CS435-1 Produktbild
  • ohne Endnote **
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
ohne Note
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Betriebsart: Voll­au­to­ma­tisch
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digitalisierung: Nein
78 U/min: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Dual CS435-1 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,40)

    Platz 5 von 8

    „Dual ist längst pleite? Ja, aber ein kleiner Kern der Mannschaft hat sich Werkzeuge und Markenrechte für Plattenspieler gesichert und produziert im Schwarzwald. Etwa den CS435-1, der sich durch einen feinen Klang auszeichnet. Sein Tonarm senkt sich auf Knopfdruck auf die Platte und kehrt am Ende wieder zurück.“

  • Klang-Niveau: 37%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 8 von 9

    „‚Analog-Feeling‘ bietet der kleine Dual sowohl aufgrund seiner leise und reibungslos ablaufenden Vollautomatik, die an die Komfort-Plattenspieler früherer Tage erinnert, wie auch durch sein rundes, in den Höhen leicht zurückgenommenes Klangbild. So erfüllt der CS435-1 die Erwartungen von Einsteigern wie Hörern, die womöglich nach Jahren der Vinylabstinenz wieder ihre Schallplattensammlung aktivieren wollen.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Optisch und in Sachen Verarbeitung liegt dieser durchaus auf Augenhöhe mit seinen Ahnen. Konstruktiv ist der flache Dreher bewusst schnörkellos ausgeführt. ... Der Dreher spielt ruhig und ausgewogen, man kann mit der Investition in einen besseren Tonabnehmer ... noch einiges herauskitzeln. ...“

  • „gut“ (2,43)

    3 Produkte im Test

    „Klassische Bauart ohne USB: Der Dual CS435-1 (315 Euro) liefert einen ordentlichen Klang und saubere Messwerte. Ein Vorverstärker ist nicht eingebaut, daher muss der Dual an einem Phono-Eingang des Verstärkers andocken.“

  • „gut“ (2,43)

    Platz 2 von 6

    „Der Dual sieht mit seinem schlanken Tonarm seinen klassischen Ahnen sehr ähnlich. Er ist ein Vollautomat ... Die Mechanik wirkt solide. Ordentlich sind die Messwerte und der kraftvolle Klang. Einen USB-Anschluss gibt‘s zwar nicht, aber der rund 30 Euro teurere 435-1 EV eignet sich zum Anschluss an jeden Stereo-Eingang. Das Modell im Test braucht dagegen einen Phono-Eingang.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 1/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Dual CS 435-1

  • Dual CS 435-1 Vollautomatischer Plattenspieler (DC-Motor,
  • Dual CS 435-1 Schallplattenspieler Silber
  • Dual CS 435-1 EV Strukturlack Plattenspieler mit Vorverstärker schwarz
  • DUAL CS 435-1 Plattenspieler (Schwarz)
  • Dual CS 435-1 silber Plattenspieler 44217
  • Dual CS 435-1 schwarz Plattenspieler 44031
  • Dual Plattenspieler CS 435-1 Vollautomat schwarz (204291)
  • Dual CS 435-1 Plattenspieler / Turntable (Schwarz / Black) incl.System NEU+OVP!
  • Dual CS 435-1 Vollautomatischer Plattenspieler (DC-Motor,
  • Dual CS 435-1 Schallplattenspieler Silber
  • Dual CS 435-1 EV Strukturlack Plattenspieler mit Vorverstärker schwarz

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dual CS435-1

Technik
Betriebsart Vollautomatischinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung fehlt
78 U/min fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil fehlt
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 42 cm
Tiefe 36 cm
Höhe 12 cm
Gewicht 3,78 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CS 435-1

Weitere Tests & Produktwissen

Zurück auf den Teller

Audio Video Foto Bild 1/2016 - Aber auch der Handel mit neuen Platten wächst stetig. In den ersten drei Quartalen 2015 gingen 1,4 Millionen frisch gepresste Vinylscheiben über die Ladentheken - so viele wie seit 1992 nicht mehr und stolze 25 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dies veranlasste nun die Charts-Experten der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) und vom Bundesverband Musikindustrie, eine eigene monatliche Vinyl-Hitparade ins Leben zu rufen. …weiterlesen