Denon AVR-4311 6 Tests

Sehr gut (1,0)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ AV-​Recei­ver
  • Audio­kanäle 9.2
  • Mehr Daten zum Produkt

Denon AVR-4311 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (84%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Plus: sehr satter, konturierter und tief reichender Bass, authentische Klangfarben.
    Minus: unhandliche Lautstärkeregelung.“

  • „sehr gut“ (92 von 100 Punkten)

    Platz 1 von 10

    Messlabor: „sehr gut“ (28 von 31 Punkten);
    Ausstattung: „sehr gut“ (27 von 29 Punkten);
    Hörtest: „sehr gut“ (37 von 40 Punkten).

  • Klangurteil: 95 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Plus: Receiver mit Vollausstattung und extrem genauem, differenziertem Klangbild.
    Minus: Wirkt manchmal distanziert.“

  • „sehr gut“ (81 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 1 von 3

    „Inklusive 9-Kanal-Endstufe und Boxen-Schaltmöglichkeiten komplett ausgestatteter Multikanaler. Klingt superb, im Vergleich zum AVR 4310 (1/10) nicht ganz so packend, dafür aber noch eine Spur feiner.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (92 von 100 Punkten); Referenzklasse

    „Highlight“

    „Der Denon ist voll mit modernster Technik, klingt hervorragend und versorgt Heimkinos mit genug Leistung – trotz nicht perfekter Messwerte im Siebenkanal-Betrieb. Er spielt sich wie erwartet in die Referenzklasse und ist unser Tipp für ambitionierte Heimcineasten, die sich gern mit seiner komplexen Bedienung auseinandersetzen.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „Referenz“

    „Plus: Hohe Auflösung, viele Details; Dichtes, geschlossenes Gesamtklangbild; Verbessertes Audyssey; hervorragende Videosektion; Reverse Pulldown und Vertical Stretch; Unterstützung von iTunes; Hoher Grad an Individualisierung.
    Minus: Grobdynamik dürfte höher sein; fehlender Vollparametrischer EQ, bzw. manueller Eingriff in Audyssey; keine Videounterstützung für USB/Netzwerk.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Denon AVR-4311

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Denon AVR-S760H AV-Receiver

Einschätzung unserer Autoren

Sie­ben HDMI 1.4-​Ein­gänge & zwei -​Aus­gänge

Mit Blick auf die Anschlussleiste gibt sich der unlängst vorgestellte Denon AVR-4311 keine Blöße. So hat der Hersteller unter anderem sieben HDMI 1.4-Eingänge und zwei entsprechende Ausgänge verbaut, alle mit voller 3D-Unterstützung.

HDMI 1.4 zeichnet sich ferner durch einen integrierten Audio-Rückkanal aus, über den man das Tonsignal der im Fernseher verbauten DVB-Tuner ohne zusätzliche Digitalverbindung abgreifen kann. Neben den üblichen analogen und digitalen AV-Schnittstellen setzt Denon auf einen iPod-Direktanschluss via USB und auf eine Ethernet-Buchse für den Zugriff aufs Netzwerk. Die neu entwickelte Mono-Bock-Endstufenkonstruktion versorgt die neun Kanäle des 9.2-Receivers, der sich dank Audyssey DSX-Setup und 11.2-Kanal-Vorverstärkerausgang um zusätzliche Lautsprecher erweitern lässt, mit einer Ausgangsleistung von je 170 Watt. Für den guten Ton bürgen verschiedene Technologien: Neben „Denon Link 4th“, einer Technik, die eine Jitter-freie Übertragung von HDMI-Signalen verspricht, setzt Denon auf ein neues Einmesssystem namens „Audyssey MultEQ XT-32“, das akustische Besonderheiten des Hörraums kompensieren soll. Laut Hersteller werden mehr als 10.000 Kontrollpunkte im Raum als Referenz eingemessen, anschließend optimiert das System den Frequenzgang. Wem das nicht reicht, der greift auf das für professionelle Anwender konzipierte „Audyssey MultEQ Pro“ zurück, mit dem sich bis zu 32 verschiedene Sitzpositionen im Raum einmessen und „noch präziser“ korrigieren lassen. Pluspunkte gibt es nicht zuletzt in Sachen Handhabung, denn Denon bietet eine Applikation für iPod Touch, iPhone und iPad an, mit der sich Quellen, Inhalte und Hörzonen (drei an der Zahl) auswählen lassen. Die kostenlose App namens „Denon Remote“ wird auch vom bereits getesteten AVR-3311 unterstützt.

Den Denon AVR-4311 darf man guten Gewissens als High-End-Receiver bezeichnen: Das Gerät ist äußerst anschlussfreudig, leistungsstark, punktet mit neuen Technologien und dank „Denon Remote App“ auch in Sachen Handhabung. Man darf gespannt sein, wie die Fachmagazine den 2199 Euro teuren AV-Boliden bewerten. Ende Oktober soll das in Schwarz und Premium-Silber erhältliche Gerät in den Handel kommen.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: HiFi-Receiver

Datenblatt zu Denon AVR-4311

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 9.2
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
AirPlay vorhanden
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Pro Logic II
  • DTS-HD
  • Dolby Digital EX
  • Dolby Pro Logic IIx
  • Dolby Pro Logic IIz
  • DTS 96/24
  • DTS Neo:6
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Analog
Phono vorhanden
AUX (Front) vorhanden
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video vorhanden
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI vorhanden
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker fehlt
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 17,3 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf