Denon AVR-3313 im Test

(AV-Receiver mit Internetradio)

Ø Gut (1,8)

Tests (8)

Ø Teilnote 1,2

(31)

Ø Teilnote 2,3

Produktdaten:
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.2
Anzahl der HDMI-Eingänge: 7
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu Denon AVR-3313

    • audiovision

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 18

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    „... Im Hörtest glänzte der Bolide mit straffem und sattem Bass. Gesang und Instrumente breitet der Receiver klar artikuliert und präzise im Surround-Panorama aus. Im Stereo-Betrieb überzeugt der Denon durch seinen neutralen, präzisen und musikalischen Vortrag.“  Mehr Details

    • SAT+KABEL

    • Ausgabe: 3-4/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    „Plus: aufwändige Einmess-Automatik; präziser, dynamischer Klang; moderne 4k-Videoverarbeitung; vollständiges Web-Interface.
    Minus: kein WLAN-Adapter erhältlich; Schärfeverlust beim Wandeln von Analog-Video.“  Mehr Details

    • Heimkino

    • Ausgabe: 12/2012-1/2013 (Dezember/Januar)
    • Erschienen: 11/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    „überragend“ (1,0); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Der AVR-3313 mit seinen sehr kräftigen Endstufen überzeugt klanglich auf der ganzen Linie. ... Absolut gelungen ist seine Feinzeichnung von Klangdetails auf den Surroundkanälen. Glasklar und sehr natürlich ist seine Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten. Das Sahnehäubchen kann die Verwendung der Denon-Link-Option vor allem beim CD-Genuss noch aufsetzen. ...“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 10

    „gut - sehr gut“ (77 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der AVR 3313 wirkt robust und aufgeräumt. Exzellenter Einrichtungsassistent, gute Apps. Stereo-Streaming-Client. Jitterkiller Denon Link HD mit entsprechendem Player hervorragend. Klingt kristallklar.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Seiten: 4

    Klangurteil: 92 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Hier zeigt sich das man ein gutes Produkt abliefern kann, obwohl oder gerade weil man gegen den Trend agiert. Während die meisten Konkurrenten so große Mengen an Funktionen auffahren, dass die Ergonomie anfängt zu leiden, setzte Denon auf eine Reduzierung. Das zahlt sich aus. Mit seinem gradlinigen Konzept weiß der AVR-3313 zu überzeugen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 13

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    „Highlight“

    „Der Testsieg bleibt dem Denon diesmal wegen der starken Leistungen von Pioneer und Yamaha verwehrt. Nichtsdestotrotz ist der AVR-3312 ein würdiger Erbe des Vorgängermodells, der sich mit 90 Punkten souverän in unsere Referenzklasse spielt. Hervorragender Klang, gute Ausstattung und bequeme Bedienung sind seine Stärken.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 4/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • avguide.ch

    • Erschienen: 09/2012

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2012

    „Referenz“

    „Obere Mittelklasse“

     Mehr Details

zu Denon AVR3313

  • Denon AVR 3313 Klang Effekt Receiver schwarz

    TV & Audio > HiFi & Audio > HiFi Bausteine > HiFi - ReceiverAngebot von Euronics XXL Gotha

  • Denon AVR 3313 7.2 AV-Receiver (Aluminium-Front, 7 HDMI mit 3D, 4K, Airplay,

    Technische Daten: Anschlüsse: Digital - Eingänge optisch / koaxial (frei zuweisbar) 2 / 2 DENON LINK Denon Link HD ,...

Kundenmeinungen (31) zu Denon AVR-3313

31 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
20
4 Sterne
6
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Denon AVR3313

Denon Link HD

Beim AVR-3313, dem Flaggschiff der neuen AV-Art-Serie, kommt eine proprietäre Technik namens „Denon Link HD“ zum Zuge. In Kombination mit zukünftigen Playern des Herstellers lässt die Technik auf „beste Klangqualität“ hoffen.

Denon Link HD meint ein Verfahren, bei dem die hochauflösenden Signale passender Denon-Player, die über eine spezielle Schnittstelle (Denon Link) angeschlossen werden, nicht konvertiert und blockweise, sondern als foltlaufender Bistream und folglich mit minimalem Jitter übertragen werden. In Sachen Konnektivität wirft der AV-Receiver zudem sieben HDMI-Eingänge und drei HDMI-Ausgänge (inklusive Audio-Rückkanal), zwei optische und zwei koaxiale Digitaleingänge, die üblichen analogen Schnittstellen inklusive MM-Phono-Eingang, einen USB-Host-Anschluss und einen Ethernet-Port in die Waagschale. Vorverstärkerausgänge für 7.2-Kanäle sowie für Zone 2 und Zone 3 gehören ebenso zur Ausstattung, wie IR-Remote-Anschlüsse, zwei Trigger-Ausgänge, eine RS-232-Steuerleitung und eine Buchse für den UKW-Empfang. Über zwei der insgesamt drei HDMI-Ausgänge lassen sich Videos simultan ausgeben, mit der dritten Buchse versorgt man die zweite Hörzone. Analoge Signale, für die Komponente und Composite-Video bereitstehen, werden digitalisiert und gelangen per HDMI mit 576p, 720p, 1080i, 1080p oder in 4k-Auflösung zum Flachbildschirm respektive Projektor. Über die USB-Buchse an der Front kann man Musik von iPod oder iPhone abspielen, auch externe Speichermedien mit JPEG-Fotos (SD-Qualität) und Audio-Dateien im MP3-, WMA-, AAC-, WAV- und FLAC HD-Format sind kompatibel. Alternativ lassen sich die Dateien per LAN von einem Media-Server im lokalen Netzwerk abrufen. Überdies wird das Audio-Streaming via AirPlay unterstützt und man hat Zugriff auf Radiosender aus dem Internet. Der AV-Receiver decodiert alle gängigen HD-Tonspuren, punktet mit einer Einmessautomatik namens Audyssey MultEQ-XT, setzt auf volldiskrete Endstufen und belastet die sieben Kanäle mit einer Ausgangsleistung von je 165 Watt an sechs Ohm. Im Netzwerk-Standby soll das Gerät maximal 2,7 Watt, im HDMI-Standby maximal 0,5 Watt Leistung aufnehmen.

Zur technischen Vollausstattung gesellt sich ein Front aus Aluminium, der Denon ein zweizeiliges FL-Display spendiert hat. Man darf gespannt sein, wie das neue Flaggschiff in den Tests der Fachmagazine abschneidet. Für den ab Ende Juli in Premium Silber und Schwarz erhältlichen AVR-3313 muss man knapp 1300 EUR beiseite legen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Denon AVR-3313

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.2
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Pro Logic II
  • DTS-HD
  • Dolby Pro Logic IIx
  • Dolby Pro Logic IIz
  • DTS 96/24
  • DTS Neo:6
  • DTS-HD MA
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung vorhanden
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 7
Analog
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 3
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 12 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Denon AVR3313 können Sie direkt beim Hersteller unter denon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Groß und klein

audiovision 4/2013 - Lautsprecherpegel und Distanz lassen sich bei automatischer wie manueller Einstellung mit 0,5 Dezibel und einem Zentimeter vorbildlich genau justieren. Feintuning am Klang ermöglicht ein Grafik-Equalizer mit neun Bändern pro Lautsprecher; allerdings nicht am Sub. Der Receiver nimmt 4k-HDMI-Signale entgegen und skaliert bis auf 4k. Via AirPlay spielt der Denon Musik von Apple-Geräten. Als praktische Ergänzung zum Bildschirmmenü verfügt er über ein Web-Interface. …weiterlesen

Teamwork

Heimkino 12/2012-1/2013 (Dezember/Januar) - Die Wiedergabe von Internet-Radiostationen ist bewährterweise nach wie vor vTuner-unterstützt und die Anbindung an Flickr, das großen Fotosharing-Portal ermöglicht das Betrachten von über 5 Milliarden Fotos. Natürlich setzt Denon beim AVR-3313 Audyssey für Einmessung und Abgleich des Heimkinosystems ein. …weiterlesen