Fujifilm FinePix HS20EXR im Test

(Bridgekamera)
  • Gut 2,3
  • 15 Tests
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Anwendungsbereich: Reise (Super­zoom)
Auflösung: 16 MP
Akkulaufzeit (CIPA): 400 Auf­nah­men
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (15) zu Fujifilm FinePix HS20EXR

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 45 von 52
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (76%)

    Bildqualität: 71,45%;
    Ausstattung: 76,21%;
    Handling: 85,37%.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 01/2012
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (3,0)

    „Universalkamera.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 17 von 17

    „durchschnittlich“ (53%)

    Bildqualität (40%): „durchschnittlich“;
    Sucher (5%): durchschnittlich;
    Monitor (10%): „gut“;
    Videoaufnahmen (10%): „durchschnittlich“;
    Blitz (5%): „gut“;
    Handhabung (30%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „So viel die Kamera für Fotoeinsätze taugt – Videografen müssen die Finger davon lassen. Keine Aufnahme gelingt ohne lautstark in der Tonaufzeichnung vernehmliches Schärfesuchen, das nur selten von Erfolg gekrönt ist. Dabei müsste Fuji nur den Autofokus abschalten und die Exposure-Lock-Taste auch bei Video aktivieren, um eine überzeugende Videofunktion zu etablieren. Schade.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 3 von 8
    • Seiten: 20

    49,5 Punkte

    „Kauftipp (Megazoom)“

    „Überzeugendes Handling und gutes 30x-Zoom machen Schwächen bei der Bildqualität wett. Kauftipp Megazoom.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Jahres-Testheft 2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3

    „sehr gut“ (83,8 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Wie eine Spiegelreflex zu bedienende Bridge-Kamera. Setzt bei der Ausstattung neue Maßstäbe. Die Bildqualität ist für ein 24-720 mm-Zoom recht gut. Denn ein 24-720 mm-Zoom würde auch an einer SLR-Kamera keine bessere Bildqualität liefern.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011

    „sehr gut“ (1,3)

    „Kauftipp“

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Hohe Arbeitsgeschwindigkeit; Sehr gutes Display; Gute Ergonomie.
    Minus: Mäßig scharf auflösender Videosucher.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 2 von 10

    „sehr gut“ (78%)

    „Die Finepix begeistert mit ihrem hochwertigen Gehäuse und der SLR-ähnlichen Bedienung. Die deutliche Verzeichnung und die starke Verschlechterung der Bildqualität ab ISO 800 kosten Punkte.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 04/2011

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“

    „... 30facher Zoomfaktor, massives Gehäuse, äußerst effektives Bedienkonzept und viele multimediale Zusatzfunktionen wie 360-Grad-Panoramen oder Full-HD-Videos gehören zu ihren Pluspunkten. Die exzellente Farbdarstellung und die für eine Kompaktkamera hervorragende Bilddynamik hätten zur Spitzennote geführt, doch die Auflösungsleistung sorgt für eine Reduzierung dieser Note ...“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 10

    81,22%

    „Die Besonderheit der HS20 ist ihre Zoom-Range von 24-720mm. Die Bildqualität ist ok.“  Mehr Details

    • Foto Magazin Spezial

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • 46 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Die DSLR-ähnlich ausgestattete Kamera bietet ein lichtstarkes Objektiv, einen je nach Motiv- oder Lichtsituation variabel nutzbaren Sensor samt schnellem Bildprozessor und wechselt auf Knopfdruck von Foto zu Full-HD-Video.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (83,8 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „Hervorragend ausgestattete und zu bedienende Kamera. Bildqualität für ein 24-720 mm-Zoom recht gut.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Jahres-Testheft 2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 7 von 20
    • Seiten: 12

    53 von 100 Punkten

    „Überzeugendes Handling, aber die Miniaturisierung von 16 Megapixeln und 30x-Zoom kommt hier an die Grenzen: zu langsam und zu flau im Tele.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 9

    81,22%

    „gut“

    „Auch wenn sich die Fujifilm HS20 EXR ein wenig auflösungsschwächer zeigt, kann sie sich sehen lassen. So bringt sie unter anderem einen Vorteil mit, die Zoomanpassung mit Hilfe des Objektivs. Während sich über den breiten Ring die Brennweite festlegen lässt, erlaubt der schmalere Ring bei manueller Fokussierung präzise Scharfstellung.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von DigitalPHOTO in Ausgabe 7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 4 von 4

    „sehr gut“ (78%)

    „Die Finepix begeistert mit ihrem hochwertigen Gehäuse und der SLR-ähnlichen Bedienung. Die Bildqualität fällt vor allem im Telebereich gegenüber der Konkurrenz etwas ab.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 7/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Fujifilm FinePix HS20EXR

  • Fujifilm FINEPIX HS20 Digitalkamera (16 Megapixel, 30-fach opt.

    FinePix HS20EXR - Digitalkamera - Prosumer

Kundenmeinungen (156) zu Fujifilm FinePix HS20EXR

156 Meinungen (3 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
98
4 Sterne
26
3 Sterne
16
2 Sterne
6
1 Stern
7
  • Panoramabilder führen zu Absturz

    von Heinrich56
    • Vorteile: einfache Bedienung, großer Sensor, extremer Zoombereich, ansprechende Optik
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    zunächst: große Zufriedenheit, als ich das Ding endlich in Händen halte. Aber dann: von Beginn an stürzt nach wenigen Bildern, v.a. bei und auch während der Panoramafunktion die Kamera aba. Nichts geht mehr. Nur Batteriefach öffnen hilft.
    Wie kriege ich das in den Griff oder ist das ein Garantiefall? Ich benutze eine SanDisk extreme, SD HCI, 45MB/sec, 16GB Karte, Klasse 10

    Antworten

  • Tolle Kamera - aber eine Klapperkiste

    von Harald-Koschinski
    (Sehr gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, großes Display, extremer Zoombereich, Makromodus, Blitz
    • Geeignet für: Foto-Journalismus, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch, alle Dokumentationsaufgaben, Erwachsene
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe die Kamera jetzt eine Woche.
    Leider klappert meine an mehreren Stelle - am Blitz und am Objektiv. Das Batteriefach ist auch nicht perfekt - irgendwie alles etwas schlecht verarbeitet.
    Da ich die Kamera ansonsten wirklich toll und Alternaivlos finde hoffe ich dass ich eine neue ohne diese Mängel bekomme.

    Antworten

  • Fuji HS 20 Preis/Leistung unschlagbar !!!

    von Opelfahrer
    (Sehr gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, extrem scharfes Objektiv, großes Display, geringes Bildrauschen bei hohem ISO, extremer Zoombereich
    • Geeignet für: alle
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Hallo Fotofreunde,

    besitze und benutze die HS20 seit 4 Wochen und bin begeistert. Verarbeitung der Kamera ist sehr gut mit dem leichten Spiel der Batteriefachdeckels kann ich leben.
    Die Qualität der Bilder ist große Klasse besonderst im EXR-Modus.
    Kann die Kamera nur jedem empfehlen.

    Gruß
    Ingolf

    Antworten

Einschätzung unserer Autoren

FinePix HS20EXR

Keine DSLR-Kamera

Die HS20 EXR von Fuji macht zwar den Eindruck einer Spiegelreflex-Kamera und besitzt sogar gewisse Fähigkeiten, die man vorwiegend bei den Systemkameras antrifft, jedoch bleibt sie eine Bridge-Kamera der wuchtigen Bauart. Ambitionierte Hobby-Fotografen sollten trotzdem einen zweiten Blick auf die Kamera mit dem Super-Zoom werfen, denn die Anschaffungskosten sind mit rund 270 Euro bei amazon deutlich niedriger, als jene für eine ausgewachsene Spiegelreflex-Kamera mit Objektiv.

Mit einem Gesamtgewicht von 720 Gramm und den recht wuchtigen Gehäuseabmessungen gehört die HS20 EXR eher in die Hände erfahrener Fotografen. Als Einsteiger-Kamera für jene, denen die Kosten für eine Spiegelreflex-Kamera noch zu hoch sind, bietet sich diese Bridge-Kamera jedoch regelrecht an. Folgt man den Praxistests verschiedener Fachmagazine, kann man mit dem 30fach Zoomobjektiv sehr gute Aufnahmen machen, wenn man nicht über ISO 400 hinausgeht – nimmt man trotzdem einen höheren ISO-Wert, muss man mit starkem Bildrauschen und Detailverlust rechnen. Besonders in der Detaildarstellung bei schwachem Kontrast mit niedrigen ISO-Werten zeigt die HS20 was sie kann. Der 16 Megapixel große EXR-Sensor kann entweder mit voller Auflösung genutzt werden oder man kombiniert Pixelpaare, um eine höhere Dynamik und besseres Rauschverhalten zu erreichen. Bei der Auswahl des richtigen Aufnahmemodus kann man sich auf die Automatikfunktion der Kamera verlassen, die je nach Lichtverhältnissen die richtigen Einstellungen wählt. Wie bei den großen Spiegelreflex-Kollegen können die Aufnahmen auch im RAW-Format gemacht werden, um später via Bildbearbeitung den letzten Schliff zu bekommen. Ein gut funktionierender Bildstabilisator hilft bei schnellen Aufnahmen, kommt jedoch im maximalen Telebereich von 720 Millimetern an seine Grenzen. Die Scharfstellung des Motivs funktioniert im Weitwinkelbereich bis 24 Millimeter recht flott (ca. 0,36 Sekunden), was man vom Telebereich nicht behaupten kann. Da braucht die Kamera bis zu zwei Sekunden und friert dabei das Motiv auf dem Display ein – den Rest kann man sich dann denken, wenn sich das Motiv bei Kamerabereitschaft schon woanders hinbewegt hat.

Trotz kleiner Schwächen stimmt das Preis-Leistungsverhältnis ohne Zweifel – die HS20 EXR ist eine echte Alternative gegenüber einer deutlich teureren DSLR-Kamera, wenn keine professionellen Ansprüche gestellt werden.

FinePix HS20EXR

Vielseitige Bridgekamera

Die FinePix HS20 EXR von Fujifilm ist das Nachfolgermodell der bereits erfolgreichen FinePix HS10. Verschiedene Fachseiten und Käufermeinungen äußerten sich bislang sehr positiv über diese Kamera und hoben vor allem ihre Vielseitigkeit hervor.

Der 30-fach optische Zoom mit einem Brennweitenbereich von 24 bis 720 Millimeter, den man manuell durch Drehen am Objektiv einstellt, erinnert stark an eine Spiegelreflexkamera. Das Herz dieses Modells ist der neu entwickelte Sensor, der durch die Steigerung der Lichtempfindlichkeit auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen gute Bilder schießen soll. Die Auflösung beträgt 16 Megapixel. In ersten Tests konnte die Bildqualität durchaus überzeugen, für die auch der neu entwickelte Bildprozessor mitverantwortlich sein soll. Das 3 Zoll große klappbare Display löst mit 460.000 Pixeln auf. Für rauschfreie Aufnahmen soll die dreifache Bildstabilisierung sorgen. Zudem lassen sich Serienbilder mit acht Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung erstellen und Full-HD-Videos mit 1920 x 1080p aufnehmen. Die verschiedenen Einstellungen dieser Kamera kann man entweder manuell über Rädchen vornehmen, was positiv ist, da man so nicht das Menü durchsuchen muss, oder auch die Automatikfunktion für sich arbeiten lassen. So kann diese Kamera selbstständig 10 grundlegende Aufnahmesituationen unterscheiden und Belichtungszeit, Weißabgleich, Fokus, Farbe und Ton an den herrschenden Bedingungen anpassen. Generell sollte man nach der Meinung vieler Nutzer allerdings auf die Automatik verzichten, da mit manuellen Einstellungen qualitativ bessere Aufnahmen möglich seien. Darüber hinaus verfügt diese Kamera über einen 360 Grad Panoramamodus, einen Blitzschuh und eine integrierte Wasserwaage.

Bei der FinePix HS20 EXR handelt es sich nicht um eine bloße Schnappschusskamera. Sie verlangt dem Käufer ab sich mit ihr zu beschäftigen und die einzelnen Funktionen zu erkunden. Für 348 Euro ist sie bei Amazon zu erwerben.

Fujifilm FinePix HS 20 EXR

Superzoomkamera mit dreifacher Bildstabilisierung

Bei der FinePix HS20 setzt Fuji auf das hochwertig vergütete Fujinon-Objektiv mit 30-fach optischem Zoom und einer Anfangsbrennweite von 24 Millimetern, das gleichermaßen gut für Tele- und Weitwinkelaufnahmen geeignet ist. Ferner punktet die auf der CES 2011 vorgestellte Bridgekamera mit einer dreifachen Bildstabilisierung und sollte deshalb bei allen Lichtbedingungen ausgesprochen scharfe Bilder produzieren können.

Der FinePix HS20 hat der Hersteller zudem den neu entwickelten EXR-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16 Megapixeln spendiert, der mithilfe der im Trend liegenden BSI-Technologie gefertigt wird. Lichtempfindliche Dioden des Chips werden von der Rückseite her belichtet, wodurch er selbst bei schwachem Umgebungslicht satte Bilder produzieren kann. Im Zusammenspiel mit dem leistungsstarken Triple-Core-EXR-Bildprozessor sollte der Back-Side-Illuminated-Sensor außerdem eine sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit von acht Bildern pro Sekunde ermöglichen, wobei eine maximale Auflösung von 16 Megapixeln erreicht wird.

Im Vergleich zum Vorgängermodell fällt der eingebaute Blitz zwar etwas klein aus, dafür wurde jedoch der manuelle Zoomring etwas griffiger. Ein mechanischer Bildstabilisator wiederum sorgt neben einem digitalen Verwacklungsschutz für eine hohe Schärfe im starken Telebereich, die bei Aufnahmen ohne Stativ besonders wichtig ist. Diese Technologie arbeitet mit einem beweglich platzierten Bildsensor und kommt oft bei DSLR-Kameras zum Einsatz.

Das Gerät liefert neben JPEG-Bildern auch unkomprimierte RAW-Aufnahmen und kann in Full-HD mit Stereoton filmen, während der Autofokus nicht mehr als 0,16 Sekunden braucht, um auf das bewegliche Motiv scharfzustellen. Damit qualifiziert sich die Kamera als erstklassiges Instrument für Sport- und Naturfotografen, die eine genaue Fokussierung und eine schnelle Reaktionszeit zu schätzen wissen.

Als Nachfolgerin der erfolgreichen HS10 solle die HS 20 laut Fuji die Ausstattung und die Bildqualität einer Spiegelreflexkamera bieten, ohne kompliziert in der Bedienung zu sein. Im Handel erschient die 430 Euro teure Kamera im April 2011.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm FinePix HS20EXR

Typ Bridgekamera
Empfohlen für Einsteiger
Bildsensor BSI CMOS
Blitztyp Aufklappbar
Features Nachtmodus
Interner Speicher 20 MB
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2"
ISO-Empfindlichkeit 100-3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-720mm
Optischer Zoom 30x
Maximale Blende f/2,8-5,6
Minimale Blende f/11
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 400 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 8 B/s
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 460000px
Klappbares Display vorhanden
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Sucher-Typ Elektronisch
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) Full HD
Bildrate (Full-HD) 30 B/s
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • WAV
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 130 mm
Tiefe 126 mm
Höhe 91 mm
Gewicht 716 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 16113378

Weitere Tests & Produktwissen