmin VIRB Elite

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2015
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 7 von 8

    „befriedigend“ (2,85)

    Bildqualität: „Die Videos der Garmin Virb Elite sehen sehr natürlich aus. Im Test lieferte sie detailreiche Filme, feines Bildrauschen war aber erkennbar. Bei wenig Licht saufen zudem dunkle Bildbereiche ab.“
    Tonqualität: „Etwas leise und blechern“;
    Extras: „141 Minuten Akkulaufzeit, WLAN, GPS“;
    Sport-Eignung: „Gut, 168 Gramm, bis 1 Meter wasserdicht“;
    Bedienung: „Einfach“.  Mehr Details

    • RennRad

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 6

    Note:2,25

    Preis/Leistung: 1,5

    „GPS mit allen Schikanen ist inklusive, die Steuerung über einen EDGE 1000 ist möglich und die Einbindung von ANT+-Daten ebenso. ... In Sachen Bild und Ton bewegt man sich auf gutem Niveau, es gibt aber noch Nachbesserungsbedarf. Der Bildstabilisator muss bei Helmmontage ständig unter Volllast arbeiten, weil das Eigengewicht der Kamera ganz schön am Kopf zerrt. Das Mikro könnte den Wind noch ... besser rausfiltern.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 2 von 12
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,8)

    „Mit GPS. Edelvariante der Garmin-Action-Cam. Nimmt Geodaten auf und kommuniziert via WLan mit Smartphone und Tablet. App für Android und iPhone verfügbar. Sonst wie das einfache Schwestergerät: Videos und Fotos passabel. Unterwassergehäuse gegen Aufpreis (ca. 40 Euro) bis 50 m Wassertiefe.“  Mehr Details

    • World of MTB

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „Radler, die hinterher am Computer oder Fernseher ihre Tour genau auswerten wollen, sind bei der Garmin genau richtig. Die Kamera ist vollgepackt mit zahlreichen Sensoren, die ordentlich aufs Gewicht schlagen, nur zum Filmen würden wir sie daher also nicht empfehlen. Wer allerdings exakte Rundenzeiten, Geschwindigkeit, Herzfrequenz und vieles mehr ins Video einblenden will, ist hier genau richtig.“  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Zeichnet mithilfe von GPS, Kompass und Höhenmesser Geodaten auf und komplettiert damit die guten Videoaufnahmen.“  Mehr Details

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: 1-2/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 6

    74 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Sternen

    „In Sachen Bedienung ist die Virb Elite vorbildlich. Bei gutem Licht liefert sie eine überzeugende Qualität. In Sachen Framerate ist die Virb das Schlusslicht im Test. Das wirkt sich bei ungünstigen Verhältnissen auf die Bildqualität aus.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 19/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 7 von 10

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Bei der robusten und wasserdichten ... Garmin Virb Elite erübrigt sich ein extra Schutzgehäuse und sie lässt sich außerdem gut bedienen. Prima. Bei der Videoqualität kann sie allerdings nicht glänzen. ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 18/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • 14 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die etwas hellen Testvideos zeigten einen Magenta-Farbstich. Schnelle Bewegungen der Kamera reduzierten die Detailwiedergabe deutlich ... Unter Wasser entstanden flaue, unscharfe Videos; die Schärfe blieb selbst mit kräftigem Zusatzlicht mau. ...“  Mehr Details

    • outdoor

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014

    ohne Endnote

    „Plus: gute Aufnahmequalität; integrierter GPS-Empfänger; Fernsteuerung möglich.
    Minus: recht hoher Preis.“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (58%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Tacho, Höhenmeter und Sensorenerfassung inklusive, GPS-Infos.
    Minus: nur Spezialhalterungen möglich, lange Startzeit der Cam.“  Mehr Details

    • Bergsteiger

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Wasserdichte Actioncam mit top Ausstattung: durchdachte GPS-Anwendungen, Sensordatenanzeige, starker Akku, einfache Handhabung, robust.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,85)

    „Beim Garmin-Brocken stört die fummelige Bedienung: Bei den mit Gummi armierten Tasten ist kaum ein Druckpunkt spürbar, die SD-Karte versteckt sich tief unterm Akku, und das Display ist nur bei Licht ablesbar. Qualität und Ausstattung stimmen: Die Garmin-Videos sehen sehr natürlich und weniger knallig als die der GoPro aus. Auf Wunsch zeichnet die Virb Elite GPS- und Höhendaten auf.“  Mehr Details

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014

    ohne Endnote

    „Plus: Hohe Akkulaufzeit (2:40 Stunden); GPS-/Trainingsdaten-Anzeige.
    Minus: Mäßige Bildqualität; Relativ hohes Gewicht.“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 3

    16 von 25 Punkten

    „... Natürliche und detaillierte Bilder, guter Ton, viele Funktionen, gute Akkuleistung und Hightech machen den hohen Preis wett: Die ‚Elite‘ hat Bildstabilisator, Trackaufzeichnung, Höhenmesser, Verzerrungskorrektur und mehr. Abzüge gibt's, weil das Sucherbild manchmal verzögert anspringt und wegen des leichten Blaustichs.“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 3 von 9

    „sehr gut“ (63 von 100 Punkten)

    „Action-Cam und GPS-Radcomputer in einem. Spannend: Per Schnittsoftware lassen sich Daten wie Tempo oder Herzfrequenz aufs Videobild legen. Die schwere Virb ist gut zu bedienen, die Bildqualität ist gut, aber nicht berauschend. Für 100 Euro weniger gibt es die Virb auch ohne GPS und WLAN.“  Mehr Details

zu Garmin VIRB Elite

  • Garmin Virb Elite Action-Kamera, 010-01088

    VIRB ELITE ACTION CAMERA - Camcorder

Kundenmeinungen (66) zu Garmin VIRB Elite

66 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
27
4 Sterne
18
3 Sterne
8
2 Sterne
6
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

VIRB Elite

Mehr als eine Action-Cam

Der Marktführer im Bereich der Sport-Navi-Systeme ergänzt sein Sortiment mit einer Action-Cam der besonderen Art. Sie speichert GPS-Daten und Informationen wie Herz- und Trittfrequenz des Radfahrers oder speichert Temperaturen.

Multifunktional

Um Mißverständnisse zu beseitigen: die Virb Elite ist kein Navigationsgerät. Sie speichert aber die GPS-Daten der abgefahrenen Strecke. Das Video wird mit den Karteninformationen verbunden und kann so als Trainingshilfe dienen. Via Brustsensor wird die Herzfrequenz gemessen, über die Kurbel des Fahrrads erhält das multifunktionelle Gerät die Trittfrequenz. Höhenangaben und Geschwindigkeit können auch angezeigt werden, wenn man gerade nicht filmt. Nicht nur mit dem Fahrrad ist die Action-Cam verwendbar. Man kann sie auch am Helm befestigen und mit ihr durch die Lüfte fliegen wie dieses Video eindruckvoll beweist.


1080p

Die Kamera nimmt Videos in Full-HD-Qualität mit 30 Vollbildern in der Sekunde auf. Mit einer doppelten Bildrate sind 960p oder 720p möglich. Der CMOS-Sensor hat eine für eine Videokamera vernünftige Größe von 1/ 2,3 Zoll und ist mit 16 Megapixeln ausgestattet. Neben den Video- sind auch Fotoaufnahmen machbar. Serienbilder kann man mit sechs Bildern in einer Sekunde angehen, Zeitrafferfotos sind in mehreren Intervallen möglich. Ein digitaler Bildstabilisator ist verfügbar, arbeitet aber noch nicht ganz wie erwünscht.

Erlernbare Bedienung

Über einen Schieberegler sowie einige Tasten lässt sich das Gerät bedienen. Intuitiv ist es nicht, aber schnell erlernbar. Noch besser funktioniert die Bedienung über Smartphone via App. Die Vorschau hat knapp zwei Sekunden Verzögerung, verschwindet allerdings während der Aufzeichnung.

Tonqualität ausbaufähig

Die Halterung der Action-Cam lässt diese bequem einrasten, erzeugt aber im Video ein extrem hörbares Klappern. Generell ist die Tonqualität nicht die Beste. Während das gesprochene Wort untergeht, werden Windgeräusche kaum unterdrückt. Da hilft nur eines: Nachvertonen.

Fazit

Mit Hilfe der Garmin-Schnitt-Software lassen sich die gesammelten Daten über das Videobild legen. Auf Amazon ist der Camcorder für rund 330 EUR gelistet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Garmin VIRB Elite

Abmessungen / B x T x H 32 x 111 x 53 mm
Stammdaten
Auflösung
Full-HD vorhanden
Bildsensor CMOS
Sensorgröße 1/2,3 Zoll
Features
Displaygröße 1,4"
Bildstabilisator Digital
Ausstattung
  • GPS
  • WLAN
Funktionen
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
  • Bildstabilisierung
Outdooreigenschaften Wasserdicht
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat MP4
Speichermedien MicroSD
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 175,7 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 010-01088-16, 020-00237-01, 020-00249-00, 020-00250-00, 020-00251-00

Weiterführende Informationen zum Thema Garmin VIRB Elite können Sie direkt beim Hersteller unter garmin.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen