World of MTB prüft Action-Cams (3/2015): „Film läuft“

World of MTB: Film läuft (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Wer kennt das nicht? Man hat im Büro gerade nicht so viel zu tun, oder die Motivation ist gerade nicht da - der es aber hoffentlich immer noch besser geht als der menschlichen Hülle, die da an den Schreibtisch gefesselt ist und planlos im Internet surft. Irgendwann stößt man immer auf sie: unzählige spektakuläre Videos aus allen Sportbereichen, die einen den Nervenkitzel daheim auf der Couch (oder auf der Arbeit) hautnah erleben lassen. ...

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest waren sechs Action-Camcorder, die nicht benotet wurden.

  • Contour ROAM3

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „Contour wirbt mit der einfachen Bedienbarkeit der Kamera, bei der Aufnahme können wir das bestätigen, bei der Ausrichtung am Helm und der Bedienung hätten wir uns aber die Möglichkeit gewünscht, die Kamera vor Ort mit dem Smartphone zu bedienen und nicht nur per Computer daheim. Die flache Frontlinse und Abdichtung erlauben jederzeit den Einsatz unter Wasser, ohne zusätzliches Zubehör mitnehmen zu müssen.“

    ROAM3
  • Drift Innovation HD Ghost

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote – Sieger Preis/Leistung

    „Die HD Ghost bietet ein ausgewogenes Gesamtpaket, das vor allem mit seiner Fernbedienung und dem Display heraussticht. Die Kamera lässt sich intuitiv bedienen und bietet neben der Videofunktion eine super Serienbildfunktion mit 10fps, die nur von der deutlich teureren Gopro übertroffen wird.“

    HD Ghost
  • Garmin VIRB Elite

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „Radler, die hinterher am Computer oder Fernseher ihre Tour genau auswerten wollen, sind bei der Garmin genau richtig. Die Kamera ist vollgepackt mit zahlreichen Sensoren, die ordentlich aufs Gewicht schlagen, nur zum Filmen würden wir sie daher also nicht empfehlen. Wer allerdings exakte Rundenzeiten, Geschwindigkeit, Herzfrequenz und vieles mehr ins Video einblenden will, ist hier genau richtig.“

    VIRB Elite
  • GoPro HERO4 Black

    • 4K (UHD): Ja;
    • Touchscreen: Ja

    ohne Endnote – Testsieger

    „Die Kamera bietet vor allem für ambitionierte Filmer alle Möglichkeiten, die man sich wünschen kann, allerdings sollte man hinterher das Material bearbeiten. Will man weniger Aufwand betreiben, kann man aber auch getrost das unbearbeitete Material aus der Kamera verwenden, an das in puncto Auflösung und Detailtreue keine andere Kamera aus dem Testfeld herankommt.“

    HERO4 Black
  • Shimano CM-1000 Sport Camera

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „Shimanos Einstieg in die Welt der Actionkameras ist leider wenig gelungen, die Bildqualität ist im Videomodus zwar okay, dabei stören aber die schwarzen Ecken im Weitwinkelmodus. Die Verbindung über WLAN mit dem Smartphone funktioniert gut, bei den Befestigungsmöglichkeiten sollte aber noch nachgebessert werden. Hier empfiehlt es sich, auf das Gopro Zubehör auszuweichen.“

    CM-1000 Sport Camera
  • Sony HDR-AZ1

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „Die Sony Kamera punktet vor allem mit dem sehr guten Bildstabilisator und einem guten Dynamikumfang. Die Fernbedienung macht das Einrichten und die Kontrolle des Bildausschnitts zum Kinderspiel, und auch der GPX Track kann nachträglich im Video eingefügt werden.“

    HDR-AZ1

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams