Fujifilm X100T Test

(Edel-Kompaktkamera)
  • Sehr gut (1,4)
  • 13 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Edel-Kompaktkamera
  • Auflösung: 16 MP
Mehr Daten zum Produkt

Tests (13) zu Fujifilm X100T

  • Ausgabe: 9/2015
    Erschienen: 08/2015
    Produkt: Platz 2 von 4
    Seiten: 5

    „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

    „Preistipp“

    „Die Fujifilm X100T bringt zwar keinen Vollformat-Sensor mit, überzeugt ansonsten aber auf voller Linie und holt sich den Preistipp. Eine Spezialität ist der Sucher, der sich zwischen optisch und elektronisch umschalten lässt.“

  • Ausgabe: 4/2015
    Erschienen: 03/2015
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „sehr gut“ (90%); 4,5 von 5 Sternen

    „Pro: Ausgezeichnete Bildqualität; Großer Hybrid-Optischer-Sucher mit elektronischem Messsucher; Schnelle Serie mit knapp 8 Bildern; Integriertes Wi-Fi-Modul und GPS-Tracking; Großer und scharfer Monitor ...
    Kontra: ... der leider starr verbaut ist; Hoher Preis.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2015
    Seiten: 5
    Mehr Details

    „gut“ (2,0)

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 5
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“

    „Die X100T ist eine erstaunliche Kompaktkamera mit innovativen Lösungen in vielen Bereichen - nicht nur beim Suchersystem. Die sehr gute Bildqualität wird durch hohe Auflösung, stimmige Farbwiedergabe und hohen Dynamikumfang erreicht. Die Beschränkung des Objektivs auf eine Weitwinkelcharakteristik begrenzt die Einsatzmöglichkeiten der X100T.“

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 02/2015
    Produkt: Platz 1 von 4

    „hervorragend“

    „Das Objektiv ist in der Mitte über den gesamten Blendenbereich spitze, ist aber in den Ecken bis Blende 4 etwas weich. Entsprechend werden in der Mitte feinste Details aufgelöst. Vignettierung kein Thema. Hervorragendes Rauschverhalten bis ISO 3200 und auch ISO 6400 noch gut nutzbar. Der Hybrid-Autofokus ist sehr schnell und sicher, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Sicherer automatischer Weißabgleich.“

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 12/2014
    Seiten: 2
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Das Fotografieren mit den ‚digitalen Emulsionen‘ ist eine Disziplin mit hohem Experimentierspaßfaktor – nicht nur für die Kenner der analogen Vorlagen. Und passt bestens zum ambitionierten Profil der Fujifilm-X-Kameras. Der Brückenschlag vom analogen Film zur digitalen Simulation ist zudem bei Fujifilm besonders authentisch ...“

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 12/2014
    Produkt: Platz 1 von 2
    Seiten: 8

    56 von 100 Punkten

    „Mit der neuen X100T bietet Fujifilm eine wirklich schnappschusstaugliche Reportagekamera, die mit exzellenter Bildqualität, rasanten Verschlusszeiten und einem sauber verarbeiteten, schicken Gehäuse punktet. Der neue, verbesserte Hybridsucher begeistert und macht das manuelle Fokussieren zum Kinderspiel. Was fehlt, ist ein integrierter Blitz. ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2015
    Mehr Details

    „gut“ (91,37%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Bildqualitäts-Tipp“

  • Ausgabe: 2/2015
    Erschienen: 01/2015
    Produkt: Platz 1 von 5
    Seiten: 6

    „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „... Das Alleinstellungsmerkmal und Highlight der X100-Serie bleibt der Hybridsucher: Wie gehabt kann der Fotograf mit einem Hebel auf der Vorderseite zwischen den beiden sehr guten Suchern mit optischer und elektronischer Darstellung umschalten. ... Praktikabler ist es allerdings ... gleich komplett auf den elektronischen Sucher umzuschalten, der ein sehr großes und hochauflösendes Bild liefert. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 9/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 12/2014
    4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die X100T erlangt im Labor sehr zufriedenstellende Messergebnisse. Tadellos ist das Rauschverhalten der Kamera. ... Die X100T-Bilder haben einen sehr detailstarken, dreidimensionalen Look bei niedrigster Empfindlichkeit. Noch bis ISO 800 kann sie diese Plastizität gut halten. ...“

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 12/2014
    Produkt: Platz 2 von 2
    Seiten: 8

    69,5 von 100 Punkten

    „Die lichtstarke und zugleich sehr kompakte Festbrennweite liefert in der Bildmitte eine sehr gute Abbildungsqualität, diese fällt jedoch zum Rand deutlich sichtbar ab. Hieran ändert auch Blende 5,6 nichts.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 11/2014
    Mehr Details

    5 von 5 Punkten (90%)

  • Ausgabe: 11/2014
    Erschienen: 10/2014
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... ist ein ausgezeichnetes optisches System, welches extrem geringe Verzeichnung, hohe Auflösung sowie naturgetreue Farbwiedergabe verspricht. Mit Hilfe des eingebauten ND-Filters ... können Motive in heller Umgebung mit geringer Schärfentiefe abgebildet werden. Lange Verschlusszeiten können so bei Motiven gezielt eingesetzt werden, bei denen Bewegungsunschärfe erwünscht ist, z. B. bei fließendem Wasser. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Fujifilm X100T

  • Fujifilm XP140 blau

    - Outdoor - Kamera - 16, 4 Megapixel 1 / 2, 3 Zoll BSI CMOS Sensor - wasserdicht bis 25 Meter Tiefe - stoßfest bis 1, ,...

  • Olympus TG-5 Digitalkamera 16 Mio. Pixel Opt. Zoom: 4 x Rot inkl. Akku

    Ultimative Abenteuer finden oft unter den schwierigsten Lichtverhältnissen statt. Von der arktischen Dämmerung bis zur ,...

Einschätzung unserer Autoren

Fujifilm X 100 T

Erste Kamera mit optischen Sucher und elektronischem Messsucher

Mit der Messsucherkamera X100T ergänzt Fujifilm das Sortiment an Premium-Kompaktkameras und wartet mit einem neuen technologischen Konzept auf: Der Fotoapparat verfügt über einen optischen Sucher, in dem ein elektronischer Messsucher integriert ist. Bekannt hingegen ist der APS-C-formatige X-Trans-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16 Megapixel, der bereits in der X100S verbaut wurde.

Hybrid-Sucher

Altbekannt ist neben dem CMOS-Sensor im APS-C-Format das Retro-Design, welches an die analogen Vorbilder der 1970er und 80er Jahre erinnert. So ist die Kamera mit einem schwarzen oder silbernen Gehäuse sowie schwarzer Ummantelung zu haben. Neu ist der Hybrid-Sucher. So wird das helle und klare Bild des optischen Suchers mit den Vorteilen eines elektronischen Suchers wie etwa das Anzeigen von Informationen kombiniert. Der elektronische Sucher ist mit 2,36 Millionen Pixeln zudem äußerst hochauflösend. Will man beispielsweise Makrofotografien anfertigen, kann man sich den Bildausschnitt exakt anzeigen lassen und so die Schärfe besser beurteilen. Ferner wird der Parallaxefehler in Echtzeit ausgeglichen, der eben bei Nahaufnahmen dadurch entsteht, dass Blickwinkel von Sucher und Objektiv verschieden sind. Der optische Sucher hat eine 0,5fache Vergrößerung und wurde aus Glas mit geringem Brechungsindex hergestellt. Im optischen Sucher wird parallel ein Bildausschnitt in Echtzeit elektronisch eingeblendet. Dreht man am Fokusring, stellt man das elektronische Bild scharf. Auch die Fokus-Peaking-Anzeige und der Schnittbild-Indikator können im optischen Sucher eingeblendet werden.

Ideal für Reportage- und Landschaftsaufnahmen

Nicht nur Sensor und Sucher sind hochwertiger Natur. Auch das Objektiv kann sich sehen lassen. Die Festbrennweite hat eine kleinbildäquivalente Brennweite von 35 Millimetern. Daher eignet sich die Kamera hervorragend als Reportagekamera. Daneben gelingen vor allem Landschaftsaufnahmen und Städteansichten. Mit der Digitalkamera sind aber auch Videoaufnahmen in Full-HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde möglich. Zudem kann man zwischen verschiedenen Filmsimulationsmodi wählen.

Fazit

Die Edelkompakte ist mit rund 1.200 Euro veranschlagt. Für einige Aufnahmesituationen scheint sie aufgrund des Weitwinkelobjektivs allerdings nicht geeignet. So wird es beispielsweise schwierig stimmungsvolle Porträts anzufertigen. Allerdings weiß Fujifilm auch hier Abhilfe. So gibt es einen Adapterring, der einen Telekonverter aufnehmen kann. Außerdem verfügt der Fotoapparat über einen Blitzschuh und die Möglichkeit ein externes Stereo-Mikrofon anzuschließen.

Datenblatt zu Fujifilm X100T

Auflösung 16 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, RAW
Bildsensor X-Trans-CMOS II
Blitzmodi Automatischer Blitz, Blitz aus, Langzeit-Synchronisation, Rote-Augen-Reduzierung
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm
Effektfilter vorhanden
Features Live-View, Bildbearbeitungsfunktion, Metadaten-Tag
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 440 g
Integrierter Blitz vorhanden
Interner Speicher 55 MB
ISO-Empfindlichkeit 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600 / 51.200
Maximale Blende F2
Optischer Zoom 1x
Panorama-Modus vorhanden
Sensor-Abmessungen 23,6 x 15,6 mm
Sensorformat APS-C
Sucher-Typ Hybrid
Szenenerkennung vorhanden
Typ Edel-Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MOV
WLAN vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: P10NC13260A

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Fujifilm X100T Stiftung Warentest Online 1/2015 - Die Fujifilm X100T ist eine gute hochwertige Kompaktkamera mit Hybridsucher, großem Bildwandler, Festbrennweite, manuellen Funktionen und Netzwerkfunktion. Moderne Technik im Retrodesign. APS-C-Sensor, Normalbrennweite 31 mm, mit 16 Megapixel. Relativ teuer, Onlinepreis um 1.200 Euro (Stand: Januar 2015). Macht gute Bilder (Bildnote: 2,0), auch bei wenig Licht. Eindruck im Sehtest: ausgesprochen gut. Guter Verwacklungsschutz. …weiterlesen


Fujifilm X100T digitalkamera.de 11/2014 - Auf dem Prüfstand befand sich eine digitale Messsucherkamera, die mit der Gesamtbewertung 90% abschnitt. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Ausstattung, Handhabung sowie Geschwindigkeit und Bildqualität. …weiterlesen