• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.2
Bluetooth: Ja
WLAN: Ja
Leistung/Kanal: 50 Watt an 8 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 6
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

NR1711

Gute Ver­net­zung für Zuhause

Stärken
  1. unterstützt 8K-Auflösung
  2. viele Ein- und Ausgänge
  3. multiroom-fähig
  4. schlanke Bauform
Schwächen
  1. kein Front-HDMI
  2. unterstützt nur eine Zone

Für die Heimkinoanlage bietet der HiFi-Receiver jede Menge wichtige Schnittstellen und dank 8K-Unterstützung auch ein wenig Zukunftssicherheit. Dank dieser aktuellen HDMI-Anschlüsse, je ein Ein- und Ausgang, ist zum Beispiel auch die Übertragung von 4K-Inhalten mit 120 Hertz möglich. Das erlaubt sehr ambitioniertes Gaming. Dank HEOS kann der Ton kabellos im gesamten Netzwerk verteilt werden. Als Abspielgeräte steht zudem fast alles zur Verfügung. Vom Phono-Eingang für den Plattenspieler bis zu USB und Bluetooth gibt es keine Begrenzungen. Der Surround-Sound mit sieben Lautsprecher mit je 90 Watt maximaler Leistung und zwei Kanälen für den Subwoofer ist für den privaten Bereich mehr als ausreichend. Für eine besonders große und kraftvolle Anlage ist die gebotene Ausstattung aber wahrscheinlich zu bescheiden.

zu Marantz NR1711

  • Marantz NR1711 7.2-Kanal AV-Receiver, Hifi Verstärker, Alexa kompatibel,
  • Marantz NR1711 7.2 AV-Receiver (WLAN, LAN (Ethernet), Bluetooth, 7.2-
  • Marantz NR1711 silber-gold
  • Marantz NR1711/N1SG (AV-Receiver)
  • Marantz NR1711/N1SG silber 7.2 Slim Design Receiver inkl. Heos
  • Marantz NR 1711 AV-Receiver 7.2-Kanal mit 3D-Audio und Musikstreaming, schwarz
  • Marantz NR 1711 (Gold-Silber) 8K 7-Kanal AV-Receiver mit HEOS
  • Marantz NR1711 7.2 AV Receiver 8K AirPlay WLAN BT Spotify Heos - Silber slim
  • Marantz NR1711, AV-Receiver schwarz, Dolby Atmos, Dolby Vision, HDR 6x HDMI,
  • Marantz NR1711 7.2-Kanal AV-Receiver, Hifi Verstärker, Alexa kompatibel,
  • Marantz NR1711 7.2-Kanal AV-Receiver, Hifi Verstärker, Alexa kompatibel,

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Marantz NR1711

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.2
Empfang
DAB+ fehlt
UKW vorhanden
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
aptX fehlt
aptX HD fehlt
WLAN vorhanden
AirPlay vorhanden
AirPlay 2 vorhanden
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
Kompatibel mit
  • Alexa
  • Google Assistant
  • Siri
Verfügbare Musikdienste
  • Amazon Prime Music
  • Deezer
  • Spotify
  • Tidal
  • TuneIn
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
HEOS vorhanden
Audio
Soundsysteme
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
  • DTS-HD MA
  • Dolby Atmos
  • DTS:X
  • DTS Virtual:X
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • DSD
  • ALAC
Leistung/Kanal 50 Watt an 8 Ohm
Video
HDR10 vorhanden
HDR10+ vorhanden
HLG vorhanden
Dolby Vision vorhanden
HDCP 2.3 vorhanden
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready vorhanden
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 6
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon vorhanden
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Audio-Rückkanal (eARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 44 cm
Tiefe 36,6 cm
Höhe 10,5 cm
Gewicht 8,3 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NR1711/N1B, NR1711/N1SG
Weitere Produktinformationen: 7.2-Kanal 8K Ultra HD AV-Receiver.

Weitere Tests & Produktwissen

Volle Kontrolle

audiovision 8/2012 - Hieran erkennen Sie sofort, dass Sie die Fernbedienungs-App entdeckt haben. 3 Die immer Bedienung der Apps ist fast selbsterklärend. Wichtig: Ihr Smartphone und Ihr AV-Receiver müssen im selben Netzwerk eingebunden sein, sonst ist das Fernsteuern nicht möglich. Die meisten Hersteller unterstützen so gut wie alle ihre netzwerkfähigen Modelle. Um auf Nummer sicher zu gehen, werfen Sie einen Blick in die App-Beschreibung. …weiterlesen

Weitere Receiver-Kaufempfehlungen

HiFi Test 4/2011 - Lobenswert sind außerdem das übersichtliche Menü und die interaktive Verkabelungs- und Erstinstallations-Hilfe über einen angeschlossenen PC. Der Pioneer VSX-921 ist ein echter Tausendsassa für extrem faire 500 Euro! AV-Spezialist Denon geht immer mit der Zeit und stattet seine Geräte mit den neuesten technischen Features aus. So auch den AVR-1911, der mit 3D-fähiger HDMI-Schnittstelle, Skalierungsfunktion und iPhone-/iPod-Anschluss via USB glänzt. …weiterlesen

Hoch hinaus...

stereoplay 1/2010 - Der Pioneer bringt klangschonende digitale iPod-Anbindung und ein mega-ausgeklügeltes, auch per PC zu bearbeitendes Einmesssystem als besondere Vorzüge mit. Dazu kommt ein schön bassenergischer Klang. Eine Ethernet-Schnittstelle zur Einbindung in ein Heimnetz besitzt der Sony auch, ansonsten gibt er sich in puncto Ausstattung eher als der Unauffälligste. S-Video-Buchsen hat Sony komplett unter den Tisch fallen lassen. Leider fehlt auch eine USB-Schnittstelle. …weiterlesen

Viva Las Vegas

Heimkino 3/2008 - Hervorragende Soundqualität gepaart mit aktuellem Industriedesign bestimmen die ersten Produkte der VISO-Reihe. Der VISO FIVE ist ein 5-Kanal-DVD-Receiver mit integriertem Tuner und Eingängen für bis zu drei zusätzliche Videoquellen. Die Bildausgabe erfolgt per HDMI mit bis zu 1080i, ein optionales iPod-Dock ist ebenfalls erhältlich. Der VISO TWO ist der kleine Bruder in Zweikanal-Ausführung, ansonsten aber von der Ausstattung fast identisch. …weiterlesen

Verlockende Angebote

Heimkino 8/2006 - Der RX-D201 ist ein gut klingender Receiver, der wie sein Design offen fürs Moderne ist, technische Laien aber auch vor keine Rätsel stellt. Panasonic SA-HE40 Die Bezeichnung „AV-Control-Receiver“ auf der Bedienungsanleitung stimmt nicht ganz, da der SA-HE40 ein reiner Audioreceiver ist und über keine Videoanschlüsse verfügt. Somit müssen Videogeräte bildseitig direkt mit dem TV-Gerät verbunden werden. …weiterlesen

Der Ausreißer

AUDIO 4/2006 - iPod-Besitzer fühlen sich vom Harman AVR-340 angesprochen, der mit „The Bridge“ ein zwar aufpreispflichtiges (150 Euro), aber sehr praktisches Zubehör bietet, das den weißen Taschenspieler zur stationären Musikquelle macht: Die Fernbedienung des Harman steuert den Porti, und der Receiver gibt neben der Musik auch die Display-Informationen des Apple-Spielers wieder. …weiterlesen

Sternenjäger

AUDIO 12/2005 - Im Zweifel sollte man das Zusammenspiel also vorher prüfen – oder auf ein größeres Receiver-Modell sparen, das auch De-Interlacing beherrscht. LUXMAN WIEDER DA Beim Luxman LR-8500 stellen sich derart komplexe Fragen erst gar nicht. Der Receiver mit dem neu belebten Traditionsnamen schaltet Video nur naturbelassen durch. Das Ausstattungs-Spektrum ist guter Durchschnitt und bietet nichts, was nicht zum halben Preis auch zu haben wäre. …weiterlesen

Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage

PCgo 12/2013 - Zusätzlich bieten die meisten Receiver-Hersteller eine passende App für die Fernbedienung der Geräte an. Die mitgelieferte Fernbedienung wird dann nicht mehr benötigt. Die meisten, etwas teureren AV-Receiver unterstützen zusätzlich Apples Airplay und empfangen dann Musik über das Apple- Protokoll von Geräten mit iOS. Glossar: Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage AUX: Der AUX-Eingang ist ein zusätzlicher Audioeingang an einem Verstärker oder einer Musikanlage für externe Audiogeräte. …weiterlesen

Neo-Klassik

Audio Video Foto Bild 8/2011 - Bedienung Der TX-8050 hat zwar Videoausgänge, er zeigt darüber aber nicht seine Menüs auf einem Fernseher. Das Display am Gerät ist mit zwei Zeilen zwar etwas klein, aber immerhin gut lesbar. Die Einrichtung war einfach, und der OnkyoTX-8050 reagierte flüssig auf Fernbedienungsbefehle. In Einzelfällen, etwa beim Speichern von Internetsendern als Favoriten, ist die Bedienung allerdings etwas umständlich. …weiterlesen

TV ohne Grenzen

PC Magazin 7/2010 - So wird der Festplattenreceiver zum Timeshift-Puffer degradiert, Archivierungen sind nicht möglich. Ein CI-Modul ohne Plus ist in Vorbereitung, soll aber nur mit bestimmten Receivern nach einem Firmware-Update funktionieren. HD+ (und natürlich CI+) stoßen natürlich auch bei Hardware-Herstellern von PC-Empfangslösungen auf Widerstand. Man hofft hier, wie damals bei der Entavio-Plattform, auf einen Flop und dass der Kunde wie bei DRM-Musik Widerstand zeigt. …weiterlesen

Empfangsstation

digital home 1/2007 - Der optional zuschaltbare „CC-Converter“ sorgt durch Erhöhung der Samplingfrequenz für mehr Detailreichtum und reduziert digitale Verzerrungen. Mit diesem USB-Sender können die Musikdateien vom PC zum Receiver übertragen werden Die Tasten sind zwar etwas klein, aber dafür recht markant. Einige sind außerdem selbstleuchtend Praktisch! Über die Scartanschlüsse lassen sich ganz unkompliziert TV-Gerät, Sat-Receiver und DVD-Player anschließen. …weiterlesen