• Gut

    1,6

  • 15 Tests

58 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 5760 dpi x 1440 dpi
A3: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Epson Stylus Photo R2880 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Plus: Exzellente Druckqualität in Farbe und Schwarzweiß.
    Minus: Patronenwechsel/Spülung bei Wechsel zwischen Glanz- und Matt-Tinte; Extrem kleine Tintenpatronen; Sehr hoher Tintenpreis.“

  • 84,5 von 100 Punkten

    Platz 1 von 3

    Handhabung/Praxis: 32,0 von 45 Punkten;
    Druckqualität: 52,5 von 55 Punkten.

  • „sehr gut“ (87 von 100 Punkten); 4,5 von 5 Sternen

    Platz 3 von 5

    „... Der Epson druckt üblicherweise sehr neutrale Farben in sehr hoher Qualität, auch die Druckgeschwindigkeit kann sich sehen lassen. Lediglich in der maximalen Auflösung lässt einen der Stylus Photo R2880 etwas länger warten. ... Der Drucker besticht geradezu durch seine Einfachheit und überzeugt auch ganz ohne Schnickschnack. ...“

  • 5 von 6 Punkten

    „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „... FineArt-Prints bringt der R2880 in hoher Qualität auf das Medium. In seiner Domäne des Schwarzweißdrucks sind die Ergebnisse sogar nahezu perfekt. Eine leichte Tendenz ist zu dunkleren Tönen auszumachen, die man mit Kalibrierung in den Griff bekommt. In puncto Tonwertumfang und Farbtreue ist der R2880 in seiner Klasse ungeschlagen. ...“

  • 5 von 6 Punkten

    „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „... Überzeugende FineArt- und Schwarzweißdrucke - trotz gelegentlich notwendigem Wechsel der Foto- gegen die Mattschwarzpatrone.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Der R2880 zauberte trotz der Pigmente die besten Farbfotos aufs Hochglanzpapier, schwächelte jedoch mit zu geringer Helligkeit auf Normalpapier. ...“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 1 von 2

    „Plus: Sehr gute Druckqualität, ideal für SW-Druck, breite Papierunterstützung dank vieler ICC-Profile, CD/DVD-Druck, vielfältige Papierzufuhr.
    Minus: Matt- und Photoschwarztinten nicht parallel installiert, kleine Tintenpatronen.“

  • „gut“ (77 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 5

    „Die Foto-Druckqualität des Epson ist hervorragend. Tintenverbrauch und Handling gefallen dagegen weniger.“

    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    Note:1,5

    „... Wer farbstabile und brillante Drucke auf einer außerordentlichen Vielfalt an Materialien - bei einem geringen bis mittleren Druckaufkommen - benötigt, für den ist der R2880 das passende Gerät. ...“

  • „super“ (94%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „... Der Stylus Photo R2880 von Epson punktet schließlich mit den beiden grauen Tinten und der insgesamt besten Druckqualität. ...“

    • Erschienen: Mai 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Selbst erfahrene Fotografen ... werden zufrieden sein - mit dem neuen Epson Stylus Photo R2880 erhalten sie ein Werkzeug, das die Dunkelkammer überflüssig macht. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Besonderheiten: sehr gute SW-Prints, optimale Ergebnisse auf matten Papieren.“


    Info: Dieses Produkt wurde von FineArtPrinter in Ausgabe 3/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“ (87 von 100 Punkten); 4,5 von 5 Sternen

    Platz 2 von 6

    „... druckt sehr neutrale Farben in sehr hoher Qualität und auch die Druckgeschwindigkeit kann sich sehen lassen. Lediglich in der maximalen Auflösung lässt der Stylus Photo R2880 etwas länger warten. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von SPIEGELREFLEX digital in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    84,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Fotodrucker)“

    „Auch der Epson Stylus Photo R2880 hat das Zeug dazu, der Drucker für den Fotografen mit professionellen Ansprüchen zu werden.“


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 6/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Erwartete man bisher von einem Fine-Art-Drucker, dass er Medien hochwertig bedrucken kann, hat sich beim R2880 durch die Option für den Druck auf CDs eine Tendenz zur Allgemeinnutzung als Drucker verstärkt. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von FineArtPrinter in Ausgabe 1/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (58) zu Epson Stylus Photo R2880

3,8 Sterne

58 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
27 (47%)
4 Sterne
11 (19%)
3 Sterne
8 (14%)
2 Sterne
7 (12%)
1 Stern
5 (9%)

3,8 Sterne

57 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Ausdrucke der besonderen Art

    von darksides
    • Vorteile: Druckqualität, Einstellmöglichkeiten, mitgelieferte Software
    • Nachteile: Wechsel von Foto auf matt-schwarz
    • Geeignet für: Fotoausdrucke, Schwarz/Weiß-Drucke
    • Ich bin: Profi

    habe den drucker nun schon eine weile und bin damit sehr zufrieden.

    Aber zuerst die nachteile:

    am anfang wenn er neu ist und die patronen eingelegt wurden müssen die kanäle erstmal gefüllt werden. dies kann schon mal gut und gerne 1/4 oder mehr der patronen kosten, aber das sei normal wie epson mir mitteilte. vor dem ersten druck kann es also schon um die 5 minuten dauern bis mal was geht. auch normal bei der ersten benutzung. nach der "einweihungszeremonie" des druckers ist er aber beim einschalten nach wenigen sekunden einsatzbereit. außer man trennt ihn für längere zeit vom stromnetz. Schade ist auch das foto schwarz und normal (matt) schwarz für den textdruck nur abwechselnd eingelegt werden können und bei wechsel unter umständen die füllstände runtergehen auch ohne druck, denn die kanäle müssen ja wieder befüllt werden. deswegen benutze ich den drucker nur für fotos.

    Nun die Vorteile:

    Sehr hohe Druckqualität und sehr gute Farbgebung und Kontrast. Wenn man die bedienung des druckers richtig macht, gibts auch keine bösen überraschungen. CD druck funktioniert tadellos und ohne probleme, bannerdruck auch sehr gut und "einfach" wenn man weis wie zu bedienen. Die bedienungsmöglichkeiten wie farbmanagement, farbdichte und mitgelieferte Farbprofile für verschiedene papiersorten des druckers sind sehr umfangreich und machen es möglich noch mehr qualität aus seinen bildern rauszuholen. Da mein monitor mit extra hardware kalibriert ist geben die ausdrucke fast das monitorbild wieder. Wenn auch der drucker mit gesonderter hardware kalibriert ist sind die bilder identisch. Die ausdrucke sind sogar so gut das meine Druckerei die Bilder als druckvorlage benutzt hatte. Bei einem ausdruck ging auch mal die farbe hell grau so bei der hälfte des drucks leer, aber der drucker mischte und dosierte die anderen farben so gut das in dem fertigen bild nichts zu sehen war. was ich noch nie bei einem anderen drucker hatte.

    Fazit:

    Der Drucker ist eher für Professionelle anwendung geeignet. wer ihn hat sollte sich auch mit seinen funktionen und tücken bei der benutzung auseinandersetzen bevor er ihn verteufelt. gerade bei der papierwahl bei den verschiedenen schwarz patronen kann es zu missverständnissen kommen weil der drucker meckert. auch welches medium wo eingezogen wird kann einen zur verzweiflung bringen. Ich empfehle auch den drucker nur auszuschalten und nicht vom stromnetz zu trennen da es sein kann das er dann nach längerer trennung vom stromnetz die kanäle jedesmal beim einschalten reinigt und neu befüllt. trotz teilweise langer druckzeit, was aber bei der qualität eher als normal anzusehen ist, ist der drucker sehr genau, detailtreu und farbtreu. die leere patrone ist sehr leicht auszumachen da über der leeren patrone ein lämpchen angeht. Auch der Tintenverbrauch ist meiner meinung nach sehr gut. Auch bei fast leeren patronen konnte ich noch über 10 farbbilder (10x15) ein A3 und 4 A4 bilder drucken bevor ich eine Patrone wechseln musste. und das bei voller auflösung auf fotopapiere. Sehr gut sind auch die 2 usb anschlüsse hinten für 2 computer. Auch die lautstärke ist angenehm leise. Hatte noch nie streifen im bild oder verstopfte druckköpfe auch bei längerer standzeit. Der Beste Epson den ich je hatte!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Stylus Photo R2880

Im Bün­del bil­li­ger: Foto­dru­cker und Kali­brie­rungs­ge­rät X-​Rite eye-​one Dis­play 2

Für Fotografen beziehungsweise alle, die mit Bildbearbeitungen am Bildschirm zu tun haben, hat Epson ein interessantes Bündel geschnürt. Ab sofort kann der A3-Fotodrucker Stylus Photo R2880 zusammen mit dem Bildschirmkalibrierungsgerät X-Rite eye-one Display 2 zu einem günstigen Sonderpreis erstanden werden. Gegenüber dem Kauf der Einzelkomponenten spart man sich, so Epson, 150 Euro. Für das Bundle selbst werden 899 Euro fällig.

X-Rite eye-one Display 2

X-Rite eye-one Display 2

Allerdings hält sich die Einsparungs etwas in Grenzen. Das X-Rite eye-one Display 2 ist im Internet zwischen 230 und 260 Euro zu haben, der Stylus Photo R2880 hat auch bereits von seinem Listenpreis nachgelassen und kostet derzeit bei amazon 699 Euro. Unterm Strich hält sich also die Ersparnis in Grenzen – setzt man nicht, wie Epson, publikumswirksam die Herstellerpreise an. Amazon wiederum hat das Bündel Drucker/Kalibrierungsgerät seit August 2006 gelistet, der Preis ist aber noch offen fehlt aber noch. Wenn wir davon ausgehen, dass auch der Straßenpreis des Bündels unter den veranschlagten 899 Euro liegen wird, könnte sich also der Kauf doch noch ziemlich lohnen. Schauen Sie in den nächsten Tagen einfach öfter unter diesem amazon-Preislink vorbei.
Übrigens: Der Farbkalibrator X-Rite eye-one Display 2 liegt auch dem Monitor Samsung SyncMaster XL24 bei.

Stylus Photo R2880

Foto­dru­cker des Jah­res 2008/09 in Europa

Die hervorragenden Testergebnisse, die der Epson Stylus Photo R2880 bisher gezeigt hat, sind nun auch von berufener Stelle offiziell ausgezeichnet worden. Die European Imaging and Sound Association (EISA) kürte ihn zum Fotodrucker des Jahres 2008/09. Besonders hervorgehoben werden bei dem A3-Drucker Farbbrillanz, Detailreichtum im Ausdruck, Farbverläufe sowie die optimale Grauabstufung beim Schwarz-Weiß-Druck. Die Ausdrucke sind außerdem sehr lange haltbar.

Die Jury der EISA rekrutiert sich aus Redakteuren und Experten von über 50 europäischen Fach-Magazinen und vergibt seit 1982 den begehrten EISA-Award – zuerst in der Fotografie, mittlerweile im Bereich Consumer Electronics. Die diesjährig ausgezeichneten Geräte - darunter auch den Epson Stylus Photo R2880 - finden Sie auf der EISA-Homepage.

Stylus Photo R2880

Epson Sty­lus Photo R2880: Aus­führ­li­cher Test erschie­nen

Im englischen Photo-Online-Magazin photo-i habe ich einen ausführlichen Test des neuen Photodruckers Stylus R2880 von Epson gefunden. Er bestätigt die Vermutung, dass Epson mit dem Nachfolger des R2400 wirklich ein großer Wurf gelungen ist. Der Stylus Photo R2880 schneidet mit einer sehr guten Gesamtpunktzahl ab, und das Fazit des Testers Vincent Oliver liest sich dementsprechend enthusiastisch.

Der englischsprachige Test lohnt sich allein schon deshalb, weil die einzelnen Funktionen des Epson Stylus R2880 mit einer ausführlichen Bilddokumentation vorgeführt werden. Außerdem finden Sie Bilder von Beispielausdrucken. Das Fazit des Tests ist eindeutig: hervorgehoben wird die ausgezeichnete Druckqualität, die einfache Bedienung, die nur ein Minimum an technischem Know-How verlangt, sowie – nicht unwichtig – Design und solide Verarbeitung. Lediglich die neue Tinte - Vivid Magenta und Vivid Light Magenta – scheinen den Tester nicht so beeindruckt zu haben, wie Epson sich das in seiner Ankündigung vorgestellt und erhofft hat. Am Druck- wie am Testergebnis hat dies jedoch nicht merklich etwas geändert.

Den kompletten Test finden Sie auf der Homepage von photo-i.

Stylus Photo R2880

Aus­drucks­stark – fle­xi­bel – güns­tig

Epson R2880Epson hat in seiner angestammten Domäne nachgelegt und bietet mit dem Stylus Photo R2280 einen neuen Drucker für Fotografen und Grafikdesigner an. Dank der Verwendung der professionellen UltraChrome K3 Vivid Magenta Tinte sowie einem verbesserten Farbmanagement sind ausdruckstarke, präzise Drucke auf vielen Medien möglich – und das dazu zu einem sehr guten Preis.

Epson hat sich drei Jahre Zeit gelassen, um seinem beliebten Fotodrucker Stylus R2400 durch einen adäquaten Nachfolger zu ersetzen. Mit der neuen Tinte sowie einer verbesserten Farbanpassung (Look-up-Table-Verfahren) verspricht der Drucker, mit nur acht Tinten 85 Prozent der Pantone Farbscala abzudecken – dies gelingt herkömmlichen Druckern nur mit 10 bis 12 unterschiedlichen Tinten. Wichtig für Fotografen, die viel Schwarz-Weiß-Drucke herstellen: Auch die Graubalance soll deutlich besser sein, und über den aktualisierten Treibern lassen sich zudem noch Monochrom-Drucke individuell mit Sepiatönung versehen.

Der Stylus Photo R2880 ist außerdem flexibel einsetzbar. Er bedruckt Foto- und diverse FineArt-Papiere randlos bis zu einer Größe von DIN A3, Rollen- und Einzelpapier, aber auch Kartons, CDs und DVDs bis zu 1,3 Millimeter Dicke. Hat sich das Warten gelohnt? Der Kronprinz des Stylus R2400 wird uns die Antwort vermutlich bald liefern. Und da der Preis bei rund 800 Euro liegt, ist in Kürze wohl mit einem Thronwechsel zu rechnen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Epson Stylus Photo R2880

Eignung
Fotodrucker vorhanden
Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 5760 dpi x 1440 dpi
Patronen / Toner
Anzahl der Druckpatronen / Toner 9
Schnittstellen
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 120 Blätter
Format
A3 vorhanden
Medienformate
  • A3
  • A4
  • B5
  • A6
  • A5
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Pictbridge vorhanden
Gütesiegel Energy Star

Weiterführende Informationen zum Thema Epson Stylus Photo R2880 können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: